Duale Ausbildungsberufe

Doppelte Ausbildungsberufe

Duale Ausbildung ist eine Kombination aus Lernen in der Berufsschule und Arbeiten im Unternehmen. Die Bandbreite der dualen Berufsausbildungsmöglichkeiten darf sich nicht auf das traditionelle Muster der drei- und dreieinhalbjährigen Ausbildungsberufe beschränken. Doppelte Ausbildung am Universitätsklinikum Erlangen. Doppelte Ausbildung - Kombination mit Bachelor-Abschluss. Welche Neuerungen gibt es in der Welt der Ausbildungsberufe?

Universitätsklinik Erlangen

Mit der Berufsausbildung am Uni-Klinikum Erlangen sind Sie von Beginn an unmittelbar in die spannende Arbeitswelt eines Maximalversorgungskrankenhauses miteinbezogen. Bei uns können Sie alles erfahren, was die moderne Schulmedizin in Ihrem Fachgebiet zu bieten hat. Wir sind im Zuge der so genannten "dualen Ausbildung" Kooperations-Partner von verschiedenen staatlichen und privaten Berufsschulen sowie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der EHN.

Das Landesschulzentrum für Heilberufe Erlangen am Uniklinikum Erlangen vereinigt seit Anfang 2016 sieben Berufsschulen unter einem gemeinsamen Bild. In den Berufsschulen für Geburtshelfer, Kinderkrankenschwestern, Krankenpfleger, Logopäden, Heilpraktiker, Krankengymnasten und technischen Hilfskräften in der Heilkunde werden die rund 600 Schützlinge zurzeit durch Fachpädagogen qualifiziert ausgebildet.

Ein Großteil der Praktika findet in den Räumlichkeiten des Universitätsklinikums statt, nur wenige Schritte von den Berufsschulen entfern. Zusätzlich verfügt das Uniklinikum Erlangen über eine staatliche, privatwirtschaftliche Berufsschule für Orthopädie an der Augenkammer mit ca. fünf Studenten. An der Hochschule für Anästhesie und Chirurgische Technische Assistance werden ca. 70 Studenten am Uniklinikum ausgebildet.

In 13 ärztlichen, arzneilichen, kfm. und techn. Ausbildungsberufen wird während der Ausbildung jede Woche oder in Blöcken eine Berufsfachschule in Erlangen oder dem Raum Erlangen-Nürnberg besucht. Für die meisten Berufe werden die Untersuchungen vor der Industrie- und Handelskammer durchgeführt, für andere Berufe vor der Kammer der Apotheker (Pharmazeutische Angestellte), der Kammer der Ärzte (Medizinische Assistenten) oder der Kammer der Zahnärzte (Zahnärztliche Assistenten).

Kooperationspartner für Ausbildungsberufe mit Abschluss sind die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Logopädie) und die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Nürnberg (Gesundheitswesen und Pflege).

Kombiniertes Studium Mechatronik-Ingenieur/in Wirtschaftsingenieur/in (m/w)

Bereits seit einigen Jahren ist es möglich, die traditionelle berufliche Bildung mit dem Studienangebot der Fachhochschule Hof zu verbinden. "Sie haben die Chance, zwei Studiengänge zu durchlaufen - eine Lehre als Mechaniker (Berufsschule Kronach) und einen Bachelor-Abschluss in Betriebsingenieurwesen an der Fachhochschule Hof. Sie verbringen die ersten 13 Monaten im Übungsbetrieb und in der Berufsfachschule.

Anschließend beginnen Sie Ihr 3,5-jähriges Studienprogramm an der Universität, wo Sie vertiefte Kenntnisse im technischen Anwendungsbereich zwischen Physik, Elektrik und Physik erwerben. Hier können Sie Ihr theoretisches Wissen über die Universität in der praktischen Anwendung erweitern. Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung wird die Berufsausbildung zum mechatronischen Techniker durchlaufen. Anschließend setzen Sie Ihr Studienprogramm an der Universität fort.

"Sie haben die Chance, zwei Studiengänge zu durchlaufen - die Berufsausbildung zum/zur IndustriemechanikerIn (Berufsschule Kronach) und den Bachelor-Abschluss in Maschinenwesen an der Fachhochschule Hof. Sie verbringen die ersten 13 Monaten im Übungsbetrieb und in der Berufsfachschule. Anschließend beginnen Sie Ihr 3,5-jähriges Studienjahr an der Universität.

