Design Studium

Entwurfsstudien

Stimmt das Design für mich? In diesem Informationsportal finden Sie alles, was Sie über das Studium von Kunst und Design wissen müssen. Auch der Inhalt des Studiengangs Mediendesign ist sehr ähnlich. Die Bachelor- und Masterstudiengänge am Fachbereich Design decken ein breites Spektrum an zukunftsweisenden Fachgebieten in sieben Disziplinen ab:

Gestaltungsstudium 2018/19 - Alle Bachelor-Studiengänge

Das Bachelorstudium in Design und Innovationsmanagement bildet Kompetenzen in den Fachbereichen Design und Unternehmensführung aus. Sie lernen Gestaltungsstrategien, konzeptuelle Präsentationstechniken und Design-Theorie sowie Basis- und spezielle Managementfähigkeiten. Absolventinnen und Absolventen arbeiten z. B. als Product Manager für neue Produkte und Brands, als Design Manager in den Sparten Produkt- und Markenentwicklung oder in den Kreationsabteilungen von Firmen und Behörden als Verantwortliche für die konzeptionellen Aufgaben.

Der Bachelor-Studiengang Design wendet sich an Studierende mit Hochschulzugangsberechtigung oder ähnlichem und wird an den Studienorten Köln, München, Stuttgart oder Hamburg durchgeführt. Der Bachelor-Studiengang Design ist in einen Orientierungskurs und einen Spezialisierungskurs unterteilt. Der Orientierungskurs vermittelt die theoretischen, gestalterischen und technischen Grundkenntnisse und im Vertiefungskurs können die Studenten zwischen den vier Vertiefungen wählen:

Foto- und Bewegtbilddesign, Kommunikations-Design, New Media Design oder Illustre. Darüber hinaus ist ein Auslandspraktikum oder ein Semester für einen Studienzeitraum von sieben oder acht Studiensemestern geplant. Absolventinnen und Absolventen sind qualifiziert für Jobs als Grafiker, Fotografen, Illustratoren oder Artdirektoren. Den Bachelor-Studiengang Fashion Design bietet das Berliner Studio Chardon Savard in Kooperation mit der HfK Freiburg-Hochschule für Bildende Künste, Design und Volksmusik an.

Das Curriculum umfasst unter anderem Design, Drapierung, Zeichnung, Farbtheorie, Textiltechnik, Mode und Kulturgeschichte, Modedesign oder Kollektions-Entwicklung und Modezeichnung, Modeentwicklung, Analyse und Digitalisierung. Der Studiengang ist durch einen ausgeprägten praktischen Bezug gekennzeichnet und die Studenten haben die Gelegenheit, an Werkstätten in Freiburg oder Paris mitzuwirken. Der Bachelor-Studiengang Modemanagement vermittelt den Studenten umfassende Kenntnisse in den Bereichen Markenentwicklung und -pflege, Sponsoring, Shopdesign, Finanzwesen und Logisitik sowie Kenntnisse über die regionalen und globalen Trends der Mode.

Sie haben die Gelegenheit, ihr theoretisches Wissen einzubringen und ein Praxissemester zu absolvieren. Für die Studenten besteht die Möglickeit. Während des Auslandssemesters lernen die Studenten spannende Mode-Metropolen wie Paris oder Mailand kennen. Das Bachelorstudium Modedesign verleiht Metakompetenz, Unabhängigkeit in Aufbau und Führung, Teamfähigkeit, Forschungs- und Analysekompetenz, Konzept- und Kreativitätsdenken, Sozialkompetenz und eine umsetzungsorientierte Innovationskraft.

Der Kurs vermittelt hoch qualifizierte Konstrukteure. Nach dem fünften Halbjahr wird ein 6-monatiges Auslandspraktikum absolviert. Absolventinnen und Absolventen können in allen Branchen der Mode- und Bekleidungsindustrie sowie in den Fachbereichen Kostüm- und Accessoire-Design, Modeberatung, Werbemittel, PR und Advertising, Mode und Produktmanagement, Industrial Design, Produktdesign oder Modejournalismus arbeiten.

