Duales Studium Lagerlogistik

Studium der Lagerlogistik

Doppelstudium zum Bachelor of Arts (w/m/d) Betriebswirtschaft & Logistik. Duale Betriebswirtschaftslehre - Logistikmanagement: Info Genau das will Ihr Ausbildungsbetrieb: Das brauchen Sie für Ihre Hochschule: Ihr duales Studium der Logistik: Marketing, Steuerrecht und Pharma. Ihr duales Studium BWL - Logistic Management umfasst sechs bis sieben Halbjahre und endet mit dem Bachelor of Arts. Der Schwerpunkt ist das Fachbereich Logistics Management. Beispielsweise sind die folgenden Themen nun auf Ihrem Lehrplan:

Grundlegende Grundlagen der Produktionslogik: Die Fertigungslogistik ist für viele Betriebe ein unverzichtbarer Teil. In den meisten Betrieben werden Waren aus aller Herren Länder geliefert, die dann montiert und wiederverkauft werden. Sie erfahren so, welche Abläufe es gibt und wie sie gesteuert werden. Interne Logistik: Die interne Logik wird auch als intralogistisch bezeichnet. Während des Studiums werden Ihnen Verfahren und Anlagen beigebracht, mit denen Sie dies erreichen können.

Zusätzlich zu diesen Themen werden Sie während Ihres Studiums der Betriebswirtschaftslehre mit dem Fokus auf Logistik-Management auch in anderen Fachgebieten ausgebildet. Ihre Berufsausbildung im Doppelstudium BWL - Logistics Management. Sie können den Dualen Studiengang Betriebswirtschaftslehre - Logistik-Management sowohl als Lehre als auch als praxisintegriertes Studium absolvieren. Darüber hinaus erhalten Sie vom Beginn Ihres Studiums an ein eigenes Einkommen.

Wenn Sie Ihr duales Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Fokus auf Logistik-Management abschließen und in Ihre Berufsausbildung integrieren, absolvieren Sie neben Ihrem Studium auch eine Lehre. Damit können Sie Ihr duales Studium mit zwei Studiengängen abschließen, dem Bachelor of Arts und einem staatlichen IHK-Abschluss, zum Beispiel in einem der nachfolgenden Kurse: Lagerlogistiker: Als Lagerlogistiker haben Sie einen Überblick über alle Waren in einem Depot.

Während Ihrer Schulung erhalten Sie oft auch eine Stapelgenehmigung, um große Stückzahlen in den Lagern befördern zu können. Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen: Während Ihrer Berufsausbildung zum Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen sind Sie dafür zuständig, dass Güter auf sichere Weise von B nach B transportiert werden. Wenn Sie praxisnah studieren, erhalten Sie zwar einen Bachelor-Abschluss, aber keine Berufsausbildung.

Im dualen Studiengang Betriebswirtschaftslehre - Logistik-Management wird oft nach dem Baukastenprinzip gearbeitet, d.h. praktische und theoretische Phasen werden abwechseln. Sie studieren also drei Monaten und arbeiten dann drei Monaten lang in Ihrem Ausbildungsbetrieb. Unabhängig davon, ob Sie den dualen Studiengang Betriebswirtschaftslehre - Logistik-Management mit Ausbildung oder integriert in die Praxis studieren, sind Ihre Einsatzmöglichkeiten nach dem Studium sehr gut.

Im Zuge der Internationalisierung und der zunehmenden Internationalisierung kooperieren Firmen mit Zulieferern auf der ganzen Welt und vertreiben ihre Erzeugnisse auf internationaler Ebene. Sie werden nach Ihrem Doppelstudium entweder sofort in Ihren Ausbildungsbetrieb aufgenommen oder können Ihre berufliche Laufbahn in Betrieben folgender Bereiche beginnen: Je nach Fachbereich zählen auch Auslandseinsätze zu Ihrer täglichen Arbeit.

Nahezu alle Firmen haben ihre Produkte im In- und Ausland produziert. Durchschnittliches Gehalt pro Studienjahr: Duales Studium in Betriebswirtschaft -Logistik-Management.

Mehr zum Thema