Bwl Studium Fh

Browl Studie Fh

An allen Universitäten, FHs & Akademien: Suchen Sie jetzt Ihr Betriebswirtschaftsstudium in unserer großen Datenbank! Auf dieser Seite sehen Sie eine Liste aller Fachhochschulen, die ein Betriebswirtschaftsstudium anbieten. Die FH-Liste der BWL wird ständig aktualisiert: Wir begrüßen Sie beim Bachelor of Business Administration.

Universität, FH oder Hochschule

Die Bildungsangebote in Deutschland sind groß und rund um das BWL-Studium gibt es eine Vielzahl von Anbietern. Um so schwerer wird die Wahl des Studiengangs: Uni, FH oder vielleicht doch eine Akademia? Welche Besonderheiten gibt es und welche Chancen habe ich, wenn ich mich für ein Studium der Betriebswirtschaftslehre entscheide? Fest steht: Ob Sie Betriebswirtschaftslehre an einer Uni, FH oder FH studieren, ob Sie sich für einen öffentlichen Dienstleister oder eine Privatuniversität und ob Sie sich für den klassischen betriebswirtschaftlichen Studiengang oder einen anderen betriebswirtschaftlichen Studiengang entschieden haben - wenn Sie einen Bachelors oder Master-Abschluss haben, hat dies weltweit den gewohnten Stellenwert und bietet die gleiche Chance für Ihre berufliche Zukunftsperspektive.

Früher zeigten Hochschulen und FHs große Differenzen, doch sie haben sich im Lauf der Jahre in vielen Gebieten zusammengeschlossen und haben heute vieles gemeinsam. Beide Anbieter von Studien haben folgende Möglichkeiten: Die Palette der Hochschulen, die Betriebswirtschaftslehre betreiben, ist sehr vielfältig, denn tatsächlich hat jede Hochschule in Deutschland einen wirtschaftswissenschaftlichen Kurs im Programm.

Hochschulen geniessen einen ausgezeichneten Namen, weil sie die höchstgelegene Bildungsinstitution der BRD sind und in der Regel eine jahrhundertealte Tradition haben. Bei einem Hochschulabschluss sind Ihnen alle Studiengänge offen, Sie können in die Arbeitswelt eintauchen, einen Masterabschluss hinzufügen oder mit einem Hochschulabschluss promovieren. Im Gegensatz zu den FHs und Fachakademien setzen die Hochschulen immer noch zunehmend auf die Naturwissenschaften.

Wissenschaft und Bildung bilden einen klaren Schwerpunkt des Studiengangs. Darüber hinaus zeichnet sich die Hochschule durch ihre Unternehmensstruktur aus. Sie können Ihr Studium dort frei gestallten und vieles, zum Beispiel auch Ihren Zeitplan, selbstbestimmten. Das heißt aber auch, dass man an einer Hochschule viel Initiative beweisen muss, um im BWL-Studium Erfolg zu haben.

Wer sich selbständig und gut organisiert, dem steht die Hochschule. Der BWL-Studiengang an einer Hochschule hebt sich vom Studium an der Hochschule vor allem durch seinen praktischen Bezug ab. In der Vergangenheit war dies noch ausgeprägter, da sich Hochschulen und FH durch die Etablierung von Bachelors und Masters näher zusammengeschlossen haben.

Darüber hinaus haben die Hochschulen Praxismodule in ihr Studium integriert. Gleichwohl ist das Prinzip gültig: Das Studium an der FH ist vielerorts praxisnäher. Selbstverständlich spielt auch der Bereich Forschen und Naturwissenschaften eine wichtige Funktion, ist aber im Laufe des Studiums viel weniger aufwendig. Das zweite Merkmal der FH ist ihre regulierte Struktur.

Zu Beginn des Semesters erhalten Sie einen Zeitplan, den Sie einhalten müssen, und sind somit weniger flexibel in der Studienorganisation. Das ist besonders nützlich für Studierende, die eine solide und enge Unternehmensstruktur benötigen, um ihr Studium richtig abschließen zu können. Entscheidend ist auch, dass Sie durch den Bologna-Prozess (die EinfÃ??hrung von Bachelors und Masters) zunehmend auf den Begriff "UniversitÃ?t" stoÃ?en werden.

Hinter ihnen stehen auch die Hochschulen für Fachwissenschaften. Da sich die Abgrenzung zwischen Hochschulen und FH immer weiter verwischt, sind beide Arten von Hochschulen viel besser vergleichbar geworden, weshalb sich viele FHs den Hochschulen beim Namen nähern wollen. Sie können Ihr betriebswirtschaftliches Studium auch an einer Hochschule ausbilden. In der Wirtschaft gibt es einige privatwirtschaftliche Bildungseinrichtungen, die als Akademien ausgerichtet sind.

Sie sind nicht als Klassikuniversitäten anerkannte Hochschulen und dürfen daher keinen wissenschaftlichen Bachelor- oder Masterabschluss vergeben. Deshalb kooperieren die Hochschulen am Ende ihres Studiengangs mit einer staatlichen Partneruniversität (Universität oder Fachhochschule), an der Sie durch diese Zusammenarbeit einen Hochschulabschluss erwerben. Diese Privatakademien sind sowohl in inhaltlicher als auch in organisatorischer Hinsicht nicht vom Studiengang an einer FH zu trennen.

Sie können nebenbei auch Betriebswirtschaft an einer Dualen Hochschule anstreben. Dies ist in der Regelfall ein dualer Studiengang. Dieser Studiengang kombiniert die theoretische Ausbildung an der BA mit der praktischen Umsetzung in einem Unternehmens. Sie schließen diesen Studiengang auch mit einem Bachelor-Abschluss ab.

Mehr zum Thema