Duales Studium mit Realschulabschluss und Ausbildung

Doppelstudium mit Realschulabschluss und Ausbildung

Bei Weiterbildung - Mit Berufserfahrung im Pflegebereich (ohne Ausbildung). Ausgewiesene Designstudien mit Mediendesignerausbildung (HK/IHK) in einem Durchgang. Berufsausbildung, Universität, Duales Studium, mit dem (technischen) Abitur haben Sie die freie Wahl! Danach habe ich eine Ausbildung im dualen System erfolgreich abgeschlossen. Unglücklicherweise habe ich keinen High-School-Abschluss, sondern nur einen Realschulabschluss!

Ausbildung & Duales Studium

Sind Sie auf der Suche nach einer praxisorientierten und gleichzeitig wissenschaftsorientierten Ausbildung als attraktiver Ersatz für ein Studium? An der Universitätsklinik können Sie ein duales Studium abschließen. Der 3-jährige Studiengang zeichnet sich durch die intensive Interaktion zwischen Wissenschaft und Praktikum aus, die sich etwa drei Monate lang regelmäßig abwechselt. In den Praxisphasen Ihres Studiums arbeiten Sie in verschiedenen Einzelbereichen, z.B. in den Bereichen Qualitätssicherung, Human Resources oder Finanz- und Rechnungswesen. In der Regel sind Sie in der Lage, die Anforderungen an die Qualität zu erfüllen.

In den theoretischen Phasen lernst du wesentliche Fachgebiete wie Betriebswirtschaft und wissenschaftliches Arbeiten mit. Direkt nach dem Studium können Sie als qualifizierter Fach- oder Führungskräfte eigenverantwortlich verantwortliche Tätigkeiten ausüben. Derzeit kooperieren wir mit diesen Partnern: Studium Gesundheits- und Soziales Management an der Dualen Hochschule für Technik in Deutschland.

Bitte benutzen Sie keine Antragsmappen und senden Sie keine Kopien der Antragsunterlagen, da diese nicht zurückgegeben werden. Nicht berücksichtigte Bewerber werden am Ende des Aufnahmeverfahrens in den Bewerbungsakten zerstört.

Vorteile und Benachteiligungen von Universität, Ausbildung und dualem Studium

Ehe man sich in den Möglichkeitendschungel verirrt, sollte man sich daher die Grundzüge der unterschiedlichen Ausbildungsgänge genauer ansehen. Sie erhalten an der Hochschule eine naturwissenschaftliche Ausbildung mit einem akademischen Abschlu?. Rare Arbeitslosigkeit: Laut Untersuchungen beträgt die Arbeitslosenquote unter den Wissenschaftlern weniger als drei Prozentpunkte. Sie legen mit der Promotion nicht nur den Grundstock für eine naturwissenschaftliche Laufbahn, die bis hin zur Beschäftigung als Hochschullehrer ausreicht.

Hoher Kostenaufwand: Je nach Betrag Ihrer Lebenshaltungskosten und eventueller Studienbeiträge müssen in der Summe in der Regelfall zwischen 20000 und 20000 EUR für einen Studiengang eingenommen werden. Deshalb sind Studentenkredite oft notwendig. Geringer Praxisbezug: Betriebspraktika sind in der Praxis meist nicht Teil der Ausbildung an der Universität und müssen zeitgleich zum Studium selbst durchgeführt werden.

Die Sehnsucht vieler Absolventen nach Praxisnähe ist groß, so dass eine Ausbildung eine naheliegende Option ist. Während Ihrer Ausbildung lernen Sie Ihren Berufsstand in einem Betrieb oder einer Einrichtung und besuchen die Berufsfachschule. Der Abschluss ist in der Regel ein Facharbeiternachweis. Schnell finanziell unabhängig: Sie erhalten ein Ausbildungsvergütung und verdienen im ersten Jahr der Ausbildung je nach Berufsstand und regionaler Ausrichtung zwischen 400 und 900 E. pro Jahr.

Übersichtliche Strukturen: Ein Trainingsmanager oder Supervisor ist für Sie im Haus verantwortlich, an wen Sie sich richten können und wer Ihnen Anweisungen gibt. Rascher Berufseinstieg: Die Ausbildung dauert in der Regel zwei bis drei Jahre. In vielen Betrieben werden für junge Berufstätige für ihre eigenen Auszubildenden offene Positionen angeboten. Es ist kein Abkömmling nötig: Für eine Ausbildung braucht man im Grunde genommen kein Matura.

Es ist richtig, dass einige Betriebe ihre Lehrstellen lieber den Hochschulabsolventen zuweisen - zum Beispiel aus dem Bankensektor. Oftmals können Sie sich aber auch für diese Positionen mit einem gutem Hauptschulabschluss nachweisen. Eine begehrte Weiterbildungsqualifikation: Hochschulabsolventen, die auch eine Ausbildung haben, sind auf dem Stellenmarkt sehr gefragt. Manche Kurse haben einen Numerus Claususus (NC).

