Duales Studium Bedeutung

Doppelstudium Bedeutung

Du bekommst also einen zweiten Abschluss. Wofür steht "Duales Studium in die Ausbildung integriert"? Doppelstudium des Maschinenbaus Jahr und damit auch das vergangene akademische Jahr, mit einer Doppel-Theorie-Phase an der Dualen Hochschule in Mannheim. Ein doppelter Theorieteil umfasst 6 Monaten Unterricht und Studienalltag, was viel Spass macht, aber gegen Ende der Studienzeit gibt es auch Lernstress. An die Stelle des studentischen Alltags tritt dann eine zweifache praktische Phase.

In der ersten Übungsphase ist, wie in den vorangegangenen Übungsphasen, ein Übungsbericht zu erstellen. Häufig wird diese praktische Phase auch zur Erstellung der folgenden Bachelor-Arbeit genutzt. Die dann in der zweiten Übungsphase stattfindet. Inhaltlich beschäftigte ich mich mit einem Gesamtprojekt, dem Aufbau eines Prüfgerätes zum Prüfen von Schlossmodulen auf ihre Funktion.

Das umfassende Vorhaben begann bereits in meiner vierten praktischen Phase und wurde in der fünften praktischen Phase und der Bachelorthesis fortgeführt. In der Versuchsabteilung in Kaiserlautern wurde das Gesamtprojekt realisiert. Was ist aus Ihrer Bachelor-Arbeit geworden? Die Aufgabenstellung ist ein kleines, unabhängiges Entwicklungsprojekt in der Entwicklung.

Ziel meiner Bachelorthesis war es, den Fahrkomfort einer RECARO Rennsportschale für Berufskraftfahrer zu verbessern. Im Rahmen unserer Prototyping-Abteilung wurde ein erster Prototypen meines Konzeptes angefertigt, damit das Gesamtkonzept geprüft werden konnte. Für die Bachelor-Arbeit ist es von Bedeutung, der Universität zu vermitteln, dass es möglich ist, selbständig und "als Ingenieur" zu sein. Zu diesem Zweck wird eine 70-seitige Dokumentationsmappe der Bachelor-Arbeit aufbereitet.

Nach meiner Bachelor-Arbeit bin ich als Konstrukteur in der Entwicklung tätig. Zusätzlich zur Bearbeitung aktueller Projekte bin ich auch für die weitere Implementierung des von mir im Rahmen meiner Abschlussarbeit entwickelten Konzeptes zur Optimierung des Komforts eines Produkts verantwortlich.

Begriffsbestimmung

Gemäß der Empfehlungen des Rates der Wissenschaften lassen sich doppelte Lehrveranstaltungen in folgende Bereiche unterteilen: Erststudium und Fortsetzung doppelter Lehrveranstaltungen. Es gibt im Grunde zwei Arten des Doppelstudiums als Grundausbildung. Integrierte Ausbildungsgänge bieten die Möglichkeit, eine Lehre (IHK, HWK, Fachschule) in einem Betrieb zu absolvieren und einen Hochschulabschluss an einer Universität oder Fachhochschule zu erlangen.

In praxisnahen Studiengängen greifen Praktiker und Theoretiker nahtlos ineinander. Das Studium endet mit einem Hochschulabschluss. Gemäss IAQ-Report 2016 sind ca. 70% der dualen Studenten in einem praxisintegrierten Studium eingeschrieben. Der Anteil der dualen Studenten liegt bei ca. 70%. Erwähnenswert sind an dieser stelle die Weiterbildungsformen, die sich in berufliche und praktische Integration von dualen Studiengängen unterteilen lassen.

Da sich die Duales Studium auf die doppelte Grundausbildung an Universitäten und in Betrieben konzentriert hat, konzentrieren sich unsere Internetseiten auf praxisnahe und ausbildungsnahe Lehrveranstaltungen. Beide Ausbildungsformen können in den praktischen Phasen entweder in der vortragsfreien Zeit oder im wöchentlichen Rhythmus durchlaufen werden. Dabei hat jeder Lehrgang und jede Universität ihre eigenen Anforderungen.

Im Falle von Studiengängen, die die Berufsbildung integrieren, wird die Berufsbildung oft ein Jahr vor dem Studium gestartet. Die Lehrabschlussprüfung wird dann während des Studiengangs absolviert.

Mehr zum Thema