Der Maler und Lackierermeister

Die Malerin und Lackiererin

Bundesweit verbreitetes Fachmagazin mit hohem Praxisbezug für moderne Maler, Lackierer und Stukkateure. Maler und Lackierermeister: die deutsche Malerzeitschrift. Möchten Sie mit Printwerbung in Der Maler und Lackierermeister auf sich aufmerksam machen? In der Sonderausstellung "Wer will industrige Handwerker seh'n" im Augsburger Marionettentheater präsentieren Maler und Lackierer ihr Handwerk.

The Maler und Lackierermeister trade journal time specification it - Maler - Lackierer -Autolackierer

Bundesweit verbreitete Spezialzeitschrift mit hohem praktischen Bezug für zeitgenössische Maler, Lackierer und Stukkateure. Computer im Handwerksbetrieb ist die Branchenzeitschrift für portionierten Wissenstransfer und Techniktransfer. In der deutschsprachigen Volkswirtschaft nimmt das Kunsthandwerk den zweiten Rang ein. Kurze und kompetente Information..... Farbe wendet sich an alle Maler, Maler, Polsterer, Fußbodenleger, Innenausbauer, Dekorateure, Verputzer und deren Lieferanten, Produzenten sowie Groß- und Einzelhändler.

Das DTZ - Die DTZ informiert aus allen Teilen der bundesdeutschen Tennissituation - es stellt Sporthighlights vor, untersucht die Entwicklung und erklärt..... CAREkonkret ist die wöchentliche Tageszeitung für Entscheidungsträger in der Krankenpflege. Es liefert aktuelle Infos und Hintergrundinformationen.... dental:spiegel - Das Heft für das Team der erfolgreichen Praxis.

FESTIVALE Weihnachten: Die erste und bisher einzigartige international tätige Weihnachtszeitschrift seit 1994 auf der.... Seit mehr als 25 Jahren ist IT-BUSINESS die Branchenzeitschrift für den IT-Markt und bietet alle zwei Wochen gut erforschte Fachthemen, praxisnahe Fallbeispiele, tagesaktuelle Hintergrundinformationen.... Internationales Fachmagazin für Küchenkunde und -planung.

Magazin der Maler- und Lackierermeister im Abo-Kauf ab 42,60?.

Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inkl. Künderschutz bis zu je 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in deutschsprachigen und österreichsichen Geschäften mit dem Trusted Shop-Prüfsiegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe auch bis zu 20.000 pro Stück durch den Kündigerschutz (inkl. Garantie) gesichert, für 9,90 pro Jahr inkl. Mehrwertsteuer mit einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die Dauer des KÃ?uferschutzes pro Kauf 30 Tage. Aus den 1.736 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Monaten, die im Ratingmuster ersichtlich sind, wird die Bewertung "Gut" errechnet.

Printwerbung in The painter and master varnisher

Die Printwerbung nimmt im dt. Anzeigenmarkt nach wie vor eine sehr große Stellung ein, auch wegen ihrer großen Ausstrahlung. Insbesondere in Verbindung mit Online-Werbung auf der Website von Der Maler und Lackierermeister kann Printwerbung eine höhere Kontaktaufnahmedichte und -intensität erzielen. Printwerbung ist durch eine zielgruppenspezifische Herangehensweise gekennzeichnet, denn mit jedem Beitrag können Sie eine sehr spezifische Lesergruppe adressieren und mit Ihrer Printanzeige auf die Leserschaft von Der Maler und Lackierermeister einwirken.

Mit der aktiven und ungestörten Verwendung der Zielgruppen erhält Ihre Werbung in Der Maler und Lackierermeister eine ganz spezielle Aufwertung. Mit der freien Auswahl von Standort und Nutzungszeit steigt auch die Attraktivität und Anerkennung Ihrer Printwerbung in Der Maler und Lackierermeister. So sieht Ihre Printanzeige in Der Maler und Lackierermeister immer lÃ?nger aus und die Zielpublikum kommt auch zu einem spÃ?teren Zeitpunkt in den Fokus Ihrer Werbung.

Außerdem können Werbeanzeigen durchsucht und mitgeführt werden. Der Einsatz von Der Maler und Lackierermeister ist nicht auf elektronische Datenträger beschränkt. Die Malermeisterin und Lackiererin kann nahezu überall ohne Internetzugang lesen, zum Beispiel in Zügen oder U-Bahnen auf dem Weg zur Arbeitsstätte. Bundesweit verbreitete Fachzeitschrift mit hohem praktischen Bezug für zeitgenössische Maler, Lackierer und Stukkateure.

