Den Richtigen Beruf Finden test

Finden Sie den richtigen Berufstest

Sie haben hier die Möglichkeit, einen kostenlosen Berufstest online zu absolvieren! oder "In welchem Berufsfeld könnte ich mir eine Tätigkeit vorstellen?". Sie haben bereits jeden Berufswahltest im Internet gemacht? Welchen Beruf haben Sie ausgeübt?

Erfahren Sie, wie es Ihren Kollegen geht.

Karriereentscheidung

Die richtige Stelle zu finden ist alles andere als leicht. Sie müssen wissen, wo Ihre Interessensgebiete und Fähigkeiten sind. Möchten Sie wissen, welcher Beruf zu Ihnen paßt? Sie können die für Sie interessanten Berufe durch einen Test kennenlernen. Erstens: Lerne deine Interessensgebiete und Fähigkeiten besser kennen. der Name ist Programm. Sprich mit deinen Freundinnen, Bekannten, Eltern mit deinen Schwächen und Schwächen.

Möglicherweise haben Sie das Gefuehl, dass Sie nicht schlau genug sind, um einen gewissen Beruf zu erlernen, oder dass Ihre Leistungen nicht ausreichend sind. Mit Hilfe des Zinstests können Sie herausfinden, welche Berufsgruppen Ihren Merkmalen am besten passen und für Sie von Interesse sein können. Die Arbeitskammer (AK) kann Ihnen bei Ihrer Berufs- oder Fortbildungsentscheidung auf der Grundlage des Zinstests und einer ausführlichen Schulungsberatung zuarbeiten.

Abhängig davon, wie volljährig Sie sind, können Sie 50 oder 77 Fragebögen in ca. 15 min antworten und erhalten Feedback mit Karrierevorschlägen, die zu Ihnen passt. Wenn Sie Ihre Kenntnisse und Interessensgebiete mit denen möglicher Berufsgruppen abgleichen möchten, lernen Sie die Berufsgruppen mit ein. Besuchen Sie ein Fachinformationszentrum (BIZ) in Ihrer Stadt.

Hier finden Sie Informationsbroschüren, DVDs etc. zu vielen Berufsgruppen. Sprechen Sie mit Fachleuten über ihre Tätigkeit. Unter whatchado finden Sie Angaben zu den einzelnen Berufsgruppen. Gab es in der Vergangenheit für Mann und Frau charakteristische Tätigkeiten, so finden sich heute immer mehr Jugendliche in sogenannten Damenberufen und vice versa.

Daher sollte Ihr Gender kein Anlass sein, sich für oder gegen einen Beruf zu entschließen. Haben Sie eine Ahnung, für welche Berufsgruppen Sie sich interessieren könnten? Werfen Sie dann einen Blick auf den oder die Beruf (e) und besuchen Sie eine Probeausbildung. So funktioniert es: Erstellen Sie eine Übersicht über Unternehmen in Ihrer Nähe, in der der angestrebte Beruf praktiziert wird.

ob sie ein Betrieb kennt, in dem diese Tätigkeiten ausgeführt werden. Sie können sich auch bei der Karriereberatung oder im BIZ Karriereinformationszentrum informieren. Hier finden Sie die Anschriften. Wer eine Probeausbildung plant, sollte sich ganz bestimmt für den jeweiligen Beruf interessieren. Interessierte können ihr neuntes Studienjahr an der Fachhochschule (PTS) abschließen und im Bereich Berufliche Orientierung die für sie passende Berufsausbildung finden.

Es gibt neben der Ausbildung auch eine schulische Ausbildung - in den so genannten Berufsoberschulen (BMHS). In der Technik gibt es die HTL mit unterschiedlichen Schwerpunktthemen (Maschinenbau, Elektrik, etc.), die mind. 3-jährigen Fachhochschulen und auch höhere Bildungseinrichtungen, die die Maturität erwerben. An den Hochschulen für wirtschaftswissenschaftliche Berufsgruppen (HLW) gibt es auch technische Hochschulen (1-3 Jahre) und auch Waldorfschulen, die bis zur Maturität ( "Matura") gehen - hier gibt es in der Regel einen Touristenschwerpunkt.

Wer Kindergärtner werden will, kann die BAfEP (Bundesbildungsanstalt für Elementarpädagogik) absolvieren - diese ist ebenfalls fünf Jahre lang und endet mit der Maturität. Sie erhalten in der AHS eine umfassende Grundausbildung und die Maturität, die Ihnen dann den Zutritt zur Universität, Fachhochschule etc. ermöglichen. Nach Abschluss einer Fachhochschule oder Ausbildung können Sie eine Berufsmaturitätsprüfung ablegen und die Maturität " einholen ".

Wer bereits während der Ausbildung damit anfangen möchte, hat die Chance auf eine "Ausbildung bei der Matura" (hier ist die Berufreifeprüfung für Sie kostenlos). Weitere Informationen finden Sie hier. Konnten Sie sich ein möglichst realitätsnahes Gesamtbild über den/die relevanten Beruf(e) machen? Kennen Sie die Vor- und Nachteile dieses Fachbereichs?

Haben Sie geprüft, ob der Beruf Ihren Vorstellungen entspricht? Haben Sie Ihre Chancen und Risiken realistisch eingeschätzt? Weitere Informationen finden Sie unter "Suche nach einem Ausbildungsplatz".

Mehr zum Thema