Duales Studium für 2016

Doppelstudium für 2016

Das duale Studiensystem ist ein absolutes Erfolgsmodell für Universitäten und Studenten: 2016. Auf diese Weise machen die Universitäten das duale Studiensystem zu einem Erfolgsmodell. studium.de In ganz Deutschland ist das doppelte Studiensystem entstanden. Im vergangenen Jahr erreichten die Zahl der Studenten, die Zahl der Dualstudiengänge und die Zahl der Kooperationspartner neue Höchststände.

Die Wachstumstendenz des Doppelstudiums hält unvermindert an. Erstmalig wurde im vergangenen Jahr die 100.000er Grenze in der Berufsausbildung von Doppelschülern überschritten.

Diese Tendenz lässt sich auch in den Kooperationsbetrieben und im Bereich der dualen Studiengänge nachvollziehen. 2016 bieten 47.458 Betriebe landesweit einen Doppelstudienplatz an. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutet dies ein Plus von knapp zehn Prozentpunkten. Damit stellen die 1.592 Dualstudiengänge den dritten Leistungsnachweis dar und vervollständigen das Gesamtbild.

Damit ist die Anzahl der Studenten seit 2004 um knapp 250 Prozentpunkte gestiegen, die der Kooperationsbetriebe um mehr als 250 Prozentpunkte und die der Studium. Die Aufteilung zwischen Aus- und Weiterbildung und praxisnahen Bildungsgängen entspricht ebenfalls dem vorherigen Trend: In rund 35,5 Prozentpunkten der Bildungsgänge bilden sich die Studenten studienbegleitend aus, in 50,6 Prozentpunkten regulärem Praktikum und in 13,9 Prozentpunkten der Bildungsgänge ist dies eine Kombination.

Am weitesten verbreitet sind weiterhin die Studiengänge Maschinenbau (38%) und Wirtschaft (34%), vor Computer (12%) und Sozialarbeit, Bildung, Gesundheitswesen und Betreuung (10%). Diese Angaben basieren auf der Training Plus-Datenbank. Im Internetauftritt des BIBB finden Sie die vollständige Untersuchung mit allen Daten und Fakten. Hier finden Sie die vollständige Untersuchung.

Schlagworte: Über die gute Weiterentwicklung dieser Art von Ausbildung haben wir bereits berichtet und das BIBB hat nun seine aktuellen Kennzahlen aufbereitet. Der Zuwachs des Doppelstudiums hat eine neue Dimension erreicht: 20,6 Prozentpunkte mehr Studenten, 19,7 Prozentpunkte mehr Studium und eindrucksvolle 46,5 Prozentpunkte mehr Kooperationsbetriebe. Das BAföG gibt jährlich einen jährlichen Report über die Weiterentwicklung des Dualen Studiensystems heraus.

Erstmalig im vergangenen Jahr wurden auch doppelte Weiterbildungsgänge systematisch einbezogen. Mit der Veröffentlichung der Resultate einer Betriebsbefragung zu doppelten Bildungsgängen hat das BAföG die wichtigsten Erkenntnisse aufbereitet. Rund 55 Prozentpunkte der untersuchten Kooperationsbetriebe wünschten sich laut Umfrage eine stärkere Kooperation mit den Universitäten. Nach einer Betriebsbefragung des BAföG stellt nur jeder vierzehnte Doppelschüler sein Studium vormals ein.

Damit wir herausfinden können, wie zufrieden die Schüler sind und was ihre Erlebnisse sind, haben wir auch ein Studium begonnen.

Mehr zum Thema