Hinzu kommen rechtliche Hinweise aus der Praktik und der Präsentation von Industriepersönlichkeiten. aler-direkt: Exclusive Chef-Infos für Maler und Verarbeiter - veröffentlicht vom Bund der Farbengestalter. Das Unternehmen DER MALER sieht sich als progressives Gesprächsforum und praktisches "Ideenmagazin". DER MALER stellt seinen Zeitwert unter Beweis, indem er aktuelle Fragen - zum Beispiel umweltrelevante Topics - aufgreift.

Jeder Vertrag wird erst durch eine ausdrückliche Auftragsbestätigung des Publishers an den Kunden verbindlich. Nebenabreden sind nur nach vorheriger schriftlichen Zustimmung des Herausgebers wirksam. Rabatte werden nur für Inserate eines Inserenten vergeben, die innerhalb eines Kalenderjahres in dieser Ausgabe erschienen sind. Der Zeitraum beginnend mit der Veröffentlichung der ersten Werbung.

Der Werbetreibende hat innerhalb eines Jahres einen rückwirkenden Rabatt auf den seinem eigentlichen Anzeigenkauf entsprechnenden Rabatt, wenn er zu Anfang des Zeitraums einen Vertrag geschlossen hat, der ihm auf der Grundlage der Tarifliste von Anfang an einen Rabatt einräumt. Bei Nichterfüllung des Auftrags aus Gründen, die der Publisher nicht zu verantworten hat, hat der Kunde dem Publisher vorbehaltlich weitergehender gesetzlicher Verpflichtungen die Differenz zwischen dem eingeräumten Rabatt und dem der eigentlichen Annahme entsprechenden Rabatt zu erstatten.

Es wird keine Garantie für die Annahme von Werbung in gewissen Hefte, bestimmte Auflagen oder an gewissen Stellen in der Zeitung oder bei Nichteinhaltung keine Entschädigung gezahlt. Gleiches trifft auf unveröffentlichte Werbung zu. Bei Nichteinhaltung der Platzierungs- oder Farbregelungen behÃ?lt sich der Publisher das Recht vor, Ãnderungen entsprechend den gegeben Möglichkeiten vorzunehmen und die Anzeige in einer spÃ?teren Ausgabe zu publizieren.

Beilagenbestellungen sind für den Publisher erst dann verbindlich, wenn ein Muster der Anlage eingereicht und genehmigt wurde. Anlagen, die dem Verbraucher durch ihr Formate oder ihre Präsentation den Anschein vermitteln, Teil der Zeitung zu sein oder die Werbung Dritter beinhalten, werden nicht akzeptiert. Der Kunde wird über die Absage eines Auftrags umgehend informiert. Abweichende Druckdokumente werden ohne spezielle Mitteilung an den Kunden durch Stöße etc. oder Grenzen in das richtige Dateiformat umgewandelt.

Liegt ein georderter Schriftzug nicht im bestellten Umfang vor, ist der Herausgeber zur Auswahl und Berechnung des nächst größeren Formats befugt. Liegen bei der Auftragsvergabe keine speziellen Größenanforderungen vor, bestimmt der Publisher von sich aus ein dem Werbecharakter angemessenes Preislistenformat. Werbung, die aufgrund ihrer inhaltlichen Ausgestaltung nicht als Werbung zu erkennen ist, ist vom Herausgeber eindeutig als solche zu kennzeichnen.

Der Kunde hat keinen Rechtsanspruch auf den Wettbewerbsausschluss; auch ein Farbausschluss für Farbwerbung ist nicht möglich. Für die pünktliche Zustellung des Werbetextes und der einwandfreien Printdokumente oder Einlagen ist der Kunde zuständig. Werden der Anzeigentext und die Printdokumente nicht rechtzeitig geliefert, ist der Publisher befugt, die bestellte Fläche frei zu halten oder nur den Unternehmensnamen darin einzutragen und dem Kunden die Fläche in Rechnung mitzubringen.

Die Verlegerin garantiert, dass die Werbung in einwandfreiem Druckzustand wiedergegeben wird; Basis dafür ist die Durchschnittsdruckleistung auf der eingesetzten Papiere. Für die Korrektheit der Reproduktion von telefonischen Werbeanzeigen und die damit verbundenen Veränderungen kann der Herausgeber keine Gewähr übernehmen. Der Publisher wird für die festgestellten ungeeigneten oder beschädigten Printdokumente sofort einen Austausch verlangen. Er ist auch dafür zuständig, dass die Einhefter und Beiblätter den Bestimmungen des AGB Pressevertriebs genügen.

Andernfalls und dadurch entstehende Mehrkosten hat der Kunde dem Publisher zu ersetzen. Im Falle eines vorsätzlich fehlerhaften oder verzerrten Drucks der Werbung hat der Kunde nur dann Anspruch auf eine Ersatzwerbung, jedoch nur dann, wenn der Werbezweck wesentlich eingeschränkt worden ist.

