Die Beliebtesten Ausbildungsberufe

Beliebteste Ausbildungsberufe

Top 5 der beliebtesten Ausbildungsberufe Welche Stelle Sie sich bewerben, sollte im Voraus bedacht werden, denn es ist nicht ungewöhnlich, dass Sie in dem Beruf, in dem Sie angefangen haben, stecken bleiben. Die unbesiegte Nr. 1 ist seit Jahren der Geschäftsmann oder die Geschäftsfrau im Handel. Zusätzlich zur Produktpräsentation, zur Produktberatung und zum Vertrieb wird dem Auszubildenden auch der kommerzielle Teil dieses Berufsstandes beigebracht.

Der Ausbildungszeitraum liegt hier bei drei Jahren. Innerhalb von nur 2 Jahren kann die kaufmännische Berufsausbildung durchlaufen werden. Warendarstellung, Consulting und Vertrieb umfassen den gesamten Arbeitstag, der sehr unterschiedlich sein kann. Ob Outdoor-Bekleidung, Parfums, Automobile oder Smart-Phones, bei der Auswahl eines Trainingsunternehmens sollten auf jeden Fall die eigenen Belange des Trainierenden berücksichtigt werden.

Jedes Jahr beschließen mehr als 24.000 Studenten, diesen dreijährigen Kurs zu beginnen, mit steigender Tendenz. Die Zahl der Studenten steigt. Der Mechatroniker für Kraftfahrzeuge ist daher nach wie vor einer der beliebtesten Ausbildungsberufe in Deutschland. Nicht zuletzt (2. Platz) ist die 3-jährige Berufsausbildung zum Industriekaufmann oder zur Industriekauffrau für Bürokaufmann. Im Jahr 2014 wurden hier drei Berufsgruppen zusammengeführt (Bürokaufmann / Bürokauffrau / Bürokaufmann / Bürokauffrau / Bürokauffrau / Bürokaufmann).

Oft die bedeutendste Stelle in einem Betrieb! In der klassischen Teilung der Vergangenheit, nämlich Bürowelt, Betreuung und Vertrieb, gehören den Damen, den Herren Auto, Technologie und Kunsthandwerk, wachsen immer mehr zusammen. Beispielsweise wählen die männlichen Antragsteller tendenziell den Ausbildungsberuf Industriemechaniker, Elektroniker, Kfz-Mechatroniker oder Fachinformatiker, während die männlichen Antragstellerinnen Berufe wie Arzt- oder Zahnarzthelfer, Bürokaufmann oder Vertriebsassistent bevorzugen.

Die Einzelhändlerin ist bei beiden Geschwistern gleichermaßen populär. Bei einigen Ausbildungsberufen erhalten Sie bereits während der Ausbildungszeit mehr Lohn als bei anderen. Ein Teil dieser Ausbildungsberufe sind: Krankenschwester, Hörgeräteakustikerin, Lebensmitteltechnikerin, Bürokauffrau, IT-Spezialistin, IT-Sachbearbeiterin, Technischer Systemplanerin, Mechatronikerin. Dies sind vor allem die Gesundheits- und Pflegebereiche, die technischen und handwerklichen Tätigkeiten.

â??Wer sich fÃ?r einen dieser Berufsgruppen ( "einige sind oben erwÃ?hnt") entschlieÃ?t, hat bei einem möglichen Arbeitgeberwechsel oft gute Aussichten auf den ausgeschriebenen Arbeitsplatz, da es nicht so viele Bewerbungen fÃ?r den Open Place gibt. So ist es nicht ungewöhnlich, dass ein Jugendlicher nach dem Schulabschluss nicht weiss, was er tun soll oder dass er überhaupt keine Genehmigung für eine Ausbildung erlangt.

Manche gehen dann zur Schulzeit, zum Gymnasium, zur Berufsschule oder gar zum Studienbeginn in der gewagten Erwartung, dass sie den passenden Beruf gefunden haben. Manche packen auch ihre Rucksäcke und erforschen die ganze Arbeitswelt mit Reisen und Arbeit und gewinnen oft wertvolle Erfahrung für ihre spätere Karriere.

Mehr zum Thema