Duale Studiengänge Wirtschaft

Doppelstudium der Wirtschaftswissenschaften

Volkswirtschaftslehre in Kombination mit kaufmännischen Berufen, z.B. eine allgemeine Einführung und die Berufsaussichten des Wirtschaftsstudiums. Universität für Technik, Wirtschaft und Kultur. Studenten, aber auch Bildungsanbieter und vor allem die Wirtschaft.

Infos zum Studiengang Betriebswirtschaft (BWL)

Der Studiengang Betriebswirtschaft ist einer der "klassischen" Studiengänge, der jedes Jahr mehrere tausend Bewerber anzieht. Denn die BWL eröffnet nach dem Studienabschluss viele Möglichkeiten für fleißige Studierende. Der Bereich Betriebswirtschaft gliedert sich in zwei Bereiche: General Business Administration (ABWL) und Special Business Administration (SBWL).

In der Allgemeinen Betriebswirtschaft steht ein umfassendes Kompetenzspektrum im Vordergrund. Dieser Kurs soll die Studierenden befähigen, bereichsübergreifende und funktionsübergreifende Entscheide in den Themenbereichen Unternehmensorganisation, Buchhaltung und Personaleinsatzplanung in Firmen und Unternehmungen zu treffen. Der Studiengang der Allgemeinen Betriebswirtschaft gibt daher einen sehr allgemeinen Einblick in diese Forschung und befasst sich in der Regel nicht mit Detailfunktionen und Industrien.

Absolventinnen und Absolventen sollten in der Lage sein, fast jedes Untenehmen durch betriebswirtschaftliche Studien mit den passenden Managemententscheidungen zu unterstützen. Special Business Administration ist ein viel präziserer Studiengang, der sich auf bestimmte Industrien oder Funktionsbereiche konzentriert. Das hat den Vorzug, dass ein Studiengang wirklich nur solche Inhalte behandelt, die für den Studierenden in seiner späten Karriere wirklich von Nutzen sein werden.

Wenn sie nach einigen Studiensemestern feststellt, dass das externe Rechnungs- wesen der Falschstudiengang in Betriebswirtschaft ist, ist es schwierig, das dort erworbene Wissen auf andere Studiengänge zu transferieren. Sie arbeiten nach einem erfolgreich abgeschlossenen Abschluss kaum noch im Direktvertrieb, sondern konzentrieren sich auf das Managen von Zeit, Kosten und Resourcen.

Welche Zukunftsperspektiven habe ich mit einem Betriebswirtschaftsstudium? Weil es noch sehr lange Zeit Firmen und Kapitalgesellschaften gibt, besteht immer ein Bedürfnis nach Menschen mit einem exzellenten betriebswirtschaftlichen Abschlu? Hervorzuheben ist hier jedoch das Stichwort "hervorragend": Aufgrund der immensen Zahl der jährlich immatrikulierten Studierenden für die Fachrichtung Betriebswirtschaft oder Sonderbetriebslehre ist der Wettbewerbsdruck in diesem Bereich sehr groß.

Der Berufseinstieg ist für die BWL sicher nicht schlimmer als ganz ohne Studiengang, aber ein bestimmtes Commitment muss absolut vorhanden sein. Das Einstiegsgehalt nach erfolgreich abgeschlossenem Studienabschluss liegt derzeit je nach Land zwischen EUR 30000 und EUR 35000, kann aber mit zunehmender Berufspraxis im weiteren Verlauf des Lebens erheblich steigen. Mit etwas mehr Freude und bereits während des Studienverlaufs in einem Konzern tätig sein zu können, können Sie über die BWL eine höhere Position im Konzern erhalten.

Den anderen Studierenden wird jedoch nichts gegeben: Wer Betriebswirtschaftslehre studiert und durch sein Fachstudium hervorragende Karriereaussichten haben will, muss sich sehr für die Sache einsetzen. Wirtschaft - ein attraktiver Lehrgang. Wirtschaft, kurz VWL, ist ein vielseitiger Lehrgang mit attraktiven Weiterbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten. Die VWL als Studienfach formt zusammen mit dem Studienfach BWL den Lehrgang Wirschaftswissenschaften.

Auf Anfrage kann die Ökonomie mit anderen Fachrichtungen wie z. B. den Fächern Mathe, Ingenieurwesen, Recht und Computerwissenschaften kombiniert werden. Der Studiengang Wirtschaftswissenschaften kann sowohl an der Hochschule als auch an der FH absolviert werden. Wenn Sie die Volkswagen-Lizenz lernen wollen, sollten Sie über ein gutes Mathematikverständnis verfügen. Die Ausbildung setzt ein Höchstmaß an Disziplin und Einsatzbereitschaft voraus.

Der Kurs beschäftigt sich mit einer Vielzahl von Forschungsgebieten, darunter wirtschaftliches Handeln und das Funktionieren von ökonomischen Systemen. In den VWL-Studien sind die ökonomische Unternehmensentwicklung und die Auswirkungen des staatlichen Einflusses auf sie populäre Themen. Darüber hinaus beschäftigt sich die Studie mit der Fragestellung, wie Wohlstand und Ertrag fair verteilt werden können.

Dabei ist der sparsame Umgangsformen mit ökonomischen Resourcen und neuen Energieträgern ebenso ein Thema wie die allgemeinen Wirtschaftsthemen. Alle Schüler müssen einen großen Teil des Materials lernen, aber viele Fachgebiete sind beliebig wählbar. In der Regel können Wirtschaftsstudenten unmittelbar in das gehobene Kader eintreten. Weil das Volkswirtschaftsstudium in erster Linie ein mathematisch-ökonomisches Wissen vermitteln soll, sind die Anwendungsgebiete vielfältig.

Zahlreiche Wirtschaftswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler sind später in Kreditinstituten oder Marktforschungsinstituten tätig. Wirtschaftswissenschaftler sind dafür bekannt, Analytisches zu können. Auf diese Weise können Sie Unternehmensanalysen durchführen und deren Rentabilität erhöhen. Es gibt fast unbegrenzte Möglichkeiten, tatsächlich kann ein Wirtschaftsstudium in jedem Wirtschaftsbereich nützlich sein.

Das VWL-Studium erschließt einen attraktiven Stellenmarkt, der nur von einer niedrigen Arbeitslosigkeit geprägt ist.

Mehr zum Thema