Dfs Fluglotsentest

Fluglotsentest Dfs

und der Deutschen Flugsicherung (DFS), auf der Grundlage der Ergebnisse des DLR-Tests Ausbildungsplätze für angehende Piloten und Fluglotsen bereitzustellen. Als Fluglotse benötigen Sie eine bestimmte Kombination von Fähigkeiten, so dass Sie bei allen Tests mindestens ein bestimmtes Niveau erreichen müssen. Die Piloten- und Fluglotsentests Eines der ungelöste Rätsel des Prüfrechts ist die sogenannte "Berufsgrunduntersuchung" am DLAH. Die " berufliche Grunduntersuchung " ist die Ermittlung der geforderten speziellen Begabung für den gewünschten Berufsstand des Luftfahrzeugführers oder -leiter. Die Prüfung soll im Vorfeld verdeutlichen, ob der Antragsteller über die für den Pilotenberuf erforderlichen Kenntnisse und Anforderungen verfügt.

Die erforderlichen Kompetenzen umfassen unter anderem: Fertigkeiten und Reaktionsschnelligkeit, Konzentrationsstärke, logisches Denkvermögen, räumliche Orientierung, Mehrarbeit, Allgemeinbildung, Jeder, der eine Pilotentrainingsausbildung bei einer Fluggesellschaft (z.B. Lufthansa), der Luftwaffe oder als sogenannter "Ready Entry" (nach Erhalt der Lizenz) anstrebt, muss immer eine umfangreiche Eignungsprüfung bestehen.

Erst wenn diese Eignungsprüfung erfolgreich abgelegt wurde, kann die Berufsausbildung beginnen oder der neue Job aufgenommen werden. Der Test wurde von den Airlines zur Pilotenselektion und von der Deutschen Flugsicherung aufgesetzt. Die DFS hat die Auswahl der Fluglotsen übernommen. Die prüfrechtliche berufliche Grundprüfung zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass sie entgegen der üblichen Praxis nicht wiederholbar ist.

In der DFS wird auf ihrer Internetseite mitgeteilt, dass ein Antrag nicht bearbeitet werden kann, wenn die Eignungsprüfung bereits einmal erfolgreich durchlaufen wurde. Wenn Sie den Eignungstest für den Beruf des Piloten absolvieren, müssen Sie vor der Aufnahme des Tests unterzeichnen, dass Sie den Airlineeignungstest nicht vorher abgelegt haben.

Die Nichtexistenz in der Praxis bewirkt den automatisierten Ausschluß von jeder wiederholten Prüfung, der nach den Bestimmungen der ständigen Gerichtsbarkeit kaum mit der Berufswahlfreiheit nach Artikel 12 Absatz 1 GG vereinbar ist. Zahlreiche weitere Aspekte sprechen für die Rechtssicherheit bei Nichteinhaltung der grundlegenden Berufsuntersuchung.

Letztendlich unterliegt der Test weitestgehend der Beliebigkeit des Luft- und Raumfahrtunternehmens. Diejenigen, die den Pilottest oder den Fluglotsentest nicht bestehen, sind nicht ohne Gegenwehr.

Fragestellungen in Interviews bei der DFS GmbH DFS GmbH DFS GmbH

Interview abgeschlossen im Aug. 2017 bei der DFS Deutschland-Unternehmensführung ( "DFS DFS") (Hamburg). Zweitägiges Selektionsverfahren am DLR-Institut für Luft- und Raumfahrtforschung in Hamburg. Für diesen Versuch gibt es vom DLR angebotene Ausbildungsprogramme, die auf jeden Falle eingesetzt werden sollten.... In Hamburg mussten am ersten Tag viele kleine Versuche gemacht werden, um die Grundfähigkeiten für diesen Ausbildungsberuf zu erproben.

Am zweiten Tag finden Prüfungen statt, die die Arbeit als Fluglotsin nachahmen. Ich habe nach einer Wochen die E-Mail erhalten, die ich an diesem Tag bedauerlicherweise nicht erhalten habe. Wenn Sie bestehen, werden Sie zum nÃ??chsten Punkt der Teamarbeit aufgefordert, wo die englischen FÃ?higkeiten geprÃ?ft werden und Sie werden ein Interview haben. Interview mit der DFS Deutschlandforschung ( "DFS German Flugsicherung", Frankfurt) abgeschlossen.

Veuillez hat das Programm {0} und wir werden uns damit befassen. Sie kommen tieren Ihre Kommentare an das zuständige Gericht, und wir werden sie berücksichtigen. Unglücklicherweise hat es Ihr Feed-back nicht ins Netz gebracht.

Mehr zum Thema