Coaching Ausbildung Kosten

Kosten für Coaching-Trainings

Finden Sie die richtige Coaching-Ausbildung in Heidelberg. Von ACTP akkreditierte coachingspezifische Trainings (ACTP: s. Das Coaching-Training ermöglicht die Arbeit als Personal Trainer.

Coaching Training Steuerabzug? BMWi Existenzgründungsportal

In diesem Halbjahr schließe ich meinen Bachelor-Abschluss (Politikmanagement) ab und möchte dann eine Ausbildung zum Trainer absolvieren, um mich danach selbständig zu machen. Das Coaching-Training ist mit ca. 4.000 bis 7.000 EUR verbunden. Was den Bildungsgutschein betrifft, so habe ich bereits ein recht ungünstiges Rückmeldungen vom Arbeitsministerium bekommen. Soll ich den Preis selbst (durch Kredit) erhöhen - in welchem Umfang kann ich ihn durch die Steuerabzugsfähigkeit der Trainingskosten \'rein''' zurückfordern?

Weil Ihre Coaching-Tätigkeit entweder kommerzielle oder freie Einnahmen generiert, sind die Kosten (z.B. die Verzinsung eines Darlehens zur Übernahme von Ausbildungskosten) erwartete Betriebskosten. Die daraus resultierenden Verluste werden, sofern keine weiteren aktiven Erträge zur Verfügung stehen, in die folgenden Jahre übertragen und später mit diesen saldiert.

Training von der Mehrwertsteuer abziehen

Wie Sie Ihre Coaching-Ausbildung zum Certified Business Coach (IHK) für steuerliche Zwecke nutzen können, finden Sie auf dieser Website. Letztendlich ist es Sache des verantwortlichen Finanzamtes, eine bindende Aussage darüber zu treffen, ob und inwieweit Sie Ihre Coaching-Ausbildung für steuerliche Zwecke in Anspruch nehmen können. Weiterbildung ist im Sinn der Finanzbehörden eine Ausbildung, die inhaltlich dem früheren Berufsstand entspricht und dazu dient, ihn in Zukunft noch besser oder sicherer auszufüllen.

Die Weiterbildung kann auch auf die Weiterentwicklung im vorherigen Berufsleben ausgerichtet sein. Wird die Ausbildung als Weiterbildung ausgewiesen, sind 100% der Kosten als Teil der einkommensbezogenen Aufwendungen abzugsfähig. Die Werbekosten sind in ihrer Größenordnung nicht begrenzt. Im Prinzip ist es auch möglich, die ertragsabhängigen Aufwendungen auf ein anderes Jahr zu verlagern, wenn sie eine größere Steuerwirkung haben.

Im Falle von unspezifischeren Lehrveranstaltungen wie einem Zeitmanagement Kurs oder einem Rhetorseminar muss der Berufsbezug glaubhaft gerechtfertigt sein. Bezahlt der Auftraggeber einen Teil der Kosten, erkennen die Steuerbehörden in der Regel die volle berufliche Relevanz an. Die vom Unternehmen bezahlte Vergütung kann grundsätzlich unbeschränkt eingezogen werden, wenn der Arbeitnehmer für die Dauer der Ausbildung von der Beschäftigung befreit wird oder wenn z.B. eine Bestätigung des Unternehmers beigefügt ist, dass die Ausbildung im Unternehmensinteresse ist.

Hinweis: Wenn das Steueramt die vorherrschende berufliche Verbindung anerkennt, können Sie auch alle mit der Ausbildung zusammenhängenden Kosten einfordern. Darunter fallen z.B. Reise- und Aufenthaltskosten. Die Verpflegungskosten sind im Zuge der üblichen Pauschalpreise ebenfalls anrechenbar. Wenn der oben genannte vorherrschende Hinweis auf den gelernten und / oder derzeit praktizierten Berufsstand nicht vorhanden ist, kann eine Ausbildungsmaßnahme auch als allgemeine Fortbildungsmaßnahme klassifiziert werden.

Diese allgemeinen Ausbildungskosten können als Teil der Sonderkosten in Anspruch genommen werden. Sie können in diesem Falle die Ausbildung und alle damit zusammenhängenden Kosten wie Reise, Unterkunft und Verpflegung in voller Höhe als Betriebskosten einfordern. Nur der Zusammenhang mit Ihrer operativen Aktivität ist von Bedeutung. Sind Sie sich nicht ganz sicher, wie Sie Ihre Coaching-Ausbildung als zertifizierter Business Coach (IHK) für steuerliche Zwecke einstufen können?

Mehr zum Thema