Erfurt Arbeitsamt

Arbeitsamt Erfurt

Sie möchten Ihren Leistungsantrag nach dem SGB persönlich bei der Arbeitsagentur in Erfurt abholen? Besucheranschrift Tel: 0800 4 5555 00 (Mitarbeiter)* Dieser Telefonat ist kostenlos. Tel: 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber)* Dieser Aufruf ist kostenlos. Für Ihre Briefe an die Arbeitsagentur verwenden Sie nur die Postadresse: Arbeitsagentur Erfurt, 99068 Erfurt. Dieser Aufruf ist kostenlos.

Besucheranschrift

Tel: 0800 4 5555 00 (Mitarbeiter)* Dieser Telefonat ist kostenlos. Tel: 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber)* Dieser Aufruf ist kostenlos. Für Ihre Briefe an die Arbeitsagentur verwenden Sie nur die Postadresse: Arbeitsagentur Erfurt, 99068 Erfurt. Dieser Aufruf ist kostenlos.

Arbeitsagentur - Erfurt - Staatliche und Regierungsbehörden - Wirtschaftsförderung und -beratung

Früher oder später gelingt es diesem Verband, den noch so großen Willen aller im Keim erstickt zu haben, es aus der Arbeitslosigkeit/Arbeitsunfähigkeit zu erlösen. Es werden keine Aussichten gezeigt, Vereinbarungen werden nicht respektiert, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir so tun, als ob sie nie gemacht worden wären. Du kannst tun, was du willst, es gibt überhaupt keine Rückendeckung und deine eigene Initiative wird so sehr beeinträchtigt, dass die ganze Zukunft....zerstört wird.

Als ob das nicht schon schlecht genug wäre, weiss die rechte Seite nicht, was die rechte tut. Komm dann hierher und sie werden dafür Sorge tragen, dass du wieder zur Depression zurückkehrst - einschließlich zerstörter Ansichten und zerstörtem Selbsterhalt.

Sucht - Suchtprävention in der Thüringen GesmbH

Eine Wiederholung? Wofür steht Anpassung? Mit der Anpassungsphase, der letzten Stufe der medikamentösen Rehabilitation (Langzeittherapie oder Absetzbehandlung), wird ein Leistungsangebot für Menschen gemacht, die aufgrund der speziellen Konsequenzen ihrer Sucht nach der klinischen Therapie weitere berufliche und ergänzende Massnahmen zur Erleichterung oder Verbesserung der Reintegration ins Berufsleben benötigen.

Sukzessiver Abbau von intensivtherapeutischen Elementen, erhöhte Eigenständigkeit und Verantwortungsbewusstsein durch begleitete und komplementäre Therapieleistungen Die Anpassungsphase knüpft unmittelbar an die Therapiephase an. Wie geht es nach der Anpassung weiter? Zur Erleichterung des Übergangs in die Unabhängigkeit nach einer Anpassungsbehandlung wird während des Aufenthalts in unserer Anlage großer Wert auf den Kontakt zu fremden, dem künftigen Lebensumfeld nahe stehenden Selbständigen gelegt. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass der Kontakt zu diesen Gruppen gepflegt wird.

Wenn der Patient interessiert ist und es braucht, kann er in eine therapiebegleitende Kindernachsorgegruppe oder in eine Ambulanz gebracht werden. Der Einsatz in einer betreuten Wohngemeinde oder in einem der bestehenden Arbeitsprojekte für Süchtige in Thüringen wird bereits während des Aufenthalts in der Institution überprüft. Nach der Anpassung sind für die Patientinnen und Patienten unterschiedliche Berufsperspektiven möglich: Rezidiv - dann was?

Im Falle eines Rezidivs wird ein offener Ansatz erwartet. Ansonsten kann der Rezidiv zu einer Verwarnung oder zur Kündigung auslösen. Eine Fortsetzung der Anpassungsbehandlung ist nur möglich, wenn Sie als Betroffene die Bereitwilligkeit zur Bewältigung des Rezidivs aufbringen. Im Falle eines schweren Rezidivs kann das Therapeuten-Team zusammen mit dem Sie betreuenden Hausarzt auch eine externe Entgiftungstherapie durchführen lassen.

Ein Wiedereintritt in die Anpassungsbehandlung wird dann bei Ihrem verantwortlichen Dienstanbieter beantrag. Die Wahl liegt bei ihm.

Mehr zum Thema