Hier können Sie Ihr theoretisches Wissen über die Universität in der praktischen Anwendung erweitern. Im Anschluss an die bestandene Abschlussprüfung wird die Lehre zum/zur IndustriemechanikerIn durchlaufen. Anschließend setzen Sie Ihr Studienprogramm an der Universität fort. Sie verbringen die ersten 13 Monaten im Übungsbetrieb und in der Berufsfachschule. Anschließend beginnen Sie Ihr 3,5-jähriges Studienprogramm an der Universität, in dem Sie fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet der Materialtechnik und der damit verbundenen Fertigungs- und Verarbeitungstechniken erwerben.

Hier können Sie Ihr theoretisches Wissen über die Universität in der praktischen Anwendung erweitern. Im Anschluss an die bestandene PrÃ?fung wird die Berufsausbildung zum Prozessmechaniker durchlaufen. Anschließend setzen Sie Ihr Studienprogramm an der Universität fort. "Sie haben die Chance, zwei Studiengänge zu durchlaufen - die Fachhochschulausbildung zur Fachinformatikerin (Bayreuth) und den Bachelor-Abschluss in Computerwissenschaften an der Fachhochschule Hof.

Sie verbringen die ersten 13 Monaten im Übungsbetrieb und in der Berufsfachschule. Anschließend beginnen Sie Ihr 3,5-jähriges Studienjahr an der Universität, wo Sie Kenntnisse zu verschiedenen Bereichen wie Multimediabereich, Wirtschaftsinformatik und Automation erwerben. Hier können Sie Ihr theoretisches Wissen über die Universität in der praktischen Anwendung erweitern. Im Anschluss an die bestandene Abschlussprüfung wird die Berufsausbildung zum IT-Spezialisten durchlaufen.

Anschließend setzen Sie Ihr Studienprogramm an der Universität fort. Sie haben die Chance auf zwei Studiengänge - die Fachhochschulausbildung zur Fachinformatikerin (Bayreuth) und den Bachelor-Abschluss zum Wirtschaftsinformatiker an der Fachhochschule Hof. Sie verbringen die ersten 13 Monaten im Übungsbetrieb und in der Berufsfachschule. Anschließend beginnen Sie Ihr 3,5-jähriges Studienprogramm an der Universität, in dem Sie interdisziplinäre Kenntnisse in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre und Computerwissenschaften erwerben.

Hier können Sie Ihr theoretisches Wissen über die Universität in der praktischen Anwendung erweitern. Im Anschluss an die bestandene Abschlussprüfung wird die Berufsausbildung zum IT-Spezialisten durchlaufen. Anschließend setzen Sie Ihr Studienprogramm an der Universität fort. "Sie haben die Chance, mit zwei Abschlüssen - einer Lehre als Industriekauffrau (Berufsschule Hof) und einem Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaft an der Fachhochschule Hof - zu studieren.

Sie verbringen die ersten 13 Monaten im Übungsbetrieb und in der Berufsfachschule. Anschließend beginnen Sie Ihr 3,5-jähriges Studienprogramm an der Universität, in dem Sie aktuelle und zukunftsweisende Erkenntnisse in der naturwissenschaftlich einwandfreien Leitung und Verwaltung von Unternehmungen und Konzernen kennenlernen. Hier können Sie Ihr theoretisches Wissen über die Universität in der praktischen Anwendung erweitern.

Sie verbringen die ersten 13 Monaten im Übungsbetrieb und in der Berufsfachschule.

Anschließend beginnen Sie Ihr 3,5-jähriges Studienjahr an der Universität, wo Sie vertiefte Kenntnisse in den Ingenieurgebieten der Produktentwicklungstechnik und der technischen Simulierung von Logistiksystemen erwerben. Hier können Sie Ihr theoretisches Wissen über die Universität in der praktischen Anwendung erweitern. Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung wird die Berufsausbildung zum/zur IndustriekaufmannIn durchlaufen. Anschließend setzen Sie Ihr Studienprogramm an der Universität fort.

Mehr zum Thema