Fehlendes oder falsch gedrucktes Kontrollmaterial berechtigt den Kunden nicht zu Ansprüchen. Für die Korrektheit der zurückgegebenen Proofs ist der Kunde verantwortlich. Schickt der Kunde den ihm fristgerecht zugesandten Nachweis nicht zurück, so ist die Druckfreigabe als erteilt anzusehen. Im Falle des Zahlungsverzuges oder der Zahlungsaufschiebung werden Verzugszinsen von 4,5% über dem jeweils gültigen Zinssatz der Dt. Bank sowie Auslagen und Einzugskosten in Rechnung gestellt; der Publisher kann die weitere Auftragsausführung bis zur Zahlung aufschieben und für die übrigen Werbemittel Vorauszahlungen fordern, ohne dass hierdurch dem Kunden irgendwelche Ansprueche gegen den Publisher zustehen.

Im Falle von Insolvenzen und Zwangsvergleiche wird kein Rabatt gewährt. Der Publisher ist bestrebt, die in seinen Mediendokumenten (insbesondere dem AMF-Schema) publizierte Verteilung nach Zielgruppen und Regionen vorzunehmen. Der Publisher stellt mit der Abrechnung komplette Mustersendungen aus. Die Aussetzung des Auftrags oder die Umwandlung des Originalauftrags gilt nur dann als akzeptiert, wenn der Publisher dies schriftlich mitteilt.

Aufwendungen für wesentliche Veränderungen an ursprünglich vereinbarten Konstruktionen gehen zu Lasten des Kunden. In Fällen der höheren Gewalt entfällt jede Pflicht zur Auftragserfüllung und Schadensersatz; vor allem wird keine Vergütung für nicht fristgerecht publizierte Werbung oder Beihefte gezahlt. Bei Chiffrewerbung wird der Publisher seine Möglichkeit zur Weitergabe ankommender Offerten nur zur Verfügung stellen.

Unzustellbare Einträge werden maximal 4 Tage lang gespeichert, danach zerstört und alle wertvollen Dokumente, wie z.B. Originalzertifikate, zurückgeschickt, ohne dazu gezwungen zu sein. Der Herausgeber übernimmt keine Garantie für die Aufbewahrung und den rechtzeitigen Versand der Briefe. Die Herausgeberin behaelt sich das Recht vor, im Sinne und zum Schutze des Kunden die eingegangenen Briefe zu Verifizierungszwecken zu oeffnen, um einen unrechtmu?

Der Herausgeber ist nicht zur Abgabe von Geschäftsempfehlungen und Mediationsangeboten angehalten. Im Falle von Chiffre-Anzeigen ist der Kunde dafür verantwortlich, dass die den Briefen beigefügten Dokumente innerhalb von 4 Kalenderwochen an den Absender zurÃ? Erfolgt dies nicht, ist der Publisher im Falle von Beanstandungen dazu befugt, den Absendern die Adresse des Kunden mitzuteilen.

Die Rückgabe von Ausdruckdokumenten erfolgt nur auf Kosten des Kunden auf besonderen Wunsch. Diese werden längstens 8 Woche nach Bekanntgabe der Werbung gespeichert; der Publisher haftet jedoch nicht für sie. Für die Publikation von Anzeigen- oder Beilegern in dieser Fachzeitschrift sind ausschließlich die oben genannten Geschäftsbedingungen und keine allgemeinen oder besonderen Geschäftsbedingungen des Kunden maßgeblich.

Vorteil der Printwerbung auf dem Masterpainter und Lackierer: Der Masterpainter und Lackierer stellt Ihnen für Ihre Printwerbung unterschiedliche Formen zur Verfügung. Auf diese Weise können Sie Ihre Werbung ganz persönlich an Ihr bestehendes Werbebudget anbringen. Platzieren Sie Ihre Anzeigen in einer der kommenden Hefte von Der Maler und Lackierermeister und seien Sie in einer der populären Tageszeitungen des Verlages "Verlag W. Sachon und Co. KG" mit dabei.

Nutzen Sie die einfache und schnelle Bearbeitung Ihrer Printwerbung in Der Maler und Lackierermeister. Um Ihre Printwerbung in The Painter und Painter Master so wirkungsvoll wie möglich zu gestalten, werden Sie auf Anfrage natürlich auch von unserem Medienteam ausführlich persönlich beraten. So haben Sie alles für Ihre Werbung in Der Maler und Lackierermeister in einer Handfläche und müssen sich um nichts anderes sorgen.

Mehr zum Thema