Ergotherapeut

Beschäftigungstherapeutin

Beschäftigungstherapeut: Umfassende Informationen über Stellenbeschreibung, Ausbildung und Entwicklungsmöglichkeiten. Ergotherapeutin - Lohn und Gehälter Sie sind als Ergotherapeutin oder Ergotherapeut jeden Tag unter Menschen und unterstützen sie in ihrer Erholung und Rehabilitierung. Aber auch das Gehaltsniveau ist für die Auswahl des Traumberufs von großer Bedeutung. Deshalb sagen wir dir, was du als Ergotherapeut verdient hast. Die Höhe Ihres Gehalts als Ergotherapeut ist von verschiedenen Einflussfaktoren abhängig.

In der Regel können Sie mit einem Bruttolohn zwischen 1500 und 1800 aufkommen. Aber natürlich gibt es auch Ergotherapeutinnen, die ein Einkommen von mehr als 2000 EUR netto haben. Wussten Sie, dass die Gehälter in den verschiedenen Ländern sehr unterschiedlich sind? In den neuen Ländern zum Beispiel verdient der Ergotherapeut im Schnitt mehr als der Ergotherapeut in den neuen Jahren.

Natürlich hat der Auftraggeber einen großen Einfluß auf Ihr Einkommen. Wenn Sie im Öffentlichen Sektor, z.B. in einem kommunalen Spital, arbeiten, haben Sie Anspruch auf eine tarifliche Auszahlung. Je mehr Sie in diesem Spital arbeiten, um so mehr wird Ihr Lohn mit der Zeit ansteigen. Wenn Sie z.B. in einem Spital beschäftigt sind, erhalten Sie Zulagen für Einsätze, die an Sonn- und Feiertagen erfolgen.

Durch eine durchdachte Themenwahl können Sie so Ihr Einkommen gestalten. Spezialisten und Wirtschaftswissenschaftler zum Beispiel erzielen in Führungspositionen bis zu 3000 EUR pro Jahr.

Ergotherapeut in: Beruf, Gehalt, Bildung, Weiterbildung

Ergotherapeutinnen und Ergotherapeutinnen helfen Menschen mit physischen oder psychologischen Behinderungen zu einem neuen Körpergefühl und einem so aktiveren und eigenverantwortlichen wie möglichem Lebens. Ergotherapeutinnen und Ergotherapeutinnen unterstützen Menschen auf diesem Weg mit ergonomischen Behandlungsmethoden, die sie speziell für ihre Patientinnen und Patienten ausarbeiten. Ergotherapeutinnen werden durch ihre Bewegung verbessert: Der Work Life Balancing von Ergotherapeutinnen ist mehr oder weniger ausgeglichen.

Derjenige, der den Weg einer 3-jährigen Schulausbildung geht, füllt im Klassenzimmer die notwendigen Lerninhalte ein, die den Einstieg in den Berufsalltag an einer Berufsschule für Beschäftigungstherapie ermöglichen. Darüber hinaus gibt es praxisnahe Trainingsinhalte in Gestalt von Praktika, z.B. in Rehakliniken, Reha- und Schwerbehindertenwerkstätten, Ergotherapiepraxen, Pflegeheimen oder Sonderschulen. Diejenigen, die sich für die universitäre Version der arbeitstherapeutischen Berufsausbildung entscheiden, können an einer Universität einen Bachelor-Abschluss in dem jeweiligen Studienfach erwerben.

Neben dem Hochschulabschluss umfasst das Studienprogramm auch die Staatsanerkennung und die Berechtigung zur Nutzung der Berufsausübung Ergotherapeut. Während des Studiums lernt der angehende Ergotherapeut auch die Wissenschaften und das Verständnis von Forschungsprozessen ein. Er plant kleine Forschungsprojekte. Ergotherapeutinnen und Ergotherapeutinnen kommen in folgendem Bereich zum Einsatz: Achtung: Bei beiden Bildungsformen an Hochschule und Fachhochschule fliesst kein Geldbetrag auf das Bankkonto, da es sich hier nicht um eine Ausbildung im klass. zwichen dem Lehrauftrag und dem Schulabschluss auswirkt.

Ergotherapeutinnen und Ergotherapeutinnen mit einem Durchschnittseinkommen von rund 1.700 EUR pro Tag und Tag beginnen nach ihrer Berufsausbildung oder Universität ihre Arbeit, wohingegen das Gehalt der Bachelor-Absolventen tendenziell wieder etwas überdurchschnittlich ist. Ergotherapeutinnen und Ergotherapeutinnen erzielen mit steigender beruflicher Erfahrung und Weiterbildung nach einigen Jahren zwischen 2.500 und 2.800 EUR im Jahr.

Bei einer professionellen Fortbildung zum spezialisierten Vermieter im Gesundheits- und Sozialdienst beträgt ein Lohn bis zu 3000 EUR im Jahr. Die Arbeitsmarktsituation ist bei Beschäftigungstherapeuten gut. Dies hat den Bedarf an ergotherapeutischen Anwendungen verstärkt. Es ist von Bedeutung, dass Ergotherapeutinnen und Ergotherapeutinnen in ihren Anwendungsunterlagen relevante Fach- und Sozialkompetenzen unter Beweis stellen können.

Ergotherapeutinnen und Ergotherapeutinnen haben viele Chancen, am Arbeitsplatz Fortschritte zu machen. Darüber hinaus ist eine besondere Managementausbildung möglich, z.B. um in die Position des Leiters der arbeitstherapeutischen Fachabteilung einer Praxis vorzustoßen.

Mehr zum Thema