Duales Studium Sprachen und Wirtschaft

Doppelstudium in Sprachen und Wirtschaft

auf Englisch oder andere Handelssprachen wie Mandarin. Fremdsprachen und Wirtschaftswissenschaften (Bachelor) - Kursinhalte Das European Degree Programme in Languages and Economics (EURO) ist ein acht Semester dauernder Lehrgang mit dem Ziel, einen Bachelor of Arts (B.A.) zu erwerben. Die Besonderheit dieses Kurses liegt in der trinationalen Orientierung und dem damit verbundenen zweijährigen Aufenthalt im Ausland.

Anmerkung: Das Programm endet 2021 und es werden keine neuen Studenten zugelassen. Im Mittelpunkt des Programms standen vier große west-Europa-Sprachen (Französisch, Deutsch, Italienisch oder Spanisch und Basissprache Deutsch) und ihre Kultur, jede im Zusammenhang mit der Wirtschaft.

Die wissenschaftlichen Grundlagen der Sprachwissenschaft spielen dabei eine ebenso große Bedeutung wie die Kommunikationskompetenz und das Verstehen von wirtschaftlichen Prozessen und Zusammenhängen. In dem zweijährigen integrierten Auslandsstudiengang werden neben der Erfahrung mit der entsprechenden nationalen Kultur auch Grundkenntnisse der Wirtschafts-, Rechts- und Staatswissenschaften der Teilnehmerländer vermittelt. Im Rahmen dieses Kurses werden die Grundlagen der Wirtschafts-, Rechts- und Staatswissenschaften der teilnehmenden Staaten erlernt. Das Bachelorstudium in Sprachen und Wirtschaft wird in drei Sprachenkombinationen angeboten:

Das erste und vierte Schuljahr der TH Köln verbrachten die Studenten in Köln. Die zweite und dritte Jahreshälfte werden wie folgt untersucht: Bei der Kombination Französisch/Englisch wird das zweite Jahr in Frankreich und das dritte Jahr an einer Universität mit einem englischsprachigen Studiengang verbracht. Die Schüler der Spanisch/Französischen Kombination studieren das zweite Jahr ihres Studiums in Spanien und das dritte in Frankreich.

Schüler mit Spanisch/Englisch als Fremdsprachenkombination gehen im zweiten Jahr nach Spanien und im dritten Jahr an eine Universität mit einem englisch-sprachigem Studium. Das zweijährige Auslandsstudium ist verpflichtend und die an den Partnerhochschulen erworbenen Kreditpunkte sind ein wesentlicher Bestandteil der Gesamtzahl der für einen gelungenen Studienabschluss erforderlichen Punkte. Ausländische Partnerhochschulen der TH Köln sind in diesem Studiengang:

Zugehörige Fachhochschulen sind derzeit: Nach dem erfolgreichen Absolvieren aller Fachmodule sowie einer Bachelor-Arbeiten bekommen die Studenten nicht nur den B.A. der TH Köln, sondern auch Diplome der teilnehmenden Auslandsuniversitäten (von Gen und Öviedo erst nach Vertragsabschluss, der in naher Zukunft gesucht wird). Der Studienbeginn kann zum WS erfolgen. Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf der schriftlichen und mündlichen Anwendung der ausgewählten Sprachen und des Deutschen, sowohl im wissenschaftlichen und beruflichen Kontext als auch im Zusammenhang mit den Themen Wirtschaft und Recht.

Das Lehrangebot umfasst Linguistik, Übersetzung und Aufsätze, die Verarbeitung von Sprachdaten und Projekte, die Sprachkenntnisse mit Fachgebieten kombinieren. Durch das zweijährige integrierte Auslandsstudium werden die Sprachen nicht nur in der Praxis im Kulturkreis angewendet, sondern auch die interkulturellen Fähigkeiten erlernt.

Mehr zum Thema