Diätkoch Ausbildung Schweiz

Kochtraining Diätkoch Schweiz

Der Lernende erhält eine fundierte und praxisnahe Ausbildung. Eine zusätzliche Ausbildung ist die Ausbildung zum Diätkoch. Ernährungskoch: Umfassende Informationen über Stellenbeschreibung, Ausbildung und Entwicklungsmöglichkeiten. Praxisausbildung in Krankenhäusern, Pflege- oder Seniorenheimen, Rehabilitations- oder Psychiatrieeinrichtungen oder in Gesundheits- und Wellnesshotels. Melden Sie sich für eine freie Lehre als Diätkoch EFZ in der Schweiz an und informieren Sie sich über Ausbildung und Arbeitgeber.

Aktivitäten

Für Menschen mit Zuckerkrankheit, Ernährungsstörungen, Nierenerkrankungen, Herz- und Durchblutungsstörungen, Magen-, Darm-, Pankreas- und Leberkrankheiten, Nahrungsmittelallergien oder Unterernährung ist eine angemessene Ernährungsgewohnheiten besonders auffällig. Ernährungsköche zubereiten für diese Menschen Mahlzeiten nach ärztlichem Rezept oder nach einer Ernährungsbehandlung. Es ist die Aufgabe, trotz der Ernährungsanforderungen gut verträgliche Gerichte zu kreieren und zu garen.

Beim Zusammenstellen der Speisekarten kalkulieren die Ernährungsköche die Nährstoffe, tragen Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien Rechnung und befolgen medizinische Vorschriften. Präzision und Verlässlichkeit sind bei der Durchführung ihrer Arbeiten besonders von Bedeutung, da Schwankungen sich negativ auf die Sicherheit und das Wohlergehen der Patienten auswirken können. Ernährungsköche folgen den Tendenzen in der Ernährungswissenschaft, der Ernährungswissenschaft und der Gastronomie und lernen dabei ungewöhnliche Produktionsweisen kennen.

Neuentwicklungen ermöglichen es ihnen, in die kreativen Speisekarten einzusteigen. In Krankenhäusern, Pflegeheimen, Gesundheits- und Wellnesshotels wird der Gastronomieerfolg maßgeblich davon bestimmt, wie kulinarische Angebote den Besuchern vorgestellt werden. Diätkochinnen und Diätkochinnen verfügen über betriebswirtschaftliche und organisatorische Vorkenntnisse. In großen Krankenhäusern kochen Diätkochinnen und -köche in der Regel in enger Zusammenarbeit mit Ernährungswissenschaftlern.

In Pflegeheimen oder Seniorenheimen konsultieren Diätköche das Personal und haben einen häufigeren Direktkontakt zu den Patienten. In der Wellnesslandschaft ist die Kreation von Ernährungsköchen ebenso begehrt wie die Beachtung der Gastwünsche. Diejenigen, die das Eidgenössische Kochdiplom EFZ erlangt haben, werden zur zusätzlichen Grundausbildung für Diätköche aufgenommen.

Für die Ernährung und Ernährungsumstellung ist im Wellness-Bereich eine gute, ausgeglichene Ernährung sehr wichtig.

Koch diät - Berufsfachschule Zürich

Interessierte können an der Allgemeinen Berufsschule Zürich eine ein-jährige Zusatzausbildung zum Diätkoch absolvieren. Es richtet sich an ausgebildete Spitzenköche, die neue fachliche Akzente setzten wollen. In der Allgemeinen Berufsfachschule Zürich werden die Studierenden nach den Vorgaben des Ausbildungsgesetzes zum Diätkoch ausgebildet. Der Lerner erhält eine gründliche und praktische Ausbildung.

Nach erfolgreichem Absolvieren des Kurses ist der Inhaber zum Diätkoch mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis/ Diätkoch mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis befugt und eröffnet eine Vielzahl neuer Karrierechancen. Diätkochinnen und Diätetiker (3- oder 4-jährige Berufsausbildung mit eidgenössischem Befähigungsnachweis) haben eine Grundausbildung zum Koch und sind darüber hinaus in der Lage, die Gesunderhaltung und das Wohlergehen der Menschen, die in der Krankenhaus-, Heim- und Gemeinschaftsverpflegung sowie im Gesundheits- und Wellnesshotelsektor betreut werden, durch eine auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Ernähren.

In Form von Lebensmitteln und Speisen, die an die verschiedenen Krankheiten und Bedürfnisse angepaßt sind, werden medizinisch vorgeschriebene Ernährungsmaßnahmen und -richtlinien umgesetzt. Abhängig vom Arbeitsplatz sind die Arbeitsschwerpunkte verschieden festgelegt. Im großen Krankenhaus ist der Diätkoch vor allem im Zusammenspiel mit der Ernährungswissenschaftlerin tätig. Oder: Schulbesuchs- und Qualifizierungsverfahren nach Artikel 32 (2 Jahre Berufspraxis in einer Ernährungsküche werden vorausgesetzt).

Das Anmelden an der Allgemeinen Fachhochschule Zürich wird von der Lehranstalt durchgeführt. Die Lernenden gemäss Artikel 32 meldet man sich unmittelbar bei der Allgemeinen BFS an. Eine zusätzliche Ausbildung ist die Ausbildung zum Diätkoch. Zum Abschluss der Ausbildung findet ein theoretisches und ein praktisches Qualifizierungsverfahren statt.

Mehr zum Thema