Duales Studium Prüfungen

Doppelstudienprüfungen

Das duale Studium in der Versicherungsbranche schließen Sie mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) ab. Dann ist der duale Studiengang Wirtschaftsprüfung vielleicht genau das Richtige für Sie. Duale Studienprüfungen: Wie schwer sind sie wirklich? Duale Studienprüfungen: In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Prüfungen Sie in einem dualen Studium ablegen müssen. "â?

?Die besten Wörter fÃ?r einen Doppelstudenten sind nicht â??Ich liebst dichâ??, sondern â??nicht relevant fÃ?r den Retreatâ??. "Nils sagt über duale Studienprüfungen: "Als Dualer Schüler muss man unterschiedliche Prüfungen ablegen. Am häufigsten ist die Prüfung.

Sie alle haben ihren eigenen Reiz, sind aber letztendlich mit einem gewissen Zusatzaufwand im Vergleich zu schriftlichen Prüfungen behaftet. Während der theoretischen Phase gibt es in jedem Studiensemester mehrere Bausteine, die sich mit unterschiedlichen Schwerpunkten befassen. Während des Studiums der Betriebswirtschaftslehre gibt es Vorlesungsmodule zu betriebswirtschaftlichen Fragestellungen, Wirtschaft, Computerwissenschaften etc. In der Regel gibt es zwischen 8-10 verschiedenen Modulen pro Jahr.

Am Ende eines jeden Halbjahres gibt es in der Regel eine Prüfung pro Modul, die in einem Zeitrahmen von 45-90 Stunden abgelegt wird. Die Prüfung ist umso geringer, je geringer das Eigengewicht oder die ETCS-Punkte sind und umgekehrt. Bei einigen Lehrveranstaltungen ist es nicht pro Studiensemester, sondern alle zwei! Im zweiten Halbjahr wurde eine so genannte Modulprüfung abgelegt.

Dabei werden zwei Modulen mit einem ähnlichen Themenbereich in einer Prüfung zusammengefasst. Allerdings umfasst die erste Prüfung zwei Teilprüfungen, die jeweils getrennt ausgewertet werden und aus denen eine gewogene Gesamtnote resultiert. Wieviele Prüfungen muss ich absolvieren? Es gibt, wie bereits erwähnt, etwa 8 Prüfungen pro Jahr.

In der Regel werden diese auf 3-4 Schwangerschaftswochen aufgeteilt, so dass es etwa 2 Prüfungen pro Kalenderwoche gibt. Selbstverständlich ist jede dieser Prüfungen mit einem bestimmten Maß an Lernen verbunden. Vergleicht man die Prüfungen im Doppelstudium mit denen in der Schule, so sind einige noch leichter, andere noch schwieriger. Durchschnittlich kann man also feststellen, dass es für viele keinen großen Unterschiede zwischen dem Umfang des Lernens und den Prüfungen in der Oberschule gibt.

Generell kann man jedoch feststellen, dass die Prüfungen recht ordentlich gestaltet sind und wenn Sie während der Vorlesung aufmerksam zugehört und bestimmte Punkte aufgegriffen haben, werden Sie die Prüfung definitiv bestehen. Auch die meisten Lehrenden sind bereit, die Studierenden durchzulassen. Als Dualer Schüler musst du sowohl Vorträge als auch Prüfungen abzulegen.

Welche weiteren Aufgaben habe ich außer Prüfungen? Im dritten Halbjahr mussten wir in der Lehrveranstaltung "Systemanalyse" ein Game erstellen, das wir den Teilnehmern im Endresultat vorstellen mussten. Auf Einzelheiten möchte ich hier nicht eingehen, aber ich glaube, dass andere Fachrichtungen vergleichbare Fallbeispiele zu den jeweils entsprechenden Studieninhalten haben werden.

In der Regel werden Sie in einem aus 2-3 Teilnehmern bestehenden Gespann beurteilt. Darüber hinaus muss in zwei praktischen Phasen eine Arbeitsvorbereitung durchgeführt und die Bachelorthesis gegen Ende des Kurses verfass. In einem Prüfungsausschuss werden die Resultate dann in einer Darstellung vorgestellt und in diesem Vortrag werden auch spezifische Fragestellungen aufgeworfen, die den inhaltlichen Rahmen des gesamten Studiengangs ausmachen.

In der Regel ist die erste Durchführung eines Projekts unbenottet und wird nur der richtigen Anwendung der richtigen naturwissenschaftlichen Arbeitsmethode dienen. Das Werk ist bewertet und muss einem Prüfungsausschuss vorgelegt und beantwortet werden. In der Regel ist die Themenauswahl kostenlos, aber diese sollte zu den entsprechenden Studieninhalten passend sein und idealerweise mit einem akademischen Leiter koordiniert werden, dies ist in der Regel ein Lektor, den man in der Praxis hatte.

Schlussfolgerung: Ehrlich gesagt, muss ich zu Studienbeginn feststellen, dass ich die Prüfungen als wesentlich komplizierter und komplexer empfunden habe. Wenn ich einen Schüler im Oberstufe traf und er sagte, dass die Lernbemühungen mit denen der Universität vergleichbar seien, konnte ich es nicht ertragen.

Aus diesem Grund halte ich es für vernünftig, künftigen Doppelstudenten zu erklären, dass dies im Großen und Ganzen wirklich der Fall ist. Über Doppelprüfungen sagt Jonathan: "Wenn ich merke, wie hoch die Durchfallraten in einigen Universitätsprüfungen sind, dann kann ich mich als Doppelstudent erholen. Allerdings können die Durchfallraten auch niedriger sein, da Doppelstudenten nach einem zweiten Anlauf nur eine einzige mÃ??ndliche PrÃ?fung haben - bevor sie fÃ?r immer im Exmatrikulationsverfahren sind.

Andererseits gibt es an den Universitäten das Gerücht, dass es viele "Papierschüler" gäbe, die lieber ständige Besucher in einer Gaststätte, einem Freudenhaus oder einem Festsaal wären - und für die ihr Studium maximal eine fünfte Dringlichkeit hat. Wer also ein gutes Studium absolvieren will, sollte sein duales Studium nicht zu sehr auslaufen lasen.

Bei den Prüfungen hat wahrscheinlich jeder Schüler "das", auf das er verzichtet. Meiner Meinung nach sprechen die Punktprüfungen überhaupt nicht gegen ein duales Studium, sondern für es. Im BWL-Bankjahr sind mehr als 90% der Studierenden aus dem ersten Halbjahr noch im fünften Jahr.

Mehr zum Thema