Das Arbeitsgebiet Folie + Bewegungsdesign ist eines der vielfältigsten und aufregendsten in der medialen Landschaft. Das Curriculum des Bachelorstudiengangs Bewegungsdesign umfasst unter anderem Animationen, Dokumentarfilme, Experimentalfilme, Visual Effects, Bewegungsgrafiken, mediengestützte Bereiche, Audio Vision, Hybridfilme und Infofilme. Durch die Teilnahme an studiengangsübergreifenden Wahlkursen können sich die Teilnehmer auch einzeln fachlich weiterbilden. Die Studierenden können nach dem Studium als Bewegungsdesigner in allen Produktionsbereichen arbeiten: ob in der Konzepterstellung, im Storytelling, in der Inszenierung, in Kamera und Licht, in der Tonaufnahme, in der 2D- und 3DAnimation oder in der Bearbeitung und Komposition, im Sound Design und in der Farbkorrektur.

In dem Bachelor-Studiengang Fotografie wird der routinemäßige Einsatz moderner und traditioneller Bildgestaltungstechniken erlernt. Die Studien können sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache abgeschlossen werden. Ein besonderes Merkmal des Kurses ist der Exkurs im sechsten Jahr. Absolventinnen und Absolventen sind z. B. in der Portraitfotografie, Modephotographie, Editorfotografie, Werbefotografie, Produktfotografie oder Reportagefotografie tätig. Das Bachelorstudium Grafik- und Informations-Design umfasst die Vermittlung fundierter Kenntnisse im Bereich des analogen und digitalen Designs.

In Abhängigkeit von den gewählten Schwerpunkten werden über einen Zeitrahmen von sechs Studiensemestern die Bereiche Plakat- und Corporate Design, Anzeigen, Illustrationen, Typografie, Informationsgeschichten und Interface-Design sowie Electronic Publication und Prepress abgedeckt. Es gibt neben der Selbstständigkeit Karrierechancen in Konstruktionsbüros, Medienhäusern und Werbeagenturen sowie in Produktionsunternehmen der Druckindustrie. Der Bachelor-Abschluss in Grafikdesign Screen-/Printmedia vermittelt die konzeptionelle und kreative Kompetenz der Studenten.

Es werden die Grundkenntnisse des Zeichenens, der freien Zeichen- und Präsentationstechniken sowie die gestalterischen Grundkenntnisse und das Wahrnehmungstraining, die Fotografie und die digitalen Präsentationsmethoden oder Abbildung und Kollage erlernt. Das fünfte Fachsemester umfasst ein 20-wöchiges Praxisphasen. Im Anschluss an das Studium können die Absolventinnen und Absolventen neben der Gestaltung klassischer Printprodukte auch Animation, Multimedia-Bedienoberflächen und Online-Publikationen mitgestalten. In dem Bachelor-Studiengang Veranschaulichung erfahren die Studenten, wie Information wirkungsvoll visualisiert wird und erwerben eine eigene, unmissverständliche visuelle Sprache.

Du lernst die Grundbegriffe des Storytellings, Drucktechniken, arbeitest mit den neusten Digitalwerkzeugen und Software und beschäftigst dich mit Typographie, redaktionellem Design und redaktioneller Illustration. In diesem Kurs wirst du die Themenbereiche wie Textgestaltung und redaktionelle Zeichung behandeln. Das Curriculum umfasst auch regelmässige Aufenthalte in Illustrations- und Animationstudios. Die Lehrveranstaltung für Illustration und Grafikdesign ist für alle geeignet, die mit Leidenschaft malen.

Das Curriculum umfasst unter anderem die Bereiche Konzept und Design, Schreiben und Layout, Darstellung von Fiktion und Sachbuch oder Textkommunikation. Während des Studienverlaufs werden die erworbenen Grundkenntnisse mit Unterstützung von Projektarbeiten in den beiden Schwerpunktbereichen in die Tat umgesetzt. Die Absolventinnen und Absolventen haben ihren eigenen Weg eingeschlagen und überzeugten sowohl mit ihrem kreativen Gesichtsausdruck als auch mit ihren Kompetenzen im Bereich der Bildungsillustration.

