Duales Studium Osnabrück

Doppelstudium Osnabrück

In Osnabrück und Lingen können Sie mit unseren dualen Studiengängen parallel zu Ihrem Studium eine Berufsausbildung in einem Unternehmen absolvieren. Sie suchen ein duales Studium im Bereich Gesundheitsmanagement in Osnabrück? Doppelstudium in Osnabrück In Südniedersachsen, an der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen, befindet sich Osnabrück. Die Metall- und Logistikindustrie ist ein bedeutender Wirtschaftssektor für die Hansestadt Osnabrück. In Osnabrück sind zudem einige Unternehmen der Metall-, Papier- und Automobilindustrie ansässig.

Es gibt zwei Universitäten in Osnabrück: die Uni Osnabrück und die Fachhochschule Osnabrück. An der Uni Osnabrück sind zurzeit rund 13.000 Studenten inhaftiert.

Dabei sind die vielen Lehrveranstaltungen sehr fachübergreifend, z.B. die Themen des Instituts für Finanz- und Steuerrecht. Für die Studierenden ist es wichtig, dass sie sich mit dem Thema beschäftigen. Darüber hinaus gibt es an der Uni einige sehr besondere Lehrveranstaltungen, wie z.B. Applied Systems Science und Kognitionswissenschaften. An der Fachhochschule Osnabrück können die Studierenden auch aus verschiedenen Fachrichtungen aussuchen. An der Fachhochschule Osnabrück gibt es auch eine Reihe von dualen Ausbildungen wie Ergotherapie, Krankengymnastik und Krankenpflege.

Die Studierenden werden in der Theorie auf ein reges Arbeitsleben an der FH und in der Praxis im Betrieb aufbereitet.

Doppelstudium| Fachhochschule Osnabrück

fundierte Fachkenntnisse in ihrem Fachgebiet - ein ganzheitliches Wissen über die Unternehmenspraxis, die Möglichkeit, Probleme wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig praxisnah zu bearbeiten, umfassende und anwendungsorientierte Methodenkenntnisse, Team- und Kommunikationsfähigkeiten, ein anerkannter Bachelor-Abschluss innerhalb der Regelstudienzeit, die Möglichkeit, eigenverantwortlich in Betrieben zu agieren. Die Dualität des Studiums ist dadurch gekennzeichnet, dass zwei Studienorte untereinander verbunden sind.

Einerseits das Studium an der Fachhochschule sowie die praktische Umsetzung im Unternehmen. Dabei kommt der Verknüpfung von Wissenschaft und Praktik eine entscheidende Bedeutung zu. Allein in der Studie gibt es also sechs verschiedene Arten der theoretisch-praktischen Netzwerkbildung. Dazu gehören z.B. ein Firmenprojekt oder Schulungen mit Fachleuten aus der Branche. Das duale System in den unterschiedlichen Studienformen ist dadurch gekennzeichnet, dass es Bachelor- und Master-Studiengänge gibt, die sowohl Beruf und Beruf als auch Ausbildung integrieren.

Durch den Aufbau einer breiten Wissensgrundlage in der entsprechenden Fachrichtung können die Studenten sich ein breites Wissen aufbauen. Der Student lernt das Unter-nehmen, seine Branche und die Unternehmensbeziehungen von der Pike auf mit ein. Die sechstÃ?ndige Ausbildung und der praxisnahe Bachelorstudiengang laufen jeweils in Blöcken ab: Einer zehnwöchigen theoretischen Phase am Institute for Dual Study Programmes folgen regelmÃ?Ã?ig eine 12- bis 14-wöchige operative Phase im Untenehmen.

Die Dauer des dualen Studiengangs beträgt jeweils zum Jahreswechsel sechs Halbjahre (bzw. acht Halbjahre im Pflegekurs). Während des vierwöchigen Grundierungsstudiums werden den Studenten die Grundkenntnisse des entsprechenden Studiengangs beigebracht. Sie gibt einen Einblick in alle Anwendungsmöglichkeiten nach dem Studium und gibt den Studenten genügend Zeit, ihre persönlichen Interessengebiete zu entfalten, um sie im nachfolgenden vertiefenden Studium stetig zu erweitern.

Die Vertiefung erstreckt sich auf das fünfte und sechste Jahr. Der Schüler wählt einen Fokus, der seinen Wünschen und Tendenzen nachkommt. Die Bachelorarbeit wird im sechsten Halbjahr geschrieben. Das Wissen wird auf ein vielschichtiges Problemfeld der Unternehmenspraxis angewendet und mit naturwissenschaftlichen Verfahren gelöst. Die konkreten Studienpläne aller anderen Lehrveranstaltungen finden Sie auf den entsprechenden Studienseiten.

Allgemeinbildende Hochschulreife, ein dualer Lehrvertrag bzw. Lernvertrag mit einem zugelassenen Ausbildungsbetrieb. Eine Immatrikulation an der Universität Osnabrück findet nach Vertragsschluss statt. Interessenten wenden sich mit ihren aussagekräftigen Unterlagen (Deckblatt mit Lichtbild, Begleitschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen ) an die Partnerfirma, bei der sie ihr duales Studium abschließen mochten.

Im Anschluss an ein erfolgreiches Bewerbungsverfahren wird ein Studien- und Ausbildungspakt zwischen dem Studenten von morgen und dem Partnerbetrieb abgeschlossen.

Mehr zum Thema