Elektrische Maschinen und Antriebe

Maschinen und Antriebe für die Elektrotechnik

A. Ordner: Elektrische Maschinen und Antriebe. Begleitet wird diese Aufgabensammlung durch das neu erschienene Lehrbuch Elektrische Maschinen und Antriebe desselben Autors. Sie führt von den Grundlagen bis hin zu.

Elektro-Maschinen und -Antriebe - Grundlegende Informationen, Bedienverhalten im Überblick Andreas Binder

Der Band geht in einem breiten Spektrum von den physikalisch bedingten Grundprinzipien bis zum Verstehen des ortsfesten und thermischen Betriebseigenschaften von elektrischen Maschinen und Antrieben. Zu diesem Zweck werden die Grundzüge der elektrischen Maschinen anhand der drei grundlegenden Typen von Asynchron-, Synchron- und DC-Maschine detailliert diskutiert, die Konstruktionsmethoden erklÃ? Zusätzlich zur deskriptiven Darstellung auf der Basis moderner Maschinen wird von Beginn an die rechnerisch solide Basis gemeinsam entwickelt.

Die aktuellen Motorenentwicklungen, insbesondere im Bereich der Umrichterversorgung, werden eingehend diskutiert. Spezielle Probleme wie z. B. Zusatzverluste und Störungen bei der Wechselrichterversorgung werden ebenfalls aufbereitet. Der stationären Lehre folgt im zweiten Teil die Dynamiktheorie für alle drei Grundmaschinentypen, so dass Startvorgänge, abrupte Schlüsse oder Laständerungen erfasst werden.

Der Band gibt einen ausgezeichneten und umfassenden Einblick in bewegliche elektrische Maschinen.

Einführung

Der Band geht in einem breiten Spektrum von den physikalisch bedingten Grundprinzipien bis zum Verstehen des ortsfesten und thermischen Betriebseigenschaften von elektrischen Maschinen und Antrieben. Zu diesem Zweck werden die Grundzüge der elektrischen Maschinen anhand der drei grundlegenden Typen von Asynchron-, Synchron- und DC-Maschine detailliert diskutiert, die Konstruktionsmethoden erklÃ? Zusätzlich zur deskriptiven Darstellung auf der Basis moderner Maschinen wird von Beginn an die rechnerisch solide Basis gemeinsam entwickelt.

Die aktuellen Motorenentwicklungen, insbesondere im Bereich der Umrichterversorgung, werden eingehend diskutiert. Spezielle Probleme wie z. B. Zusatzverluste und Störungen bei der Wechselrichterversorgung werden ebenfalls aufbereitet. Der stationären Lehre folgt im zweiten Teil die Dynamiktheorie für alle drei Grundmaschinentypen, so dass Startvorgänge, abrupte Schlüsse oder Laständerungen erfasst werden.

Grundlegende Grundlagen der elektromechanischen Energieumrichter

??=B?A?=1.8B?A?T?-6m2=1.8Vsm2B?A?=1. 62103Vs = l.62mWb. Es ist ein Elektromotor für den Betrieb einer Schleuder zu beschaffen. Der Betrieb der Anlage erfolgt im ?-Schaltkreis mit 500 V Standspannung bzw. mit 50 und 75 V. Die Anlage ist in der Regel mit 50 und 75 V ausgestattet. 11 MHz kann eine asynchrone Anlage und eine sub-synchrone Umrichterkaskade angeschafft werden. Wie hoch ist die Nennleistung und Anzahl der Pole der ASM?

Wie hoch ist ihr Nennstrom als Aussenleiterwert für eine gekoppelte Netzspannung U N?= V mit Y-Schaltung der Statorwicklung und den Angaben N?=N ebenschluss der Statorwicklung und N?=N ennstrom der Statorwicklung und der Statorwicklung und der Statorwicklung? N =N ,90 und N?=N =N ,95? N =Nennstrom? N =Nennstrom. nennleistung. Für welche Scheinenergie sind die maschinenseitigen und die netzseitigen Umrichter zu dimensionieren? Einer dieser Maschinen mit den Angaben U N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N /N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N =N.

Für den Hubantrieb eines Containerkrans wurden zwei umrichtergespeiste, 6-polige, extern erregte, nicht kompensierte DC-Maschinen mit den Angaben P N =t kW, n N =t /min, U N =? V, P? =t =t. V, P? =t=t=t. U =t. p. u. u. Für den Hubantrieb eines Containerkrans wurden zum Zeitpunkts t. t?=N? projiziert. Die vier Rädchen eines kleinen selbstfahrenden Roboterfahrzeuges sollen von je einem permanentmagnetischen DC-Motor mit je einer Getriebe-Stufe am Abtrieb angetrieben werden.

Zur Vereinfachung wird hier ein Einzelquadrant Chopper mit einer Schalthäufigkeit von 16kHz pro Kanal unterstellt. Bei der Fourier-Analyse der Rotor-Luftspalt Feldkurve eines Synchrogenerators werden die Fundamentalwelle (Ordnungszahl ? = ) und die drei Oberschwingungen mit den Ordnungszahlen ? Bei der Fourier-Analyse werden die Fundamentalwellen (Ordnungszahl ? = ?? , sowie die drei Oberschwingungen mit den Ordnungszahlen ?? Bei der Fourieranalyse wird nur die Rotoroberschwingung mit der Ordnungszahl ?? Bei der Rotorluftspalte wird ein Spannungsfreiheits-System in der Statorwicklung erzeugt.

Drehstromasynchronmaschine mit den Angaben x s = x r =s ,6 p. u. Die Geschwindigkeit kann für die Kalkulation des Strom-Kompensationsprozesses nach dem Ausschalten als Konstante vorausgesetzt werden. Dreibeinige Polgeneratoren mit den Angaben 17,8 MVA, 2p =p? , 10,5kV Y, 50Hz, p? =p ,6 % wurden für ein Mitteldruckwasserkraftwerk mit einer Nennleistung der Francis-Turbinen von 14,8 Megawatt pro Block auf den Markt gebracht.

Mehr zum Thema