Erzieherin Ausbildung Informationen

Informationen zur Ausbildung von Lehrkräften

Aufgabe innen: Erzieher: Ortswechsel: von der Werkstatt zum Jugendzentrum - Interview: Die Schulbildung als Erzieherin finden. Das Studium bietet interessante Möglichkeiten und gibt Ihnen zusätzliche Informationen. Bei der Ausbildung von Pädagogen handelt es sich um eine Schulausbildung. Im Anschluss an die Schulausbildung folgt ein einjähriges Praktikum, um die nationale Anerkennung als Erzieher zu erlangen.

Die Plattform für die Frühförderung

Grundvoraussetzung ist eine zwei- bis vierjährige Ausbildung an einer Fachhochschule oder - in Bayern - an einer Fachhochschule, je nach Berufsbild. Die Berufsmaturität ist in einigen Ländern für die Aufnahme in eine Berufsschule/Akademie ausreichend, in den meisten Ländern ist eine entsprechende Berufsausbildung (Kinderpflegerin, Sozialassistentin) nach dem Abitur erforderlich.

Ist die (!) Fachhochschule verfügbar, kann man den Arbeitsplatz auch an einer Universität erlangen. Der Kurs hat eine Dauer von 3 bis 3,5 Jahren. Haben Sie einen Berufsabschluss wie z.B. einen Sozialassistenten, können Sie den Berufsstand auch in der Berufsschule/akademischen Teilzeit absolvieren. Darüber hinaus sind sie in Bildungs- oder Jugendherbergen, Jugendtreffs, Familien- oder Suchtberatungszentren, Tageszentren, Behindertenheimen oder in der Ambulanz von Sozialdiensten mitwirkt.

Auf den Internetseiten der Bundesländer sind die Berufsschulen für die Ausbildung zur Kinderbetreuerin oder Sozialhelferin zu sehen, die über die Schulbildung der Bundesländer informiert. In den neuen Universitätsstudiengängen liegt der Schwerpunkt des Studiums auf der Kindheit, in der Regel bis zu einem Alter von 10 Jahren, mit einem Höchstalter von 13 Jahren. Nachfolgend sind die zuständigen Stellen in den Ländern aufgeführt, die über die Bildungsmöglichkeiten berichten können: .... die örtlichen Bildungsberatungsstellen und Kontaktpersonen sind aufgeführt.... Sie erhalten Informationen über die Berufsschulen....

Der Ausbildungsstand von Kinderbetreuern und Sozialhelfern ist in der BroschÃ?re der Kontinuierlichen Bildungsinitiative zusammengefass. Mit der berufsbegleitenden Ausbildung an einer Fachhochschule oder während des Studiums besteht die Chance, während der Ausbildung ein Gehalt zu verdienen. Derzeit gibt es keinen Gesamtüberblick darüber, welche Berufsschulen eine Teilzeitausbildung anbietet - hier müssen Sie sich auf den jeweiligen Internetseiten der Berufsschulen einzeln auskennen.

Teilzeitstudiengänge sind hier aufgelistet. "Permeabilität " bedeutet, dass eine auf einer Ausbildungsstufe erworbene Qualifizierung einer anderen gutgeschrieben wird, so dass nicht alle dort erforderlichen Dienstleistungen zu erbringen sind. Die Art und Weise, wie andere pädagogische Abschlüsse an Berufsschulen anerkannt werden, ist im Beitrag "Der Weg zum Fachpädagogen" beschrieben. Die meisten Universitäten haben mittlerweile Credit-Systeme aufgebaut, die es Fachhochschulabsolventen ermöglichen, einen Bachelor-Abschluss mit einem kürzerem Studiengang als bisher zu erlernen.

So werden in einigen Ländern besondere Ausbildungskurse für Auszubildende aufgebaut, z.B. in Brandenburg.

Mehr zum Thema