Doppelverdiener

Spitzenverdienerinnen

Deutsche Übersetzung von "Doppelverdiener" | Das offizielle Collins Deutsch-Englisch Wörterbuch online. Die Übersetzung für "Doppelverdiener" im kostenlosen Deutsch-Englisch-Wörterbuch und vielen weiteren englischen Übersetzungen. Gepeinigte Doppelverdiener Bei jeder zweiten Gastfamilie in der Schweiz arbeiten der Familienvater in Vollzeit und die Mütter in Nebentätigkeit. Abhängig von Kantonalem, Familienstand und Arbeitsteilung verbleibt viel oder wenig vom zweiten Erwerb. "Bei der Bezahlung von Abrechnungen oder beim Erstellen von Steuererklärungen stellen sich einige Mütter vielleicht diese Frage, da sie ihre Milben zum Gesamteinkommen der Fam.

beitragen.

In immer mehr Privathaushalten ist dies der Fall: Laut Familienreport 2004 hat jede zweite Familienangehörige nun eine Frau, die das Budget des Haushalts durch Altersteilzeit auffüllt. Eine vom Staatssekretariat für Wirtschaft Seco und dem Bundesamt für Sozialversicherungen in Auftrag gegebene Untersuchung hat erstmalig gezeigt, wie viel vom zweiten Einkommen der Familienmitglieder auf den Saldo entfällt.

Je nach Wohnkanton der Gastfamilie, ob die Familienangehörigen geheiratet haben oder nicht, und wie sie die Arbeit unter sich verteilen, gibt es grosse Unterschied. In Zürich, Lausanne und Bellinzona haben die Autorinnen der Untersuchung die Einkommenslage von zwei Erwachsenen mit zwei Vorschulkindern vergleicht. Wenn nur der Mann einen Arbeitsentgelt (in diesem Falle 50'000 Franken) nach Haus bringen kann, ist die Gastfamilie am besten dran, wenn sie in Bellinzona unterkommt.

Sie hat dort knapp 40'000 Francs übrig, und in Lausanne rund 30'000 Francs. Noch weniger kann die ganze Gastfamilie in Zürich mit nur 27'000 Francs aufwenden. Caroline Knupfer und Carlo KNÖFEL, die Studienautoren, gingen davon aus, dass der Auftraggeber ihr 16.500 Francs zahlen würde.

Aus Zürich 16 191 Francs. Dagegen kann die Fam. Lausanne nur über 7022 Francs ungehindert verfügb. In Bellinzona muss sich die Braut auch Gedanken darüber machen, ob sie die Härten des Doppelverdieners in Kauf nimmt, von den 16'500 hat sie nur noch 6'222 Francs übrig. "In Zürich sind die stärksten Arbeitsanreize vorhanden", erläutert Dr. Günter Str. Günter Günz.

Nebst dem Wohnort - Prämienverbilligung für die Krankenversicherung, die Ausgaben für äussere Betreuung und Abgaben variieren von Land zu Land - kommt dem Familienstand eine besondere Bedeutung zu. Normalerweise fahren die Paare besser, wenn sie nicht verheiratet sind - das trifft immer mehr zu, je mehr die Gesamtarbeit.

Der Grund dafür ist, dass das Steuerwesen Doppelverdiener durch progressive Maßnahmen diskriminiert. "Andernfalls zieht das Unternehmen das traditionelle Familiensystem mit einem Einzelverdiener vor", sagt Knöpfel. "Während es sich immer noch lohnt, zwei Arbeitslöhne bei den niedrigsten Einkünften zu haben, wird in der Mittelklasse die alleinverdienende Familienangehörige wirtschaftlich vorgezogen. Wenn ein Ehegatte in Lausanne 106'400 Francs erbringt, hat die Gastfamilie 62'800 Francs, gut 5'000 Francs mehr, als wenn beide die Hälfe davon erdient hätten.

Die Familien haben in einigen Kantonen nur noch ein gutes Viertel.

Mehr zum Thema