Erfolgreiche Berufe

Erfogreiche Berufe

Zuchtberufe für eine erfolgreiche Landwirtschaft und blühende Gärten. Fotografen, Grafiker und Redakteure sind Berufe im künstlerischen Bereich. E. D. B.

Ausbildungsgesellschaft für erfolgreiche Berufe Training: 1 Apprentice assessment

Das war alles großartig. Sie hatten ein gutes Gehör für alles und jeden und versuchten immer zu unterstützen. Es gibt überhaupt nichts zu beanstanden. Es waren die passenden Kolleginnen und Kollegen da und alles war toll. Da wir auch während der Arbeitszeiten lernten konnten, hatten wir immer Zeit, zu jeder vollen Arbeitsstunde zu lern.

Aus dem Kreis der Mitarbeiter und Trainer. Es gibt überhaupt nichts zu beklagen. Bei den Instruktoren war es faire und geduldige Art. Alle hatten ein aufgeschlossenes Gehör für dich.

Erfolgreicher Lehrstellenaustausch: 55 Unternehmen präsentierten Berufe - Andere Länder (Solothurn) - Salothurn

Auf verschiedenen Messeständen wurden die Schüler über ihren Berufsstand informiert. Erstmals wurde die Messe vom Fachverband Bucheggberg ausrichtet. "Wir hatten noch nie so viele Teilnehmer wie in diesem Jahr", sagt Rudolf Master, Vorsitzender der Wirtschaftskammer Bucheggberg. "Mit der aktuellen Börsenlage wollen wir Ihnen dabei behilflich sein, die richtige Entscheidung zu treffen", sagte er in seiner Begrüßungsrede.

"Es ist sehr wertvoll, sich nicht nur auf einen Job zu konzentrieren." Schließlich funktioniert es nicht immer mit dem Karriereziel Nr. 1. Vernetzung ist von Bedeutung, wandte sich Urs Schmid, verantwortlicher Projektmanager für die Berufsausbildung beim Kantonsgewerbeverband, an das Publikum. Das ist Marianne Meister. "Die ersten 15 Minuten geben dem Lehrer einen ersten Eindruck." "Man erkennt einen Menschen an kleinen Dingen", sagt Meister.

"Sie müssen beweisen, dass Sie die Ausbildung wollen", sagt Meister. Unterstützt wurde dies auch durch die Fachmesse in der Multifunktionshalle. Beispielsweise hatten die Arbeitssuchenden mehrere Lehrer zur Hand, um mit ihnen ein Interview zu führen. Somit waren die getrennt eingerichteten Zimmer immer belegt. Das Thema Berufsorientierung wird seit der neuen Sek-Reform an den Bezirksschulen erlernt.

Das zeigt sich sowohl in den Bewerbungsunterlagen als auch im Erscheinungsbild der jungen Menschen, sagt Hans Lenz, Lehrer in der Apotheke Lenz auf Fachmessen. Deshalb waren er und Marianne Meister in diesem Jahr mit vielen Bewerbungsunterlagen der jungen Menschen einverstanden. "Es hat sich in den vergangenen Jahren stark verbessert", bekräftigt Rudolf Meister.

Mehr zum Thema