Computerarbeit

PC-Arbeiten

Viele übersetzte Beispielsätze mit "Computerarbeit" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Gesundheitsrisiken durch Computerarbeit und was gegen sie wirkt. Gerade in Stressphasen merkt man kaum, dass der permanente Blick auf den Schirm Schaden anrichten kann. Dazu gehören beispielsweise die Sitzposition, die Tischstellung oder der Augenabstand zum Sichtschutz. Welche sind die häufigste Ursache für Reklamationen durch Bürowelt?

Wie können Sie dagegen vorgehen und wie können Sie Reklamationen vorbeugen?

Dabei ist die optimale Anpassung des Gesamtarbeitsplatzes die oberste Priorität, um mögliche körperliche Beeinträchtigungen zu vermeiden. Dies beinhaltet die genaue Anpassung von Tabelle und Sessel sowie die angemessene Positionierung des PC-Bildschirms. Dies sollte in einer geraden Reihe zur Klaviatur erfolgen, so dass Sie nicht den Verstand drehen müssen, um dort hinzuschauen.

Computer oder vergleichbare Vorrichtungen sollten daher nur dann unter dem Schreibtisch platziert werden, wenn sie die Freizügigkeit unter dem Schreibtisch nicht beeinträchtigen. Vor allem bei intensivem Gebrauch der PC-Maus oder -Klaviatur können diese Erkrankungen am Arm oder in der Handfläche auftauchen. Zur Vermeidung dessen sind eine richtige Anpassung des Arbeitsumfeldes sowie regelmässige Arbeitsunterbrechungen und viel Sport empfehlenswert.

Wenn Sie ständig vor dem Fernseher sitzen, kann dies Ihre Aufmerksamkeit auf die Haut lenken. Die Entfernung zwischen den beiden Seiten der Lupe und dem Monitorsystem sollte zwischen 50 und 80 cm liegen, je nach Bildschirmgröße. Ist die Entfernung zu klein, kann es früher oder später zu Kurzsichtigkeiten kommen. Das Raumklima sollte so weit freigelegt werden, dass die Belastung der Sehkraft so gering auftritt.

Zur Vermeidung von Blendung durch einfallendes Licht ist eine parallel zum Sichtfenster liegende Sitzposition optimal. Insbesondere nach längerer Zeit vor dem Gerät können gelegentlich Kopfweh auftreten. Ursache dafür kann eine ungünstige Licht- oder Sitzposition sein, aber auch stundenlanges Befestigen des Bildschirmes und die damit verbundene hohe Aufmerksamkeit.

Gerade bei letzteren kann es hilfreich sein, ab und zu den Tisch zu wechseln und so für Vielfalt in den Köpfen zu sorgen. Wenn der Schmerz jedoch über einen längeren Zeitraum anhält, kann es sinnvoll sein, einen Facharzt zu konsultieren, der die Symptome näher untersuchte. Für die permanente Bürotätigkeit sind jedoch in der Regel regelmässige Ruhepausen sehr bedeutsam, um die Muskulatur und die Sehkraft zu erholen.

Mehr zum Thema