Coole Lehrberufe

Tolle Ausbildungsplätze

Die Arbeitsbedingungen machen diese Ausbildungsplätze problematisch. Lehrstellen, die Österreichs Auszubildende unzufrieden machen Denn sie hatten offenbar keine Lust, die Lichtluft eines Zimmers zwei Jahre lang mit ihren Lehrerinnen und Klassenkameraden zu verbringen. Und dann sind die Schüler wieder die kühlen und sorgenfreien, während die Praktikanten beinahe ins Arbeitsleben entlassen werden. Darüber hinaus empfinden sich die Jugendlichen laut einer Befragung weniger von Politikern aufgenommen und repräsentiert als die gleichaltrigen.

Abgesehen von der mangelnden Anerkennungen gibt es aber auch viele Ausbildungsberufe, die den tief unverstandenen Auszubildenden zu einer Person machen, die sich trotz Berufsausbildung nicht auf die Berufswelt vorbereitete. In ihrem Lehrberuf haben 31 Prozentpunkte eines gelernt: dass dieser Lehrberuf nicht für die nächsten Jahre ist.

Sie sind meist aufgrund von Auseinandersetzungen mit Arbeitnehmern und Führungskräften unbefriedigt, aber auch 18 Prozentpunkte der Umfrageteilnehmer sehen sich vom Ausbildungsbetrieb ausgebeutet. Mangelnde Bildung, niedrige Löhne und ungünstige Beschäftigungsbedingungen machen diese Ausbildungsplätze schwierig. Inzwischen wird dieser Berufsstand scheinbar unterbewertet, weil man im TV erfahren hat, dass man seine eigene Wandfläche mit Maskierfolie bemalen kann.

Das hat offenbar auch Auswirkungen auf die Statistik, denn seit 2014 ist auch der Lehrberuf aus den Top 10 der populärsten Lehrberufe bei den Knaben verschwunden. Der Lehrberuf hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Er ist damit der populärste Lehrberuf für Frauen und mindestens der vierte Plätz. Aber auch im Einzelhandel in Österreich ist der Berufsstand mit 230.800 Beschäftigten am stärksten mit dabei.

Ja, der Fremdenverkehr ist ein bedeutender Wirtschaftssektor in Österreich und niemand scheint ihn so gut zu kennen oder zu nutzen wie die Besucher selbst. Weil man in bestimmten Unternehmen in Österreich nicht einmal ein so ungünstiges Ausbildungsvergütung haben kann. Dennoch sind derzeit 1.484 Auszubildende in der Auszubildendenschaft. Doch während der Ausbildungszeit zeigt sich rasch, dass viele Menschen sich den Erwachsenenberuf doch nicht mehr ausmalen können.

Dennoch ist der Berufsstand bei kleinen Frauen nach wie vor sehr populär. Dabei müssen 27 Prozentpunkte der Auszubildenden in der Tourismus- und Gastronomiebranche unbeabsichtigt Ueberstunden machen. Guy wird befragt, warum er eine Lehre als Köchin machen will.

Mehr zum Thema