Elektriker Verdienst Ausbildung

Verdiensttraining für Elektriker

Berufsausbildung zum Industrieelektroniker Industrieelektronikerinnen und -elektroniker betreuen elektrische Installationen aller Arten in Produktionsanlagen. Verarschst du dich immer wieder mit Elektrogeräten und möchtest dein Arbeitsleben lieber auf den Kopf stellen als heute? Nennen Sie sich dann Industrieelektroniker! Sie sind als Industrieelektroniker der Spezialist für elektrische Installationen aller Arten in Ihrem Betrieb. Sie haben den unbedingten Gesamtplan, wenn es darum geht, Linien und Verbindungen zu verlegen, Apparate oder ganze Systeme zu installieren.

Dabei ist es für Sie oberstes Gebot, dass alles einwandfrei läuft und die elektrische Ausrüstung und die Produktionsmittel in Betrieb sind. Sie können sich in Ihrer 2-jährigen Ausbildung auf zwei Bereiche spezialisieren: Betriebstechnologie oder Betriebsmittel und Anlagen. Im Bereich des Industrial Engineering montieren Sie Anlagen zur Energieerzeugung und -verteilung und gewährleisten die Funktionssicherheit der Produktionseinrichtungen.

Im Bereich der Produkte und Dienstleistungen fertigen Sie unter anderem Elektronikgeräte und Alarmsysteme wie Überwachungsanlagen, Alarmsysteme oder Lüftungsanlagen. Ob Sie sich auf die Errichtung von Elektroanlagen oder die Herstellung von Elektrogeräten spezialisiert haben - in nur zwei Jahren Ausbildung zum Industrieelektroniker lernen Sie alles, was Sie für Ihren Berufsalltag wissen müssen.

Das Training erfolgt sowohl in Ihrem Ausbildungsbetrieb als auch in der Berufsfachschule. Die gute Sache an der verkürzten Ausbildung: Schon nach zwei Jahren verdienen Sie mehr als das. Im Bedarfsfall können Sie Ihre Ausbildung noch um ein weiteres Jahr erweitern und die Fachprüfung zum Elektrotechniker für Wirtschaftsingenieurwesen oder zum Elektrotechniker für Verbraucher und Anlagen absolvieren.

Dies sind Ihre Ausbildungen im Bereich des Wirtschaftsingenieurwesens: Das sind Ihre Ausbildungen im Bereich der Elektrogeräte und -systeme: Grundlegende Voraussetzung für die Ausbildung zum Industrieelektroniker ist, dass Sie sich für Elektrogeräte interessieren und über handwerkliche Fähigkeiten verfügen. Weil man später in der Regel Stromgrößen kalkulieren und wissen muss, wie Elektroanlagen funktionieren.

Aber auch die Informatikgrundkenntnisse sind nicht schlecht, denn während der Ausbildung gehört der richtige Gebrauch von Hard- und Softwaresystemen zu Ihren alltäglichen Dingen. Nach der Ausbildung zum Industrieelektroniker? Sie können als Industrieelektroniker/-in in der Metall- und Elektroindustrie, in der Automobilbranche oder im Maschinen- und Apparatebau mitarbeiten. Sollten Sie während Ihrer Ausbildung feststellen, dass Sie gerne in der Berufsfachschule lernten, können Sie Ihre Ausbildung in Abstimmung mit Ihrem Ausbildungsbetrieb um ein Jahr "verlängern".

Sie können dann z.B. die Fachprüfung zum Elektrotechniker für Gebäude- und Infrastrukturanlagen oder in anderen elektrischen Berufen absolvieren. Ein weiterer Weg, um Ihre Ausbildung nach der Ausbildung fortzusetzen, ist die Teilnahme an Kursen oder Seminaren zur Auffrischung Ihres Wissens. Beispielsweise in den Fachbereichen Elektrik, Lichttechnik oder Gewerblich. Im Anschluss an Ihre Fortbildung zum Industriekaufmann im Bereich E-Technik übernehmen Sie Fach- und Managementaufgaben in der Planungs- und Produktionstätigkeit von Unternehmen der Elektroindustrie.

Anschließend planen und koordinieren Sie die Arbeitsprozesse, überwachen die Produktionsprozesse, überwachen Facharbeiter und sind für die innerbetriebliche Ausbildung zuständig. Selbst nach einer Fortbildung zum Elektrotechniker erhalten Sie noch mehr Eigenverantwortung. Auch nach der Ausbildung noch ein Training? Danach kannst du zum Beispiel ein Elektrotechnikstudium absolvieren. Möchten Sie während Ihrer Ausbildung Geld mitnehmen?

In der Metall- und Elektroindustrie sind Sie bei uns an der richtigen Adresse! Auch während der Ausbildung ist das Lohnniveau hier überdurchschnittlich hoch als in vielen anderen Industrien. Schon nach der Ausbildung sind Ihre Verdienste als Elektroniker/in in der Metall- und Elektroindustrie in der Regel größer als in anderen Industrien.

Mehr zum Thema