Duales Studium welche Berufe

Doppelstudium mit Berufsausübung

Der Duale Studiengang Mechatronik kombiniert die Ingenieurwissenschaften Mechanik, Elektrotechnik und Informatik. Überbrücker zwischen Beruf und Wissenschaft, die zu Ihrem beruflichen Abschluss gehören (z.B. IHK-Abschluss).

Brücken bauen zwischen Profession und Naturwissenschaftlichkeit

Mit der Einführung des dualen Studiensystems vor mehr als 40 Jahren wurde eine besonders praxisorientierte Studienvariante geschaffen - ein beliebtes Modell: Mehr als 1.600 Doppelstudiengänge werden heute in Deutschland durchgeführt. Sebastian Bleser hat bereits als kleines Mädchen im väterlichen Unternehmen den Arbeitsalltag der Heizungsinstallationsbranche kennengelernt.

Aber während sein Familienvater noch in der klassischen Lehre war, entschied sich Sebastian Bleser für ein duales Studium. Die Fachhochschule Trier, die Handwerkerkammer, die Berufsschule für Handel und Technologie und die Zunft für Sanitär-, Heizungs- und Klimaanlagen bietet seit 2004 einen dualen Studiengang in der Gebäude- und Energietechnik an.

Das war für Sebastian Bleser, der sich jetzt im sechsten Fachsemester als Studierender befindet, der richtige Ausbildungsweg: "Ich habe mich für den Beruf entschieden, und die Industrie braucht immer Fachkräfte", sagt er, "die er mit seinem Studium und seiner Berufsausbildung in zweierlei Hinsicht ist. Durch sein duales Studium konnte er schon früh praktische Erfahrungen machen.

"â??Jetzt weiÃ? ich, in welchen BrÃ?chen und mit welchen VerstÃ?nden sich Schwierigkeiten ergeben können - der Job prÃ?sentiert sich nicht mehr so abstraktâ??, sagt er. Weiteres Plus: Innerhalb von fünf Jahren erwirbt er zwei Diplome - einen Bachelor of Engineering und einen berufsbegleitenden Abschluss als Betriebsmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimaanlagen.

Zu diesem Zweck schloss er eine gekürzte und angepasste Betriebslehre sowie ein Studium ab und ging auch zur Berufsfachschule. "Dann ging er für vier Halbjahre an die Universität", erzählt der Doppelstudent.

"Die Ausbildungszeit beträgt zwei Jahre - die Doppelstudenten können die praktischen Phasen zwischen der Zeit vor Beginn des Studiums, den Vorlesungszeiten und dem praktischen Teil einteilen. Im sechsten und siebten Studiensemester werden die Studenten wieder an der Universität studiert und im vergangenen Studiensemester ihre Abschlussarbeit geschrieben. Die Bewerbungsunterlagen von Sebastian Bleser verliefen reibungslos: "Beide Unternehmen haben mich gleich angestellt und waren vom Doppelkonzept begeistert: Sie haben festgestellt, dass Doppelstudenten besonders engagiert und leistungsbereudig sind", sagt er.

Lediglich die Fachhochschule oder die Generalreife war an der Fachhochschule Trier zugelassen. "â??Ich habe eine ordentliche Lehre absolviert, in der ich zum Beispiel Regeln und Vorschriften kennengelernt habe, die auf der Baustelle zu befolgen sind. "Während seines Studiums beschäftigte er sich mit Grundlagen wie z. B. Naturwissenschaften, Geographie, Chemie und Technische Thematik. "Sebastian Bleser sagt, dass die meisten seiner Studienkollegen die Naturwissenschaftsfächer besonders schwierig fanden.

"Die Universitätsausbildung unterscheidet sich vom Berufsschulunterricht - man kann es nicht auf die leichte Schulter nehmen. Auch wenn man es nicht so genau nimmt. "Er macht sich keine Gedanken über seine zukünftige Berufstätigkeit: "Auf diesem Gebiet besteht eine unglaubliche hohe Arbeitsmarktnachfrage. Ich möchte später auch in das Unternehmen meines Vaters eintreten", sagt der Doppelstudent.

Doppelstudienmodelle bringen mehrere Vorteile: "Die Teilnehmenden können naturwissenschaftlich-theoretisches Wissen mit praktischen Fachkenntnissen kombinieren; später haben sie sehr gute Chancen, in die Betriebe übernommen zu werden", beschreibt Silvia Hofmann (siehe auch "Berufseinstieg leicht machen"). Als beliebte Form des Studiums können auch die Antragsverfahren sehr zeitaufwändig und schwierig sein", verdeutlicht Silvia Hofmann. Die trotz der gestiegenen Ansprüche wachsende Nachfragesituation zeigt sich an der steigenden Anzahl von Kursen: Laut AusbildungPlus gab es 2011 fast 900 Kurse für die berufliche Grundbildung, im Jänner 2017 waren es bereits 1.592 "Die Anzahl ist deutlich angestiegen, weil versucht wurde, dem Mangel an Fachkräften durch alternative Maßnahmen zu begegnen", so Silvia Hofmann.

Hochschulen zählen mit 1.100 Doppeldiplomstudiengängen zu den großen Anbietern. Für die Fachhochschule ist dies der Fall. An der DHBW gibt es 211 Doppelstudiengänge, 186 Berufsakademien und 69 Hochschullehren. Aus regionaler Sicht sind die Doppelstudiengänge hauptsächlich auf Bayern (321 Studiengänge), Nordrhein-Westfalen (311) und Baden-Württemberg (275) verteilt. Sie können im "Finder" nach individuellen Arten von Doppelstudiengängen oder nach allen Doppelstudiengängen in ganz Deutschland nachschlagen.

Der Berufsverbund der Agentur für Arbeit mit über 3000 laufenden Stellenbeschreibungen in Wort und Schrift. Unter anderem können Sie hier speziell nach Unternehmern mit dualem Studium nachschlagen. Die Datenbank "AusbildungPlus" ist ein Vorhaben des BIBB. Über die dualen Ausbildungen und Zusatzausbildungen in der Berufsausbildung wird hier informiert.

Mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) hat erstmals eine Landes-Doppelhochschule in Deutschland die Praxis integriert.

Mehr zum Thema