Die besten Handwerksberufe

Das Spitzenhandwerk der Branche

Zahlreiche Berufe werden aussterben - einige, die sich gerade erst zu entwickeln beginnen, gewinnen zunehmend an Bedeutung. Meiner Meinung nach hat man in Süddeutschland die besten Chancen. Die besten Aufstiegsmöglichkeiten bieten diese Berufe.

In welchen Berufen gibt es die besten Karrieremöglichkeiten?

Die Karriereplattform Linkedin hat die Nutzerdaten durchsucht, um festzustellen, welche Berufsgruppen das größte Potenzial für eine Beförderung haben. Auf der Grundlage von Angaben von Mitarbeitern, die im vergangenen Jahr eine neue Stelle in der neuen Gesellschaft übernommen haben (bewertet mit 30 Prozent). Aufstiegsmöglichkeiten: Hier war die Zahl der neuen Arbeitsplätze für die entsprechende Stelle ausschlaggebend (bewertet mit 30 Prozent).

Stellenzuwachs: Der Zuwachs wurde an den zwischen 2015 und 2016 in der Region ausgeschriebenen neuen Positionen ermittelt (bewertet mit 20 Prozent). Verteilung: Dies bezieht sich auf die Zahl der Orte und Gebiete, in denen die Suche nach qualifiziertem Personal im Gange ist (bewertet mit 20 Prozent). In der obigen Fotogalerie können Sie die Arbeitsplätze mit den besten Karrieremöglichkeiten nachlesen.

Der vorliegende Beitrag wurde von "Business Insider Deutschland" unter dem Namen "Wenn Sie einen dieser 10 Berufsgruppen ausüben, haben Sie gute Aussichten, sich zu bereichern" erstmals veröffentlicht. In der untenstehenden Fotogalerie können Sie nachvollziehen, welche Aufträge demnächst von einem Roboter erledigt werden könnten:

Dies sind die populärsten Lehrstellen in der Schweiz.

Dies zeigt sich in den ersten 10 der Ausbildungsplattform Yousty.ch. Dieser Unterricht stand bereits im Aprils 2017 an erster Stelle. Yousty.ch bewertete für das Rangliste der rund 500'000 Lehrstellengesuche auf der Website in den letzten sechs Monaten. Für An wie vielen Berufen waren Sie vor Ihrer Entscheidung besonders fasziniert? Mit dem Abonnement der Business Channel Notifications sind Sie immer auf dem Laufenden über über die Entwicklung der Geschäftswelt.

Bei der anschließenden Aufräumarbeiten können Sie die Meldungen für an die Wirtschaftsabteilung freischalten. Gegenüber 2017 schlüpfte der gelernte Kaufmann oder die gelernte Kauffrau jedoch um zwei Plätze von Platz drei auf fünf. Laut Casty sind die Berufsgruppen auf der untersten Plätzen in den Top 10 sehr nahe beieinander. Von den Berufen auf der anderen Seite sind die ersten 10 sehr eng.

"Â "Â "Dies bedeutet jedoch nicht zwangslÃ?ufig, dass bestimmte Berufsgruppen deutlich mehr oder weniger populÃ?r geworden sindÂ", sagt Casty. Vielmehr ist es überrascht, dass zum Beispiel der Automobilexperte vor einem Jahr nicht im Rang war. Eine von Yousty.ch durchgeführte Befragung ergab auch, dass sich die meisten jungen Menschen unter für nur für ein bis drei Ausbildungsplätze sind.

Der Großteil (59,5 Prozent) ist an zwei bis drei Ausbildungsberufen beteiligt, 28,3 auf einen. â??Das ist erschreckend wenigâ??, meint das dortige Unternehmen in einem Bericht, da es doch über zu der Selektion 250 BeschÃ?ftigungen gibt.

Mehr zum Thema