Bwl Studium Hamburg

Hamburg Bwl Studie

Sie suchen ein Betriebswirtschaftsstudium in Hamburg? Da ist das Studium der Betriebswirtschaftslehre das Richtige für Sie. Studium der Betriebswirtschaftslehre in Hamburg Mit rund 1,7 Mio. Menschen ist Hamburg die zweigrößte Großstadt Deutschlands und eine der populärsten Großstädte. Doch auch viele Grünanlagen locken zum Erholen in der freien Wildbahn und durch vielfältige kulturelle Veranstaltungen in Institutionen wie dem Musikhaus oder der renommierten Philosphie wird es in Hamburg nie langweilig.

Einerseits ist es in Hamburg sehr beliebt. Mehr als 100.500 Studierende lernen an 21 Universitäten in der Metropolregion Hamburg, davon allein 41.000 Studierende an der UHH.

Mehr und mehr Schülerinnen und Schüler kommen in die Hansestadt, in der es viele Möglichkeiten zum Ausgehen gibt, von rustikalen Pubs bis hin zu trendigen Lokalen. An den meisten Universitäten gibt es ein lebendiges Campus-Leben mit vielen Freizeitaktivitäten. Wenn Sie an einem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Hamburg Interesse haben, können Sie zwischen über einem guten Drittel der privaten und öffentlichen Universitäten (Universität Hamburg, Hamburg School of Business Administration, Macromedia University, Fresenius University of Applied Sciences, etc.) wählen.

Programm: Studiengänge: Universität Hamburg

Ökonomische Entscheidungen werden heute von vielen unterschiedlichen Einflussfaktoren geprägt, weshalb die Inhalte des Bachelor of Business Administration in Hamburg vielfältig und stark mit anderen Disziplinen wie z. B. den Fächern Soziologie, Physik und Recht verbunden sind. Die Lehrveranstaltung umfasst die Vermittlung der betriebswirtschaftlichen Grundkenntnisse (Rechnungswesen, Bilanz, Investitionen, Finanzierung, Unternehmenssteuerung, Produktion, Fertigung und Logisitk, privates Wirtschaftsrecht, Mikro- und Makroökonomie etc.) und der betriebswirtschaftlichen Verfahren (Mathematik, Statistikwissenschaften etc.), um die Studenten zu befähigen, betriebswirtschaftliche Probleme in ihrem Arbeitsalltag selbständig zu diagnostizieren und zu bewältigen.

Das Training gibt Einblicke in unternehmerische Entscheidungen auf der strategischen, organisatorischen und analytischen Basis. Es soll die Befähigung zur selbständigen Umsetzung von betriebswirtschaftlichem Wissen und die Befähigung zu verantwortungsvollem Verhalten in Unternehmen und Verwaltungen vermittelt werden. In der dritten Klasse können sich die Studenten auf einen von acht Schwerpunktbereichen konzentrieren (z.B. Finanz- und Versicherungswesen, Pharmazie und Media oder Unternehmensführung).

Fachbereich BWL: Technische Hochschule Hamburg

Die Forschungsvereinigung "Standards of Good Work" unter der Leitung von Prof. Dorothea Alewell wird im nächsten WS eine Vortragsreihe durchführen. Die immer stärkere Diversifizierung des Arbeitsmarktes macht es schwer zu bestimmen, wie die "Standards guter Arbeit" heute aussieht, auch wenn die Löhne und Gehälter hoch sind und die..... Die grösste Untersuchung über den Wandel des musikalischen Konsums in Deutschland wurde im Bürgermeisteramt präsentiert und besprochen - Wie wird das Musizieren erkannt, erworben und verwendet?

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fachhochschule öffnet am kommenden Wochenende im Zuge des Tages des offenen Denkmals von 10-17 Uhr das Betriebswirtschaftshaus in der Möhrenstraße 18 für die Fachöffentlichkeit und präsentiert eine Sonderausstellung der Sanierungsphasen und Raumaufteilungen in den Gängen des Parterre..... Anlässlich des bevorstehenden Universitätsjubiläums werden sich die Forscher der Uni Hamburg in der Sonderausgabe des Hamburgischen Abendblattes mit den "100 großen Lebensfragen " auseinandersetzen.

Prof. Dr. Wolfgang Drobetz ist ordentlicher Universitätsprofessor am Institut für Unternehmensfinanzierung und Schiffsfinanzierung an unserer Finanzfakultät und..... Bereits zum zehnten Mal wurden am Samstag, den 16. Mai 2018, im Lichtthof der Staats- und Hochschulbibliothek die Lehrauszeichnungen für hervorragende und zukunftsweisende pädagogische Leistungen verliehen. Die Mannschaft, die aus Johannes Gocke, Magnus Rütt und Kretschmar besteht, wird seit dem Jahr 2018 mit dem EXIST-Gründerstipendium unterstützt.

Mehr zum Thema