Duale Ausbildung Logistik

Doppelte Ausbildung in der Logistik

Eine duale Ausbildung in der Logistik ist aus mindestens zwei Gründen eine gute Idee. Duale Logistik: Info| Offene Stellenangebote Genau das will Ihr Ausbildungsbetrieb: Das brauchen Sie für Ihre Hochschule: Ihr duales Logistikstudium: Sie haben den Durchblick. Sie lernen im Dualen Studiengang Logistik, wie man den Straßenverkehr plant, organisiert und durchführt. Um ein breites Wissen über die Lagerhaltung aufzubauen, sind unter anderem folgende Themen für den Doppelstudiengang Logistik typisch: Betriebswirtschaft: Die betriebswirtschaftlichen Grundkenntnisse sind ein wesentlicher Teil des Doppelstudiengangs Logistik.

Sie erfahren zum Beispiel, wie ein Betrieb mit seinen Mitteln leistungsfähig und sparsam umgehen kann. Bei den drei Einzelthemen erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen, um Transporte zu organisieren und durchzuführen, um einen schnellen und sicheren Prozess zu erreichen. Verkehrsmanagement: Im Verkehrsmanagement erfahren Sie alles über die Auswertung und die daraus resultierende Verbesserung von wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und Abläufen im Verkehr.

Personell: Kein Verkehr ohne Personell - damit die Logistik funktionieren kann, müssen die Mitarbeitenden zusammenhalten und gut durchdacht sein. In der Personalabteilung werden Sie umfangreich im Personalmanagement geschult und lernen, wie man Angestellte selektiert und managt. In der Buchhaltung lernen Sie, wie Sie die Geldflüsse, die in einem Betrieb anfallen, im Auge behalten können.

Das duale Speditions-, Verkehrs- und Logistikstudium ist dementsprechend länderübergreifend angelegt, so dass Sie zumindest fließend Deutsch beherrschen sollten. Wenn Sie zuerst berufstätig sein und später wieder an die Universität zurückkehren wollen, ist ein MBA - zum Beispiel in Logistik oder Logistik-Management - eine gute Wahl für alle, die über mehrjährige Berufserfahrung verfügen.

Ihr Praktikum: Logistik im doppelten Sinne erlernen. Sie werden ein duales Studiensystem wählen, da Sie nicht nur die Lehre an der Universität oder der Hochschule erlernen, sondern Ihr Wissen auch unmittelbar in die Tat umsetzen. Sie können die Bereiche Spediton, Transporte und Logistik sowohl in die Ausbildung als auch in die Anwendung integrieren. Wenn Sie ein in Ihre Ausbildung integriertes Studienfach sind, wird Ihrem Studiengang eine vollständige Ausbildung mit dem angestrebten Bachelor of Arts hinzugefügt.

Nach drei bis vier Jahren haben Sie sowohl einen Ausbildungsnachweis als auch einen Bachelor-Abschluss in der Gesteckt. Mit diesen Ausbildungsgängen können Sie unter anderem das duale Logistikstudium kombinieren: Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung: In dieser Ausbildung werden Sie zum Fachmann/zur Fachfrau für Transportwege und -mittel. ¿Wie lange braucht der Abtransport?

Für das in die Berufsausbildung integrierte duale Studiensystem gibt es je nach Land, Hochschule und Lehrbetrieb unterschiedliche Optionen, wann der Lehrbetrieb stattfindet: nach dem Sperrmodell, nach dem Wochemodell oder nach dem teilweise getrennten Muster. Die Ausbildung startet nach dem teilweise getrennten Vorbild sechs bis 18 Monaten vor Beginn des Studiums, so dass große Teilbereiche der Ausbildung bereits zum Zeitpunkt des Theorieunterrichts durchlaufen sind.

Als zweite Option absolvieren Sie das duale Studiengang praxisnah. Sie absolvieren in diesem Falle keine vollständige Ausbildung, sondern ein Praktikum in dem ausbildenden Unternehmen. So haben Sie am Ende keinen Ausbildungsnachweis in der Hosentasche, sondern "nur" einen Bachelor-Abschluss. Sie sind nach Ihrem Doppelstudium in der Logistik ein Spezialist dafür, wie Sie Waren rasch, zuverlässig und kostengünstig von einem Ort zum anderen bringen können.

Daraus resultieren viele Anwendungsmöglichkeiten, sowohl in Deutschland als auch im Ausland. So können Sie beispielsweise in Spedition, Logistikabteilung oder Controllingfunktion rasch Aufgaben ausfüllen. Die Logistik ist an vielen Stellen begehrt, sei es in Handelsunternehmen oder in spezialisierten Dienstleistern mit Schwerpunkt Transportwesen und Logistik.

Sie sind mit Ihrem Know-how für das gehobene oder gehobene Kader vorbestimmt, z.B. wenn Sie die Logistik eines großen Konzerns leiten. Wenn Sie den in die Ausbildung integrierten dualen Studiengang absolvieren, können Sie sich bereits während des Studienaufenthaltes auf das gewohnte Ausbildungsvergütung nachweisen. Denn die doppelte Belastung durch Ausbildung und Training bedeutet, dass Sie nicht viel Zeit für einen Teilzeitjob haben werden:

Es ist nicht einfach, Projektschritte, Rückzugsphasen und Lernprozesse für das Training in Einklang zu bringen. der Weg zum Erfolg ist nicht einfach. Wenn Sie praxisnah studieren, erhalten Sie kein regelmäßiges Ausbildungsvergütung. Ob Sie dafür entlohnt werden oder ob gar Ihre Schulgebühren gedeckt sind, ist also abhängig von Ihrem Ausbilder. Doch die Mühe zahlt sich aus und sobald man seinen Studienabschluss in der Hand hat, beginnt das fette Jahr mit hervorragenden Karrieremöglichkeiten, denn das duale Logistikstudium genießt hohes Ansehen und hat eine vielversprechende Zukunft.

Durchschnittliches Gehalt pro Studienjahr: Duales Logistikstudium.

Mehr zum Thema