Erzieherausbildung Berufsbegleitend

Ausbildung von Ausbildern Teilzeitbeschäftigung

Mehr dazu erfahren Sie hier: Sind Sie an einem verantwortungsvollen Job in der Kinder- und Jugendhilfe interessiert? Bei der Berufung zum Pädagogen haben Sie die rechte Entscheidung getroffen und mit der beruflichen begleitenden Fortbildung machen wir Ihnen den Weg frei. Sie erhalten während Ihrer Fortbildung ein garantiertes Grundgehalt und sind zugleich Ausbilder.

Grundvoraussetzung für die Aufnahme in diese Fortbildung ist ein Arbeitsplatz mit mind. 15 Stunden pro Tag in einer Tagesstätte für Kinder oder in einem anderen soziopädagogischen Arbeitsbereich. Darüber hinaus bietet die staatliche Berufsschule für sozialpädagogische Bildung zweijährige Formen der Fortbildung an, die entweder an einem Werktag und zwei Nächten pro Jahr oder an zwei aufeinander folgenden Werktagen stattfinden.

Teilzeitausbildung für Pädagogen - Aktuelles aus Niedersachsen

Mit der Teilzeitvariante haetten sie dann Anrecht auf eine Ausbildungsbeihilfe, kuendigte das Bildungsministerium an. Diejenigen, die gleichzeitig arbeiten und die Fachhochschule besuchen, werden jedoch mehr Zeit benötigen, um ihre Berufsausbildung abzuschließen. In der Teilzeitvariante wird beispielsweise der erste Ausbildungsabschnitt zum Sozialpädagogen von zwei auf drei Jahre verlängert, sagte Bildungsminister Hendrik Tonne (SPD) in Hannover.

Auch Sozialpädagogen, die ihre Weiterbildung berufsbegleitend fortsetzen wollten, würden für diesen zweiten Arbeitsschritt statt der beiden vorherigen drei Jahre einplanen. Oder es wäre immer noch möglich, die Schulung in Vollzeitschulbesuch innerhalb des vorherigen Zeitrahmens abzuschließen - dann aber ohne Gegenleistung. In Zukunft will der Staat auch die Studiengebühren für die zukünftigen Lehrer zahlen, die eine staatliche Berufsschule durchlaufen.

"Es ist inakzeptabel, dass zukünftige Fachleute für die Aus- und Weiterbildung, Pflege und Kindererziehung unserer Schützlinge auch während der Schulzeit Schulgebühren zahlen müssen", sagte Bildungsminister Hendrik Tonne (SPD). Darüber hinaus sollen 500 weitere Stellen für die sozialpädagogische Berufsausbildung an Berufsschulen eingerichtet werden. Ausserdem will die Staatsregierung den Berufswechslern den Wechsel in den Ausbildungsberuf ermoeglichen.

Kinderkrankenschwestern, Ergotherapeutinnen und Sprachtherapeuten sollten die Gelegenheit erhalten, ihre Qualifikationen berücksichtigen zu lassen die Lehrerausbildung um zwei Jahre zu verkürzen. Es will das Schuldgeld für zukünftige Pädagogen und Sozialpädagogen streichen und ihnen auch ein Ausbildungsgeld für den Vollzeitschulbesuch auszahlen.

Mehr zum Thema