Duale Studiengänge Sprachen

Zweifachstudium Sprachen

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen über den Verlauf und die Inhalte der einzelnen dualen Studiengänge, die das Unternehmen anbietet. Das duale Studium ist daher ein wichtiger Baustein für eine innovative und nachhaltige Personalpolitik. Doppelstudium im Auslande - Hintergrund: Wer auf Reisen ist, entscheidet...

.

Der duale Studiengang verbindet Praxiserfahrung mit theoretischen Universitätskenntnissen. Wenn Sie auch eine grenzüberschreitende Laufbahn einschlagen wollen, können Sie Ihre Erfolgschancen erhöhen, indem Sie während des Studienaufenthaltes im Ausland verbringen. Die neuen Sprachen und Kulturkreise sowie das Spezialwissen erlauben es, über den eigenen Horizont hinauszuschauen. Zur Vorbereitung auf eine Laufbahn mit weltweiten Einsatzmöglichkeiten bereits im Rahmen eines Doppelstudiums stehen Ihnen sowohl national als auch international orientierte oder englische Studiengänge wie z. B. Internationales Management, Internationales Business oder Touristikmanagement zur Verfügung.

Andererseits ist es auch möglich, ein Auslandssemester oder ein Auslandspraktikum in einem Doppelstudium zu absolvieren. Bei Bedarf können Sie auch ein Doppelstudium anstreben. Die Auslandsbeauftragte der Genossenschaftlichen Landesakademie Baden-Württemberg, Angela Brusis, weiß um die personellen und beruflichen Vorteile eines solchen Auslandsaufenthaltes: "Man lernt andere Kulturkreise besser und kann seine eigenen Wertmaßstäbe besser wiedererkennen. Arbeitgeber mögen auch den Auslandsaufenthalt - wer Unbekanntes beherrscht und neue Dinge erprobt, hat gute Chancen, nach dem Abschluss einen Job zu finden.

"Neben der vertieften Praxis in der englischen Sprachwissenschaft können Sie auch eine völlig neue Fremdsprache lernen - zum Beispiel, wenn die Lehrsprache auch die Nationalsprache ist. "Darüber hinaus gibt es einen Überblick über ein anderes Universitätssystem und die Arbeitswelt im Partnerunternehmen", sagt Angela Brusis. Selbstverständlich können die Schüler auch ihre beruflichen Fähigkeiten erweitern.

"â??Dies fÃ?ngt in der Ã-ffentlichkeit in der Praxis mit der Zustimmung des Ausbildungsbetriebes und des Kursleiters an. Danach müssen die Studienzeiten des Semesters und die Auswahl gleichwertiger Studiengänge an der ausländischen Universität erfolgen", erklärt der Experte. Darüber hinaus müssen die Studierenden klarstellen, in welcher Landessprache die Lehrveranstaltungen stattfinden und ob sie eine neue Fremdsprache anstreben.

Der Sprachkurs an einer fremden Universität wird Ihnen sicherlich dabei behilflich sein, sich im Lebensmittelgeschäft oder bei Exkursionen zurecht zu finden. Bei der Auswahl einer Erasmus+-Partnerhochschule entfällt die Studiengebühr. Mit der finanziellen Förderung durch ein Forschungsstipendium wird es leichter, vor allem in der Region zu leben", sagt Angela Brusis. Die Studierenden müssen sich erkundigen, ob ein Kooperationsabkommen einschließlich eines Austauschprogramms mit der Auslandsuniversität überhaupt existiert und ob für den Studienaufenthalt ein Visa erforderlich ist.

An vielen Universitäten werden die Studierenden durch Informationsveranstaltungen unterstützt, zu denen oft Auslandsvertreter einladen. "Auch das Akademische Auslandsamt ist in allen Belangen des Auslandsstudiums beratend tätig", so sie. Das, was dann in das Training vor Ort eingebunden werden kann, ist vielfältig. Somit können die absolvierten Lehrveranstaltungen für ein Studienaufenthalt in Deutschland ebenso angerechnet werden wie für die Tätigkeit im Betrieb.

"â??Viele international agierende Unternehmen geben ihren Studenten die Möglichkeit, bei einer auslÃ?ndischen Tochtergesellschaft zu studieren. Beispielsweise werden an unserer Universität Praktika im In- und Ausland in Kooperation mit Partnerhochschulen angeboten. Lokale Ansprechpartner erleichtern die Jobsuche", erläutert Angela Brusis, Mitarbeiterin der DHBW. Das ZAV der BA fungiert als Anlaufstelle für diejenigen, die im In- und Ausland studieren, ausbilden oder mitarbeiten wollen.

Website des DAAD mit Basisdaten zu Studienländern und Studien sowie weiteren Infos zu Finanzierungsprogrammen und -möglichkeiten.

Mehr zum Thema