Duale Studiengänge Unternehmen

Doppelstudium für Unternehmen

Sie kennen als erfolgreiches Unternehmen Ihre wertvollste Ressource: hoch qualifizierte Mitarbeiter. Die duale Studienordnung - Forschungsstand Der Kommentar zum Stand der Forschung bezieht sich auf ein duales Studiensystem im Rahmen der Berufsausbildung, wobei insbesondere auf Studiengänge mit integrierter Berufsausbildung eingegangen wird. Der Schwerpunkt liegt auf Doppelstudenten und den beiden Doppellernorten "Universität" und "Unternehmen". Im Mittelpunkt steht die Beschreibung von Unternehmen und Studenten sowie die Präsentation der entsprechenden Beteiligungen. Es werden die Etablierung von neuen Studiengängen und die Interesse der Universitäten an Doppelstudiengängen dargestellt.

Anhand von Angaben zur Schülerzufriedenheit werden Zusammenhänge der Dual Learning Location Kooperation dargestellt und eventuelle Problembereiche aufgedeckt. Anger, C. / Werner, D. (2006): Duale Studiengänge als Möglichkeit für kleine und mittelständische Unternehmen: Eine Richtlinie zur Vernetzung der betrieblichen Aus- und Fortbildung und des Studiums in Hessen. Die Becker, A. (2012): Wettbewerb oder Gegenseitigkeit?

Doppelte Formen der Ausbildung in den Unternehmen. Berthold, C. / Leichsenring, H. / Kirst, S. / Voegelin, L. (2009): Bevölkerungswandel und Universitäten. Die Erweiterung des Doppelstudiums als Reaktion auf den Mangel an Fachkräften. A. / A. / Alig, S. (2012): Duales Fach. Eingetragen in: Wirtschafts und Berufsordnung, Issue 1-2/2011: 20-25. Bosch, G. (2014): Faulty work, professions and vocational labour markets.

WSI Mittelungen, 1/2014: 5-13. Federal Institute for Vocational Training and Training (BIBB) (Ed.) (2014): EducationPlus in numbers. Reports und Auswertungen 2013, Bonn. Franz, C. / Voss-Dahm, D. (2011): Ohne Abschluss (k)eine Managementposition? Auszubildende in Bayern - sozio-ökonomische Eigenschaften, Befriedigung, Perspektiven. Konjunkturumfrage 2011, Bonn. Graf, L. (2013): Die Hybridisierung von Berufsausbildung und Hochschulbildung in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Heidemann, W. (Hrsg.) (2011): Duale Studiengänge in Unternehmen. Heidemann, W. / Koch, J. (2013): Duale Studiengänge: Wettbewerb für die Klassenbildung? WSI-Mitteilungen, Ausgabe 1/2013: 52-56 Holtkamp, R. (1996): Duale Studiengänge an FH. I. M. Metal (Hrsg.) (2010 und 2011): Workshopreihe: Academization of Companies and Society - Vocational and Workplace Education before the End of the Second World War?

Institute of the German Economy Cologne (IW) (2010a) (Ed.): Qualifizierungierungsmonitor - Impiriegestütztes Monitorings zur Qualifizierunssituation in der DW. Ein vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung in Auftrag gegebener Studien. Klumpp, M. / Rybnikova, I. (2010): Differentielle Lernformen - Eine Empirieforschung in Deutschland. Kuda, E.; Strauß, J. (Ed.) (2010): Academisation of companies - skilled workers a phase-out model?

Kupferstich (2013): Duale Studiengänge aus Unternehmenssicht - Praktisches Erfolgsmodell durch Best Selection. Im: Professionsbildung in Science und Practice - BWP, Ausgabe 4/2013: 25-29. Kurzfassung: Kupfern, F. / Kolter, C. (2012): Untersuchung und Systemsatisierung von dualen Studiengängen an Universitäten. Schwiedrzik, B. (2000): Duale Berufsausbildung im Tertiärbereich - Chancen und Möglichkeiten der technischen Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Fachhochschulen und Berufsakademien.

Schlussbericht zum Projekt 2/2003 des BIBB Pohl, U. (2010): Evaluierung von dualen Studiengängen an ausgesuchten Universitäten in Thüringen - Eine Einstiegsvariante für Akademiker in die Erwerbsarbeit. Pulz, S. (2011): Duale Studiengänge als Mittel zur Sicherung des Nachwuchses hoch qualifizierter junger Menschen. Ort isei: In: Kuda, E. / Strauß, J. / ?pöttl, G. / Kasebaum, B. (Ed.): Academisierung der Work?

Im: Wirtschafts und Berufsordnung, Ausgabe 5: 21-24. Wälderhausen, V. (2005): Duale Studiengänge als Berufsschlüssel: praktisch und zeitnah. Im: Fachinformation, Ausgabe 94/95: 64-66. Wissen, R. / Werner, D. (2005): Vernetzung von Berufsausbildung und Ausbildung - Bildungsmodelle und Personalentwicklungskonzepte von hessischen Unternehmen. Das Unternehmen ist ein Zentrum der deutschsprachigen Wirtschaftsbeziehungen. Werner, D. / Hollmann, C. / Schmidt, J. (2008): Wie entwickelt sich der duale Ausbildungsberuf und das duale Ausbildungssystem im Hinblick auf den Strukturwandel in einer wissensbasierten Gesellschaft und die Etablierung von Bachelorstudiengängen?

Das Deutsche Wirtschaftsinstitut, Köln. Wissenschaftlicher Rat (2013): Handlungsempfehlungen für die Weiterentwicklung des Doppelstudiums.

Mehr zum Thema