Diplom Bibliothekar Ausbildung

Abschluss Bibliothekarausbildung

Trainingseinrichtungen gibt es in Frankfurt, Köln und München. Drittes Qualifikationsniveau (ehemals Senior Library Service) "Das Bibliotheksportal contains a the university for public service in Bavaria" Das Bibliotheksportal beinhaltet a web site on the subject of "profession, job description, career paths". "Die Autorinnen und Autoren Jürgen Seefeldt und Ludger Syré haben die Zeitschrift "Portale zu Geschichte und Gegenwart - Büchereien in Deutschland" veröffentlicht. Die Aufnahme, Ausbildung und PrÃ?fung ist in der "Fachverordnung Ã?

ber den fachlichen Fachfokus Bibliothekswesen (FachV-Bibl)" vom 18. und 31. September 2019 prÃ?miert. Der Merkblatt der Bayerischen Buchmesse stellt die bedeutendsten Materialien zum Ausbildungsgang Bibliothek und Datenmanagement zusammen.

Sie als Bibliothekare B.A. (bis 01.10. 2014 als Diplombibliothekar/in) können mit einem breiten Anwendungsspektrum in Universitäts- und Hochschulbibliotheken, in Landesbibliotheken oder in der Bayrischen Landesbibliothek rechnen: Sie beschaffen eine Vielzahl von Materialien in vielen unterschiedlichen Sprachversionen und bereiten sie so auf, dass Ihre Bibliothekare im oft mehrere Megajonathemen umfassenden Gesamtkatalog im Handumdrehen die von Ihren Auftraggebern gesuchten Materialien finden können.

Sie sind sehr gut mit Bibliotheks-bezogenen IT-Anwendungen und einem Experten auf dem Feld der Informatik (Datenbanksysteme, IT-Anwendungen, Forschungsstrategien, etc.) ausgestattet. Für unterschiedliche Nutzergruppen (Wissenschaftler, Schüler, Studenten und Interessenten und andere Interessierte) sind sie der zuständige Gesprächspartner für alle Fragen der Bibliothek und unterstützen z.B. bei der schwierigen Literatursuche.

Im Rahmen von Besichtigungen und Trainings schulen Sie Ihre Besucher, wie sie die Angebote der Bücherei am besten in Anspruch nehmen können. Die Tätigkeit des Bibliothekars an akademischen Fachbibliotheken beinhaltet folgende Aktivitäten (unvollständige Liste): Um zur Ausbildung aufgenommen zu werden, sollten Sie die Staatsbürgerschaft eines anderen Mitgliedslandes der EU oder die Staatsbürgerschaft Islands, Liechtensteins, Norwegens oder der Schweiz, eine uneingeschränkte Hochschulzugangsberechtigung oder einen zum Zeitpunkt der Einstellung (1. Oktober eines jeden Jahres) als äquivalent erkannten Bildungsgrad, ausreichende Grundkenntnisse von mehr als zwei Sprachen, erfolgreicher Abschluss des Auswahlverfahrens, etc. haben.

Das Online-Formular für die im Folgejahr beginnende Ausbildung findet sich ab Jahresbeginn jedes Jahr anfangs März auf den Internetseiten des Personalausschusses Bayern. Der genaue Termin ist auch auf der Internetseite des Personalausschusses Bayern zu ersichtlich. Der Wettbewerb umfasst eine Klausur und die Anerkennung gewisser Studienleistungen.

Grundlage für die Aufnahme in die Ausbildung ist eine Rangfolge unter Einbeziehung der im Aufnahmeverfahren und nach erfolgreichem Abschluss eines Auswahlgesprächs gemäß § 22 Abs. 8 LlbG. Das Studium findet in einem Dualsystem statt und dauert sechs Jahre. Theoretisches Wissen wird in vier Studiensemestern am Institut für Archive und Literatur der Universität für den Öffentlichen Dienst in Bayern (München) gelehrt, praktisches Wissen in zwei Praxismodulen an einer der größten Universitätsbibliotheken Bayerns.

In der Regel kann eine kostenlose Unterbringung für den Zeitraum der Theorieausbildung in München angeboten werden. Die Aufnahme, training and examination are regulated by the special ordinance on the special focus of librarianship (FachV-Bibl), until 1 October 2015 by the ZAPOgBiblD. Sie werden zu Ausbildungsbeginn nach Ablauf der Ausbildung zum Beamten ernannt.

Im Anschluss an die Eignungsprüfung ist eine Versetzung als Beamter (Eingangsbüro: Bibliotheksinspektor) oder als Angestellter (in der Regelfall in der Vergütungsgruppe E9) möglich.

Mehr zum Thema