Die Meist Verdienten Jobs

Am meisten verdiente Jobs

Frauen verdienen heute sehr gut, vor allem in männerdominierten Berufen. Und ihr Jahresbruttoeinkommen stieg um drei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mit diesen 5 IT-Jobs verdienen Sie so viel. Die Nachfrage nach solchen Fachkräften ist groß: Im ersten Semester 2018 wurden 43 Prozentpunkte mehr IT-Jobs beworben als vor sechs Jahren. Dementsprechend sind die IT-Gehälter vor allem in Bayern und Baden-Württemberg unterdurchschnittlich.

Sie erwirtschaften damit im Durchschnitt 65.800 EUR pro Jahr netto. Regionale Flexibilität der Facharbeiter in dieser Branche kann ihr Gehalt erhöhen und beispielsweise in Hessen besonders gut entlohnte Arbeitsplätze schaffen (+7 Prozent).

Nach mehr als zehn Jahren Erfahrung erhöht sich das Entgelt der SAP-Berater um bis zu 15 vH. Die Löhne der Damen sind um 6 Prozentpunkte unter dem Durchschnitt. Das durchschnittliche jährliche Honorar der IT-Berater, die in der Beratung von Unternehmungen bei Systemen und Projekten im Bereich der Informatik tätig sind und praktische Unterstützung bei der Errichtung und Instandhaltung solcher Anlagen leisten, liegt bei 200 EUR.

Männer erhalten 19% mehr als Frauen. Diejenigen, die personelle Verantwortung tragen, erreichen eine durchschnittlich 35-prozentig höhere Bruttomarge. Liegt das Einkommen nach sechs bis zehn Jahren noch 9 Prozentpunkte unter dem Durchschnittsgehalt, erhöht sich das Durchschnittsgehalt auf 74.500 EUR nach elf bis 25 Jahren. Softwareentwickler erstellen EDV-basierte Applikationen ganz oder teilweise.

Ihre Jahresgehälter liegen bei 57.700 EUR. Softwareentwickler erhalten dort 9 Prozentpunkte mehr als das Durchschnittsgehalt. Im Maschinen- und Anlagebau führt ein Arbeitsplatz gar zu einem Anstieg von 12 vH. Fachleute aus der IT-Branche erzielen 6 Prozentpunkte weniger als der Markt. Sie erhalten ein durchschnittliches jährliches Gehalt von 700 EUR unter anderem für die Pflege und Reparatur von Netzen und anderen IKT-Strukturen.

Wissenschaftler erhalten 13 Prozentpunkte mehr Geld als Kolleginnen und Kollegen in Deutschland. Jeder, der in einem Betrieb mit 501 bis 1000 Mitarbeitenden einstellt, hat die Aussicht auf ein um 7 Prozentpunkte höheres Einkommen. Bei Arbeitgebern mit mindestens 10000 Arbeitnehmern erhalten die Systemverwalter 28 Prozentpunkte mehr (67.400 Euro). Ein durchschnittlicher IT-Spezialist mit Fokus auf den Bereich Systemberatung erwirtschaftet im Vergleich dazu nur knapp 300 EUR pro Jahr.

Eine Gehaltserhöhung ist Führungsverantwortung: Eine Position in der untersten Führungsebene, z.B. als Teamleiter, bedeutet 24% mehr. Über die Hälfe aller IT-Spezialisten finden ihre Gehälter immens. Hier sind die Systembetreuer führend: 62% von ihnen sind befriedigt oder sehr befriedigt, dicht gefolgt von Softwareentwicklern (60%).

Bei den IT-Spezialisten für den Bereich Systemintegration sind 54 Prozentpunkte mit ihrem Jahresergebnis noch "zufrieden".

Mehr zum Thema