Duale Ausbildung Verwaltungsfachangestellte

Doppelte Ausbildung Kaufmännische Assistentin

Die Ausbildung von Verwaltungsassistenten ist eine duale Ausbildung. Welche Aufgaben haben Verwaltungsassistenten der lokalen Verwaltung? Die duale Ausbildung zum Verwaltungskaufmann oder zur Verwaltungsassistentin ist dann genau das Richtige für Sie!

Schulung von Verwaltungsassistenten

Während Ihrer Ausbildung zum Verwaltungsassistenten übernehmen Sie verschiedene administrative und organisationale Tätigkeiten, die sich in Ämtern, Verbänden und Verwaltungen ergeben. Nachfolgende Unternehmen können Antragsteller zu Verwaltungskaufleuten ausbilden: Bundes-, Landes- und Gemeindeverwaltungen, Industrie- und Handelskammern, Wirtschaftsverbände, kirchliche Verwaltungen und andere Gremien. In einem der fünf nachfolgenden Bereiche ist man nach drei Jahren ausgebildeter Verwaltungsassistent:

Ihre Aktivitäten und Aufgabenstellungen in der Ausbildung zum Verwaltungsassistenten richten sich nach dem Fachgebiet, auf das Sie sich spezialisieren. Sie als Verwaltungsassistent müssen viele Dinge erledigen. Eine Ausbildung zum Verwaltungsassistenten setzt eine sorgfältige und sorgfältige Arbeit voraus. Bei dieser Ausbildung erhalten Sie ein hohes Ausbildungsgeld: zwischen 700,- (1. Lehrjahr) und 810,- ? (3. Lehrjahr) pro Monat.

Der Verwaltungsassistent ist bei unterschiedlichen Stellen tätig, wie z.B. bei Bundes-, Landes- und Gemeindeverwaltungen, Industrie- und Handelskammern, Wirtschaftsverbänden oder kirchlichen Verwaltungen. Die Vergütung in der Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten basiert in der Praxis in der Praxis auf Kollektivvereinbarungen und beträgt im Durchschnitt zwischen 2.200 und 2.500 Euro brutto pro Monat, kann aber bei einer anderen Tarifkategorie wesentlich mehr sein.

Nach erfolgreicher Ausbildung stehen folgende Fortbildungsmöglichkeiten zur Verfügung: Büroangestellte nehmen viele administrative Tätigkeiten wahr. Diese Ausbildung dient jedoch der Vertiefung der kaufmännischen Kenntnisse und weicht in dieser Hinsicht erheblich von der Ausbildung von Verwaltungsassistenten ab.

Beruf licher Werdegang und Zukunftsperspektiven als Verwaltungsassistentin

Tische, Nummern, Statistik, Recht, Verwaltung, Formen und Büroarbeiten sind Schlagworte, die Sie zum Schmunzeln bringen und Ihr Herzschlag schneller machen? Die Ausbildung zum Verwaltungsassistenten ist dann für Sie richtig. Weil Sie Ihre Ausbildung in vielen staatlichen Institutionen, wie z.B. in einer der vielen Stadtverwaltungen, Hochschulen und auch in der Bundes- oder Landesverwaltung abschließen können, haben Sie bereits vor der Antragstellung die Gelegenheit, die Ausbildung zum Verwaltungsassistenten mit Ihren individuellen Anliegen zu unterlegen.

Es kann auch vorkommen, dass Sie im Zuge Ihrer Ausbildung diverse Büros und Agenturen passiert haben, um alle Funktionen der Administration wirklich kennenzulernen. Die Ausbildung von Verwaltungsassistenten ist eine duale Ausbildung. So lernst du alle alltäglichen Arbeitsprozesse in deinem Unternehmen kennen. Sie werden in der Lage sein, Ihr theoretisches Wissen und den Einsatz der bedeutendsten Computerprogramme in der Berufsfachschule zu erlernen und zu erlernen.

Lediglich etwa 30 Prozentpunkte aller Menschen sind als Verwaltungsassistenten tätig. Mehr als 50 Prozentpunkte aller Auszubildenden zur Verwaltungsassistentin haben einen Schulabschluss. Sie sind nach Ihrer Ausbildung in der Berufsfachschule und im Unternehmen ein Fachmann auf dem Gebiet der Verwaltung. Darüber hinaus haben Sie die Chance, sich zum Diplom-Verwaltungswirt oder Verwaltungswirt und später zum Staatsdiener zu entwickeln.

Unmittelbar nach Ihrer Ausbildung haben Sie die Gelegenheit, sich als Sachbearbeiter oder Fachassistent in verschiedenen Büros und Arbeitsstätten zu engagieren. Ausbildungsdauer: Ausbildungsbeihilfe: Ihre Lieblingsfächer: Sie sollten diese mitbringen:

Mehr zum Thema