Im Kurs Communication Design werden alle Kernkompetenzen einer gestalterischen Bildung erlernt. Verschiedene Lerninhalte wie Kunstgeschichte und Design oder Vermittlung und Veranschaulichung bieten Vielfalt in der Lehre und werden durch praxisnahe Aktivitäten, wie das Lernen von traditionellen handwerklichen Methoden, auflockert. In dem halbjährigen Praxissemester können die Studenten ihre praktischen Fähigkeiten unter Beweis stellen und sind damit für den Einsatz als Kommunikationsdesigner in Agenturen oder Veranstaltern geeignet.

Durch den Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre und Design erlangen die Studenten doppelte Kompetenzen in den Gebieten Betriebswirtschaft und Design. Es werden umfangreiche betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse und vertiefte Fachkenntnisse in den Themenbereichen Business Support, Design-Theorie und Design-Studio vermittelt. Sie haben viele offene Karrierepfade und sind gut gerüstet für Führungslaufbahnen in allen Wirtschaftsbereichen, wie z.B. allgemeine Führungspositionen.

Ökonomische Handlungsfelder mit einem hohen Design- und Eigenverantwortungsanspruch sind auch für Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Managment by Design ideal aufbereitet. Die Studierenden erwerben Fähigkeiten in den Themenbereichen Marken-Kommunikation, -Straategie, -Konzept und -Design mit dem Anspruch, Marken-Konzepte und -Kampagnen zu entwerfen und optisch zu implementieren. Absolventinnen und Absolventen haben gute Karrieremöglichkeiten in Behörden, Verbänden, Medien, Markenketten oder staatlichen Institutionen.

Es werden sowohl künstlerisches und praktisches Können als auch theoretische Kenntnisse vermittelt und eine eigene selbständige Kunsthandschrift entwickelt. Die Absolventinnen und Absolventen nutzen die während ihres Studienaufenthaltes entstandenen Kontakte zur Modebranche und haben verschiedene Karrierechancen in den Themenbereichen Design, Styling, Visuelle Gestaltung und Trend Research. Im Bachelor-Studiengang Fashion and Design Management geht es um betriebswirtschaftliche Kenntnisse in den Branchen Mode, Lifestyle und Konsumgüter.

Sie lernen Fähigkeiten wie Analysedenken, Kommunikation und KreativitÃ?t und verfÃ?gen Ã?ber eine fundierte theoretische Grundausbildung mit einem hohen praktischen Bezug. Absolventinnen und Absolventen haben viele berufliche Möglichkeiten in der Erforschung, Beschaffung und dem Marketing von Kleidung und Lebensart. Neben der kreativen Tätigkeit liegt der Schwerpunkt des Studiengangs Sustainable Design auch auf der ökologischen Seite. Die Studenten können zwischen den Schwerpunkten Fotografie, Illustration, Kommunikations-Design und Produkt-Design auswählen.

Der Fokus kann während des Studienverlaufs geändert werden. Das Curriculum umfasst neben praxisorientierten Fächern auch Betriebswirtschaft und Pharmazie. Design-Projekte, die von echten Kunden gestartet werden, steigern den praktischen Nutzen. Die Absolventinnen und Absolventen tragen bei ihrer Tätigkeit ästhetische, ökologische und soziale Gesichtspunkte Rechnung und verfügen über eine ausgeprägte Kompetenz in ihrem Tätigkeitsfeld.

Das Bachelorstudium in Raumkonzept und Raumgestaltung ist ein gestalterischer Studiengang und betrachtet den Bereich des Raumes als künstlerisch-konzeptionelles Thema. Das Studium beschäftigt sich mit Fragen der Innenraumgestaltung, des Produktdesigns, der Szenographie und der Architekur und lernt, künstlerisches und experimentelles freies Design im Zusammenhang mit dem Konzeptdesign zu verstehen. Die Absolventinnen und Absolventen sind in den Fachbereichen Interieur, Objekte, Events, Komunikation und Szenen.

Mehr zum Thema