Duales system Erzieherin

Erzieher des dualen Systems

um als staatlich anerkannte Erzieherin in einer sozialpädagogischen Einrichtung zu studieren. Besteht eine doppelte Berufsausbildung zum Ausbilder? In Deutschland ist die Lehrlingsausbildung nach nationalem Recht reglementiert und erfolgt in der Regelfall in Gestalt einer Berufsschule, einer Berufsschule, einer Berufsschule, einer Fachhochschule oder einer Berufsschule. Der Abschluss dauert in der Praxis in der Praxis in der Regel drei Jahre. Das vergangene Jahr ist ein Jahr der Anerkennung.

Die Erzieherausbildung ist daher nicht mit der traditionellen beruflichen Bildung im Dualsystem zu vergleichen.

Dennoch fragen sich viele zukünftige Pädagogen immer wieder, ob es nicht doch eine doppelte Ausprägung gibt. Vielfach wollen die Interessierten während der Schulung Praxiserfahrung gewinnen und gleichzeitig ein gutes Ergebnis erzielen. Jeder, der auf der einen Seite nicht mehr zur Ganztagsschule gehen will, auf der anderen Seite aber eine abgeschlossene Pädagogik machen möchte, wird immer wieder auf den Ausdruck PIA stoßen, der die ideale Antwort sein soll.

Das Kürzel PIA steht für praxisnahe Bildung und bezeichnet eine vergleichsweise neue Variante der Schulausbildung im Rahmen der Qualifikation zum Ausbilder. Kennzeichnend für die praxisnahe Ausgestaltung ist, dass das Erkennungsjahr mit der verbleibenden Ausbildungsdauer zusammenfällt und die zukünftigen Pädagogen in der Regel zwei bis drei Tage pro Woche im Vorschulalter bleiben, während die übrigen Tage in der Waldorfschule zu bewältigen sind.

Sie ähnelt in hohem Maße dem dualen System, das in vielen anderen Gebieten eine lange Vorgeschichte hat. Jetzt ist es auch für Erzieher möglich, eine Art Doppelausbildung zu durchlaufen. Manchmal wird auch von einer außerberuflichen Lehrerausbildung gesprochen. Sie können prinzipiell die Ganztagsschule und damit den Titel eines staatlichen Erziehers belegen, aber in der Realität ist dies nicht immer so leicht zu erreichen.

Vor allem Menschen, die sich bereits im Arbeitsleben befinden und ihren Unterhalt bestreiten müssen, können es sich einfach nicht erlauben, zur Schule zu gehen und mehrere Jahre lang auf ein Einkommen zu verzichtet. Inwieweit ist die Ausbildungsbeihilfe während der PIA-Lehrerausbildung hoch? Gerade wenn wirtschaftliche Gesichtspunkte die Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften behindern, scheint die PIA-Variante die richtige Wahl zu sein.

Für die Praxisarbeit in einer Tagesstätte oder einer anderen Institution bekommen die zukünftigen Pädagogen eine Gegenleistung. Das liegt vor allem daran, dass die Doppelqualifikation noch recht jung ist.

Mehr zum Thema