Duales Studium Master

Zweifachstudium Masterstudium

Meister-Personalführung: Alle Lehrveranstaltungen & Lerninhalte Nach erfolgreichem Abschluss des Bachelorstudiums soll nun ein Masterstudium Personalwirtschaft oder ein geeigneter Masterstudium für Personalverantwortliche anlaufen. Doch wie kann oder sollte ich meine Karriere und meinen Studienverlauf aufstellen? Woher bekomme ich einen Master-Abschluss in Personalwirtschaft, sei es in Teilzeit oder hauptberuflich? Sämtliche Lehrveranstaltungen und weitere Basisinformationen haben wir erforscht.

Wir haben in unserem Beitrag zum Bachelor-Abschluss diese Abbildung aufgenommen, die die beiden Klassiker "Lebenswege" nach dem Bachelor-Abschluss zeigt: Sie sind also auch an diesem Punkt oder vielleicht schon ein wenig weiter (z.B. haben Sie bereits Ihren ersten Job) und möchten herausfinden, was Ihre Chancen für einen Meister sind?

Sie haben zwei Möglichkeiten: entweder einen Vollzeitkurs oder einen Teilzeitkurs als Abend- oder Fernkurs. Auf unserer Universitätsliste steht auch ein Dual Master in HR (an der DHBW). Allerdings ist dieses Lernmodell im Konzept einem Teilzeitstudium vergleichbar. Nachfolgend finden Sie einen kleinen Ausschnitt aus den Masterstudiengängen im HR. Sie können auch nach Teil- oder Hauptamt sortieren: 57 Universitäten und Fachhochschulen mit Masterstudiengängen:

Die Ausübung einer Tätigkeit ist keine Grundvoraussetzung, aber im Prinzip wurden für arbeitende Menschen Personalmanagementmaster geschaffen, die als Fern- oder Abendlernen angeboten werden. Aufgrund der speziellen Studienstruktur sollten sie die Chance haben, neben dem Geld auch einen (zusätzlichen) Hochschulabschluss zu erwerben. In der Regel gibt es zwei Arten von Teilzeitstudien: Im Teilzeitstudium (= Abend- oder Wochenendstudium) besuchen die Studierenden am Abend mehrfach pro Kalenderwoche oder monatlich (je nach Universität und Curriculum des Masterstudiengangs Personalmanagement) eine Vorlesung.

So lernen Sie zusammen mit anderen Studenten und im Gespräch mit einem Lehrenden. Mit dem personalwirtschaftlichen Master-Fernstudium ist man jedoch sehr anpassungsfähig, da man sich den größten Teil der Lerninhalte selbst einprägt. Im Gegenzug erhalten die Studenten z.B. Anschreiben per Briefpost oder sehen sich auf einer Online-Plattform aufgenommene Lehrveranstaltungen an. Zur Prüfung fahren Sie dann zu einem der Bildungszentren der Fernuniversität.

In einigen Fernkursen sind auch einige Unterrichtseinheiten vorgesehen, in denen Sie sich mit den Referenten austauschbar machen und sich über das Thema unterhalten können. Eine Vielzahl von Aufbaustudiengängen wird nicht parallel zur Beschäftigung durchgeführt. Etwa die Hälfe der Personalmasterstudiengänge sind als Vollzeitstudiengänge angelegt. Es eignet sich zur Vertiefung nach einem allgemeinen Studium wie Betriebswirtschaft oder Physik, aber auch als direkte Verbindung zu einem Bachelor-Abschluss in Personalführung.

Unsere dringende Empfehlung: Wenn Sie nach dem Bachelor-Abschluss keine Stelle finden und nur einen Master hinzufügen wollen, sollten Sie auf jeden Fall während des Master-Studiums ein Praktikum absolvieren und idealerweise eine Teilzeitstelle in einer HR-Abteilung bekommen. Wenn Sie keine praktische Erfahrung haben, verpassen Sie gegenüber Bachelor-Absolventen, die bereits mit einem Master-Abschluss Vitamine B erworben haben.

Allein ein Personalmanagementmeister führt dann verhältnismäßig wenig. Ganz gleich, welchen Studiengang Sie wählen, wir wuenschen Ihnen viel Spa?!

Mehr zum Thema