Duales Studium Technik

Doppelstudium Technik

Doppelstudium im Fach Technik Ziel des Studiums ist ein Bachelor of Science (B.Sc.) oder Bachelor of Engineering (B.Eng.).

Partneruniversitäten are the DHBW and the berufakademie Maintal in Hesse. Sie können als Hochschulabsolvent eines technisch orientierten Studiengangs aus einem breiten Anwendungsspektrum wählen - von Design über F&E bis hin zu Produktion und Qualitätskontrolle.

Die Ausbildung findet abwechselnd zwischen dem Betrieb und der Doppelhochschule statt.

Zweitstudium Maschinenbau: Info| Offene Stellen

Genau das will Ihr Ausbildungsbetrieb: Das brauchen Sie für Ihre Hochschule: Ihr duales Studium des Maschinenbaus: Eintritt in die Maschinenwelt. Die Maschinentechnik zählt zum Fachgebiet Engineering und befasst sich mit der Entwicklung und Installation von Anlagen und der anschließenden Überprüfung ihrer Fertigung. Im Bachelorstudiengang umfasst der Studiengang Maschinenwesen sechs bis acht Halbjahre und wird mit dem Abschluss des Bachelors of Engineering ergänzt.

Darüber hinaus gibt es weitere grundlegende fachliche Themen, um die mathematischen und naturwissenschaftlichen Wechselbeziehungen zu ergründen. Automationstechnologie: Die Automationstechnologie ist ein Technologiezweig. Sie lernen, Geräte und Einrichtungen so zu gestalten, dass sie selbständig und ohne die Unterstützung von Menschen funktionieren können. Sie erfahren, wie ein technologisches Erzeugnis zunächst auf der Grundlage von Daten aufbereitet wird, um es im realen Leben reproduzieren zu können.

Einer davon ist das Bereich des technischen Zeichnens. Technischer Mechaniker: Sie befasst sich mit der Beweglichkeit von Körper und den Kräften, denen sie ausgesetzt sind. Sie lernen die unterschiedlichen Werkstoffe und deren Beschaffenheit sowie deren Anwendung in industrieller und produktiver Anwendung besser kennen. Bei uns erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Werkstoffe.

Weil Sie später nicht nur Maschinenbauer sein sollten, sondern auch deren ökonomische Gesichtspunkte einbeziehen können. Ihr duales Maschinenbaustudium: So ist Ihre Praxis. Ein duales Studium hat den Vorzug, dass Sie bereits während des Studienverlaufs arbeiten. Sie können also entweder praxisnah oder bildungsintegriert einsteigen. Zahlreiche große Automobilhersteller wie VW, Audi, BMW und Porsche haben ein duales Maschinenbaustudium absolviert.

Sie können aber auch ein lehrlingsintegriertes duales Maschinenbaustudium in mittelständischen Unternehmen abschließen und so zwei Diplome erwerben. Möglich sind z.B. folgende Ausbildungsberufe: Geräte- und Anlagenführer: Bei der Schulung zum Geräte- und Anlagenführer geht es um die Herstellung verschiedener Güter. Sie haben die Pflicht, die verschiedenen rechnergesteuerten Anlagen zu kontrollieren und zu kontrollieren.

Die von Ihnen eingesetzten Geräte hängen von Ihrem Trainingsunternehmen ab. Technischer Produktdesigner: Während Ihrer Berufsausbildung zum Produktdesigner lernen Sie, wie man genaue Konstruktionszeichnungen erstellt - denn jedes Produkt erfordert eine Vorgabe. Mit CAD-Programmen montieren Sie dann die Einzelteile und deren Anschlüsse am Rechner, um eine Konstruktionszeichnung für die nachfolgende Fertigung zu erstellen.

Industriemechaniker: Während Ihrer Berufsausbildung zum Industriemechaniker fertigen Sie einzelne Geräteteile und montieren diese zu Produktionssystemen. Produktionstechnologe: Die Berufsausbildung zum Produktionstechnologen ist noch ein vergleichsweise junger Lehrberuf, der den Maschinen- und Anlagenbau mit dem Projektmanagment kombiniert. Sie sind dafür verantwortlich, dass die Produktion in einem Industriebetrieb störungsfrei läuft und dass die eingesetzten Industrieroboter und -systeme den Fertigungsprozess ordnungsgemäß durchführen.

Andere Lehrberufe, die Sie mit dem dualen Studium des Maschinenbaus kombinieren können, sind z.B: Die Ausgestaltung Ihres Doppelstudiums im Bereich des Maschinenbaus ist abhängig von Ihrem Ausbilder und der Universität. In vielen Betrieben absolvieren Sie zunächst den größten Teil Ihrer Lehre und besuchen dann die Universität in Blocks, bevor Sie am Ende Ihrer Lehre die verbleibenden Halbjahre absolvieren.

Wer lieber praxisnah studiert, verbringt seine Vorlesungszeit in einem Betrieb, hat aber am Ende keine formale Ausbildung absolviert. Eine duale Ausbildung zum Maschinenbauer ist kein Spaziergang im Park. Weil, während andere Studierende "nur" für ihre Prüfung einlernen, Sie bereits neben Ihrem Studium in einem Betrieb arbeiten. Neben Beruf und Studium müssen Sie neben der Universität auch Universitätsprojekte und Prüfungsvorbereitungen erstellen.

Aufgrund der doppelten Berufsausbildung erhalten Sie bereits während des Studienverlaufs ein Ausbildungsvergütung, das im gehobenen Segment angesiedelt ist. Wenn Sie Ihren Studienabschluss in der Hand haben, haben Sie nach Ihrem Studium des Maschinenbaus hervorragende Karrierechancen auf dem Arbeitsmark. Sie sind im Technischer Einkäufer für die Auswahl neuer Geräte und Systeme verantwortlich, um die Fertigung im Werk zu optimieren.

Durchschnittliches Gehalt pro Studienjahr: Duales Studium des Maschinenbaus.

Mehr zum Thema