Duale Berufsausbildung in Deutschland

Berufsausbildung in Deutschland

Inwiefern funktioniert das duale Ausbildungssystem in Deutschland? Es gibt zu wenig Schüler in Deutschland. Auf diese Weise betreten zwei Drittel aller jungen Menschen die Arbeitswelt.

Berufsausbildung (Duale Ausbildung)

Die QualitÃ?t der Trainingsprogramme wird sowohl inhaltlich als auch im Umsetzungsprozess Ã?berwacht und kontrolliert. Die QualitÃ?t der Trainingsprogramme wird sowohl inhaltlich als auch im Umsetzungsprozess Ã?berwacht und kontrolliert. Bei der Suche nach der richtigen qualifizierten vietnamesischen Bildungseinrichtung für die Zusammenarbeit beraten wir die Firmen bei der Erarbeitung und Durchführung von Trainingsprogrammen nach deutschem Vorbild in Vietnam.

Bei uns werden Untersuchungen durchgeführt und Zertifikate nach dem Stand des DIHK ausgehändigt. Unser Bestreben ist es, vietnamesische Betriebe bei der Aus- und Weiterbildung von Fachkräften durch das deutsche duale Ausbildungssystem zu fördern. Besonders und wirkungsvoll ist die duale Berufsausbildung durch die Verbindung der Theorieausbildung in den Ausbildungseinrichtungen und der Praxisausbildung in den mit modernsten Geräten und Anlagen ausgestatteten Werken.

Der Einsatz von Praxismodulen innerhalb der Berufsausbildung in Vietnam wird als vorteilhaft erachtet, ist aber in Wirklichkeit nicht unbedingt Teil der Berufsausbildung. Laut vietnamesischen Arbeitsministerien entsprechen 60% der Absolventen von berufsbildenden Schulen nicht den Bedürfnissen der Betriebe. Die Berufsausbildung ist - trotz verbesserter Realisierungschancen auf dem Weltmarkt - von geringem Wert.

Der Imagegewinn von Fachkräften kann dazu beiträgt, eine Basisakzeptanz der Berufsausbildung in der Bevölkerung zu schaffen und den alternativen Ausbildungsweg für Jugendliche zu einer echten Wahlmöglichkeit zu machen. 85 Prozent aller in Deutschland getätigten Investitionsvorhaben liegen im südlichen Teil des Bundesgebietes, vor allem im Raum Ho-Chi-Minh-Stadt (und angrenzender Provinzen).

Zur Steigerung des Wertschöpfungsanteils in der Fertigung sehen sich dt. Firmen vor der Aufgabe gestellt, das geeignete Personal für modernste Geräte und Systeme sowie für rationelle Fertigungsprozesse zu gewinnen und zu bereitstellen. Bisher gab es keine Konsultation oder Koordination zwischen den Betrieben. In Vietnam, vor allem im südlichen Teil des Staates, ist der Aufwand für eine zeitgemäße lokale Berufsausbildung daher sehr hoch.

Das duale Ausbildungssystem bietet den Lehrlingen die Chance, während ihrer Berufsausbildung die notwendige Berufserfahrung zu sammeln. Bereits während der Ausbildungszeit lernt der Auszubildende seinen Betrieb und seine künftigen Tätigkeiten ein. Andererseits können die Betriebe ihre potenziellen Nachwuchskräfte von Beginn an unterstützen, ihre Kräfte bündeln und den Trainees bei der Bearbeitung ihrer Schwachstellen mithelfen.

Darüber hinaus sind die Fachkräfte nach der Schulung vollqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die den gesamten Betriebsprozess durchgelaufen haben und damit unmittelbar einsatzbereit sind. Die Zeit- und Kosteneinsparung spielt daher eine große Bedeutung bei der Entscheidungsfindung von Ausbildern. Zur Vorbereitung der Trainees auf die speziellen Bedürfnisse im Betrieb sollte der Praxisteil der Schulung spezifisch und in größeren Zeitabständen in den Betrieben erfolgen.

Durch das Training on the job erhält der Auszubildende bereits während der Ausbildungsphase unternehmensspezifisches Wissen und Praxiserfahrung. Außerdem wird die Ausbildungsqualität in Bezug auf die Gestaltung und Verwaltung sichergestellt. Interessierten Firmen wird nicht nur dabei geholfen, vietnamesische Berufsbildungsstätten als Kooperations-Partner zu gewinnen, sondern sie werden auch bei der Enwicklung, Etablierung und Durchführung geeigneter Trainingsprogramme in Vietnam beraten.

Darüber hinaus ist sie als Beraterin für die vietnamesischen Außenministerien in Sachen berufliche Bildung tätig. Die Bosch Vietnam Co. Ltd. und das LILAMA2 Technical & Technology School in Dong Nai starteten im Okt. 2013 das erste Jahr der Berufsausbildung zur Industriemechanikerin. Das Training erstreckt sich über 3,5 Jahre und wird von ausgebildeten und versierten Trainern geleitet.

Die Ausbildung beinhaltet 75-prozentige praktische Ausbildung in der eigenen Werkstätte von Bosch Vietnam und 25-prozentige theoretische Ausbildung bei LILAMA2. Für die nächsten Jahre plant Bosch Vietnam, weitere Lehrlinge einzustellen und nach deutschem Vorbild auszubilden. Partnerunternehmen: a. Harrodt Logistics Vietnam Co., Ldt. Bosch Vietnam Co., Ldt. Logwin Air + Ocean Vietnam Co., Ldt. Pepperl + Fuchs (Vietnam) Co., Ldt. Reheus Fracht Vietnam LLC.

Schenkers Vietnam Co., Ldt. VinFast Trading and Production LLC. Weiß-Rohlig Vietnam Ldt. Partnerhochschulen:

Mehr zum Thema