Edelmetallprüfer Gehalt

Edelstein-Detektor Inhalt

Edelsteinprüfer: Es gibt nur wenige Ausbildungsplätze in diesem Beruf, bei denen es darum geht, den Wert und den Gehalt von Edelmetallen zu bestimmen. Edelmetall-Tester Gehalt - Was Edelmetall-Tester verdient haben Der Lohn für den Edelmetallprüfer beträgt im Durchschnitt 2.916 Euro pro Jahr. Ausschlaggebend für die Lohnstatistik unserer Edelmetallprüfer ist die Zahl der Sätze von 512, in der ersten Kolonne der Gehaltsliste stehen die Löhne nach dem ersten Quantil (Q1), d.h.

25% der Löhne unterschreiten diesen Grenzwert. Das dritte Quantil (Q3) gibt in der letzen Kolonne unserer tabellarischen Darstellung an, dass 25% der Löhne über diesem Betrag angesiedelt sind.

Sämtliche Gehaltsdaten sind Monats- und Bruttodaten. Alle für Ihre ausführliche Lohnanalyse wichtigen Gehaltsbestandteile werden in unserem Fragenkatalog erfragt. Die wichtigsten Gehaltsbestandteile, die zur Bestimmung der Höhe des Gehalts herangezogen werden, sind: Unternehmensgröße ist einer der maßgeblichen Lohnfaktoren für das Gehaltsniveau. In der Regel gilt: Je grösser das Untenehmen, umso besser ist das Gehalt. Abhängig von Erfahrungen, Angeboten und Anforderungen kann das Gehalt eines Arbeitnehmers in einem kleinen Betrieb über dem in einem großen Betrieb liegen.

Die Betriebsgröße hat für diese Vergütungsstatistik der Edelmetallprüfer folgende Auswirkungen: Auch der Sitz des Unternehmen ist ein sehr bedeutender Einflussfaktor bei der Gehaltsgestaltung. Das durchschnittliche Gehalt der Edelmetallprüfer im nordöstlichsten Land Schleswig-Holsteins liegt bei 2.409 Euro pro Jahr. Ein Edelmetallprüfer im benachbarten Hamburg erwirtschaftet im Durchschnitt 3.507 Euro im Jahr. In Süddeutschland wie Bayern sind die Löhne in der Regel etwas gestiegen, in diesem Falle 2.934 ?.

In Ostdeutschland dagegen betrugen die Löhne für Sachsen-Anhalt 2.198 ? und für Berlin 2.583 ?. Die Gehaltsstatistiken basieren auf 512 Datensätzen.

Edelmetall-Tester Gehalt - Was Edelmetall-Tester verdient haben

Der Lohn des Edelmetallprüfers beträgt im Durchschnitt 2.916 Euro pro Jahr. Ausschlaggebend für die Lohnstatistik unserer Edelmetallprüfer ist die Zahl der Sätze von 512, in der ersten Kolonne der Gehaltsliste stehen die Löhne nach dem ersten Quantil (Q1), d.h. 25% der Löhne unterschreiten diesen Grenzwert. Das dritte Quantil (Q3) gibt in der letzen Kolonne unserer tabellarischen Darstellung an, dass 25% der Löhne über diesem Betrag angesiedelt sind.

Sämtliche Gehaltsdaten sind Monats- und Bruttodaten. Alle für Ihre ausführliche Lohnanalyse wichtigen Gehaltsbestandteile werden in unserem Fragenkatalog erfragt. Die wichtigsten Gehaltsbestandteile, die zur Bestimmung der Höhe des Gehalts herangezogen werden, sind: Unternehmensgröße ist einer der maßgeblichen Lohnfaktoren für das Gehaltsniveau. In der Regel gilt: Je grösser das Untenehmen, umso besser ist das Gehalt. Abhängig von Erfahrungen, Angeboten und Anforderungen kann das Gehalt eines Arbeitnehmers in einem kleinen Betrieb über dem in einem großen Betrieb liegen.

Die Betriebsgröße hat für diese Vergütungsstatistik der Edelmetallprüfer folgende Auswirkungen: Auch der Sitz des Unternehmen ist ein sehr bedeutender Einflussfaktor bei der Gehaltsgestaltung. Das durchschnittliche Gehalt der Edelmetallprüfer im nordöstlichsten Land Schleswig-Holstein liegt bei 2.409 Euro pro Jahr. Ein Edelmetallprüfer im benachbarten Hamburg erwirtschaftet im Durchschnitt 3.507 Euro im Jahr. In Süddeutschland wie Bayern sind die Löhne in der Regel etwas gestiegen, in diesem Falle 2.934 ?.

In Ostdeutschland dagegen betrugen die Löhne für Sachsen-Anhalt 2.198 ? und für Berlin 2.583 ?. Die Gehaltsstatistiken basieren auf 512 Datensätzen.

Mehr zum Thema