Duales Studium ohne Ausbildung

Doppelstudium ohne Ausbildung

In unseren FAQs erfahren Sie mehr über "Studieren ohne Abitur". Benötige ich wirklich einen Ausbildungsvertrag für ein duales Studium? Doppelstudium ohne Bedienung (Archiv) Die Studierenden der Ravensburger duale Schule studieren zur einen Seite in einem eigenen Haus, zur anderen Seite regelmäßig in den Vortragsräumen. Aber was passiert, wenn der Unternehmensbetrieb, in dem der Student den praktischen Teil seiner Ausbildung abschließt, in Konkurs geht? Beispiel: Die bevorstehende Lösung des Versandhandelsunternehmens Ursprung.

Der Schweriner Felix Putschadel studierte Betriebswirtschaftslehre an der Genossenschaftlichen Staatlichen Universität Ravensburg.

Das Zusammenspiel von Praxis und Lehre hat ihn von Beginn an durchgesetzt. Er erhielt seinen Lehrplatz bei Quelle. Felix Putschadel war sich am Tag des Quelle-Pleite klar: "Jetzt wird es ernst. "Denn ohne einen Praktikumsplatz gäbe es keine Lehrveranstaltungen an der Universität - das ist das Leitbild der Genossenschaftlichen Landeshochschule Baden-Württemberg.

In Ravensburg absolviert er zudem ein Betriebswirtschaftsstudium. Außerdem verlor er seinen Ausbildungsplatz bei der Firma Q. Während dieser Zeit müssen die Studenten einen neuen Arbeitsplatz gesucht haben. "Nach mindestens zweiwöchigem Aufenthalt haben Felix Putschadel und Johannes Schmiedebeiß ein Versprechen für einen neuen Ausbildungsplatz erhalten. Von den 29 in Ravensburg eingeschriebenen Studenten, die das Praktikum bei Ursprung absolviert haben, sind einige jedoch immer noch verzweifelt auf der Suche nach neuen Arbeitsplätzen.

Prof. Dr. Roman Macha, Studiengangsleiter Betriebswirtschaftslehre - Handwerk in Ravensburg, hält die Chancen auf einen Arbeitsplatz jedoch für gut: "Quelle wählt aus....". "Auch während der Ausbildung an der Cooperative State University. Allerdings werden die Doppelhochschulen immer wieder mit der Lage nach der Quelle-Pleite und vor allem in Krisensituationen konfrontiert:

Im Prinzip ist dann die Regelung gültig: Um an der Universität verbleiben zu können, müssen die Studenten selbst einen neuen Lehrplatz finden. Prof. Thomas Asche, Studiengangsleiter für Einzelhandel und Vertriebsmanagement: "Formal ist es so, dass die Studenten selbst einen Lehrplatz finden müssen. Nur weil wir die Studenten nicht vernachlässigen wollen, besonders wenn sie gerade dabei sind.

Andernfalls ist es aber so, dass sich die Studenten zunächst selbständig machen und dass der allererste Ansprechpartner darin besteht, die Unternehmenslisten durchzusehen, die wir ins Netz stellen. "â??In allen anderen Belangen greift die Professorinnen und ProfessorenstÃ? der BIBB Ravensburg bereits mal auch nach dem Telefonhörer und lasst ihre persönlichen Verbindungen zu den Gegenunternehmen spielen.

Zumindest in Ravensburg musste wegen des Konkurses eines Ausbildungsbetriebs kein Student abtreten. Deshalb betrachten die Professorinnen und Professoren der Genossenschaftlichen Staatlichen Universität den Konkurs von Quelle nicht als Beweis gegen das Konzept der doppelten Ausbildung mit einem Bachelor-Abschluss par excellence - im Gegenteil: Gerade in Krisenzeiten sind Absolventinnen und Absolventen in den Betrieben so begehrt wie nie zuvor, so Studiengangsleiter Roman Macha: "Am Tag der mundlichen PrÃ?fung haben in der Regel mehr als 80 Akademiker einen Contract in der Tasche.

Dabei wird die Studienqualität letztlich auch durch den Arbeitmarkt bestimmt. Unsere Schüler werden davon verschont. Auch deshalb sind die Firmen so hinter unseren Schülern her. "Der Konkurs von Quelle mit anschließender Änderung des Ausbildungsbetriebs kann sich für den BWL-Studenten Felix Pfuschadel als Glücksbringer erweisen: "Ja, ich seh jetzt weniger Schwierigkeiten für meine Zukunftsperspektive, vielleicht noch etwas Positiveres: Ich tue jetzt zwei Dinge in einem Ausbildungsgang in drei Jahren.

Niemand sonst hat diese Erfahrungen nach drei Jahren Ausbildung gemacht.

Mehr zum Thema