Diejenigen, die während der Karenzzeit eine Ausbildung absolvieren, werden im Rahmen des Aufstiegsverfahrens oft vorziehen. Die durchschnittliche Gehaltsdifferenz zwischen Wissenschaftlern und in Deutschland ausgebildeten Arbeitnehmern beträgt laut Studie knapp 75 vH. Oftmals ungünstigere Karrierechancen: Gerade in großen Konzernen werden Managementpositionen in der Praxis meist mit Wissenschaftlern besetzt. der Schwerpunkt auf der Entwicklung von Führungskräften und Führungskräften.

Du musst die Vor- und Nachteile eines jeden Trainingspfades genauestens durchdenken. Dabei werden an der FH, der früheren FH, naturwissenschaftliche Ausbildung und Praxis einsatz in der Praxis kombiniert. Praxisnähe als an der Universität: Das Praktikum ist Teil der wissenschaftlichen Ausbildung an der FH. Kontaktmöglichkeiten mit Unternehmen: Praktikumsplätze und die Erstellung der Diplomarbeit an der FH finden oft in Kooperation mit Firmen statt.

Bei aller Praxisnähe ziehen viele Firmen Hochschulabsolventen für Spitzenpositionen vor. Außerdem hoch: Die Studierenden der Fachhochschule müssen ihren Lebenshaltungskosten und zum Teil auch das Studiengeld selbst tragen. Im dualen Studiengang wird eine innerbetriebliche Ausbildung mit einem Hochschulabschluss kombiniert. Die Studierenden setzen ihr an der Universität erlerntes Wissen unmittelbar im Betrieb ein.

Verbindung von Wissenschaft und Praxis: Mehrwöchige oder monatelange Theorieausbildung an der Universität, Fachhochschule oder BA im Wechsel mit Ausbildungsabschnitten im Betrieb. In einigen Fällen sind zwei Ausbildungsgänge möglich: In einigen Dualstudiengängen können Sie einen Hochschulabschluss und den Facharbeiternachweis einer betrieblichen Ausbildung vorweisen. Das Gehalt für ein duales Studium liegt zwischen 700 und 2000 EUR.

Das Doppelstudium ist zum größten Teil auf bestimmte Aufgabenstellungen ausgerichtet, der Theorieunterricht wird meist stärker mit fixen Zeitplänen unterrichtet. Fast garantierte Übernahme: Das Doppelstudium ist oft auf eine feste Anstellung im Konzern nach dem Studium ausgerichtet. Sie haben nach dem Studium die besten Aussichten auf eine leitende Position in Ihrem Hause. Für ein duales Studium ist die allgemeinbildende Hochschulzugangsberechtigung in der Regelfall nicht erforderlich.

Immer häufiger werden auch fortgeschrittene Masterstudiengänge nach dem Bachelor-Abschluss für ein duales Studium offeriert. Abgesehen von einem Doppelstudium haben Sie nur noch wenig Zeit. Entschlossenheit für ein bestimmtes Unternehmen: Ein Firmenwechsel macht oft erst nach mehrjähriger Berufspraxis Sinn. Die Ausbildung ist auf die Aufgabenstellung im Konzern ausgerichtet und bietet daher nicht so viel Spielraum für eigene Belange.

Duales Studium ist weniger naturwissenschaftlich orientiert als das Studium an normalen Fachhochschulen; eine Promotion wird in der Praxis in der Praxis in der Regel ausgelassen. Privatakademien oder Berufsakademien sind inhabergeführte Fachhochschulen, die eine Ausbildung in Gestalt von Theorieunterricht und Praxisphasen im Betrieb anbieten. Hohe Praxisnähe: Die erlernte Theorien werden oft unmittelbar auf der Basis von Praxisaufgaben im Zuge von Unternehmensprojekten implementiert.

Vielfältige Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit Firmen durch eine Vielzahl von Praktikumsplätzen und Zusammenarbeit mit Firmen. Teilzeitstudium ist möglich. Aktuelle Themen: Das Curriculum ist sehr praxisorientiert und immer auf dem neusten Wissensstand. Namhafte Fachleute aus der Praktik lehren regelmäßig als Referenten an Privatakademien und Berufsakademien.

Oftmals höhere Schulgebühren. Die Studienkosten bewegen sich je nach Institution oft im zweistelligen Millionenbereich - zuzüglich der Lebenshaltungskosten. In der Regel sollten Sie sich vor der Bewerbung um einen Lehrplatz oder der Einschreibung an einer Universität oder Akademia so weit wie möglich über die betreffende Institution oder Firma informieren.

Weitere Informationen zu den Gemeinsamkeiten zwischen Hochschulen und FHs finden Sie in einem Sonderartikel: Gemeinsamkeiten zwischen Hochschulen und FH. Detaillierte Informationen zum Doppelstudium haben wir für Sie im Beitrag Das Doppelstudium: Vor- und Nachteile aufgezeigt.

Mehr zum Thema