Bundeswehr Fachkraft für Lagerlogistik

Fachkraft für Lagerlogistik der Bundeswehr

Beruflicher Werdegang in der Logistik für eine Ausbildung zum Fachkraft für Lagerlogistik. Auszubildender ("m/w") zum Fachkraft für Lagerlogistik P> Die richtige und professionelle Lagerhaltung und Disposition verschiedener Waren, wie sie in der Bundeswehr gebraucht werden, muss ganzheitlich erlernt werden: Während Ihrer Berufsausbildung zum Fachkraft für Lagerlogistik erwerben Sie das nötige Wissen für eine optimale Lagerverwaltung. Es werden Waren, Geräte und Waren be-, entladen mitverpackt. Er stellt die notwendigen Unterlagen für den Warenversand zur Verfügung und erstellt Begleitdokumente für verschiedene Waren.

Die Berufsausbildung erfolgt im Dualen Systems - in modernsten Einrichtungen der Bundeswehr und in der Berufsfachschule. Du wirst lernen, wie Begleitdokumente für Waren und Waren erstellt werden. Diese werden in Techniken und Vorgehensweisen ausgebildet, die das Lagerklima so steuern, dass die Ware in optimalem Zustandekommt. Hierzu bestimmen Sie die Feuchtigkeit und den Temperaturwert im Depot.

Er organisiert die Abladung der eingehenden Waren und plant die erforderliche Anzahl von Lagerplätzen. Er bereitet den Material- und Informationsaustausch für den Warenausgang vor. Er plant Reisen, erstellt Begleitdokumente, baut Beladeeinheiten zusammen, ermittelt Packkosten und verpackt die Ware. Er plant alle Verladevorgänge und stellt passende Förderer und Ladehilfsmittel für die Ware zur Verfügung.

Er verwaltet die Warenverladung und ist für die Frachtpapiere zuständig. Mit der Fachkraft (m/w) für Lagerlogistik lernen Sie einen sicheren Beruf. In Begleitung von fachkundigen Trainern, die für einen guten Start ins Berufsleben bürgen. Im Rahmen Ihrer Schulung erweitern Sie ständig Ihr Spezialwissen und Ihre Erfahrung zur Verbesserung von Lagerabläufen und Warenflüssen.

Du bringst Einsatz und Einsatzbereitschaft für den ausgewählten Berufsstand mit.

Die Logistikausbildung der Bundeswehr: Training, Anforderungen & Co.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Bundeswehr große Lagerbestände von einem Ort zum anderen transportieren muss. Um hier alles einwandfrei zu funktionieren und alle anderen Artikel zu lagern, muss eine einwandfreie logistische Abwicklung gewährleistet sein. Für diejenigen, die gern mit viel Auftrag und Wertschätzung dafür sorgen, dass alle logistischen Prozesse gut durchdacht sind, ist die Logistikausbildung der Bundeswehr daher bestens geeignet.

Nachfolgend stellen wir Ihnen näher vor, wie die logistische Bundeswehrausbildung konkret verläuft, welche Chancen Sie haben und welche Voraussetzungen Sie haben. Wer eine logistische Laufbahn in der Bundeswehr anstrebt, dem öffnen sich mehrere Wege. Es ist sicher von Bedeutung zu wissen, dass Sie nicht dem Logistikbattalion der Bundeswehr oder einem ähnlichen Unternehmen angehören.

Vielmehr sind die Logistiktruppen der Bundeswehr zivil. Also machst du keine Militärausbildung, du machst eine Ziviltraining. So können Sie beispielsweise zwischen dem Beruf des Fachkraft für Lagerlogistik der Bundeswehr und der Bundeswehr Logistikkarriere für eine Berufsausbildung zum Fachkraft für Lagerlogistik nachfragen.

So sind Sie als Fachlagerhalter beispielsweise dafür verantwortlich, dass die Ware richtig etikettiert und aussortiert wird. Dabei müssen Sie auch Positionen in Verzeichnissen oder Karteien erfassen und die Ware für den Versand bereitstellen. Wenn Sie eine Logistikausbildung zum Fachkraft für Lagerlogistik bei der Bundeswehr suchen, sind Sie für die Ausstellung von Warenbegleitpapieren, die Planung von Führungen und Verladeverfahren, die Steuerung der Warenverladung und die Optimierung des Informations-, Material- und Werteflusses in den Bereichen Güterverkehr und Verladeverkehr verantwortlich.

Zugleich sind Sie auch für die Lagerung der eingegangenen Waren verantwortlich und müssen für deren ordnungsgemäße Lagerung sorgen. Schön zu wissen: Sie können Ihre Berufsausbildung mit einem Realschulabschluss anstreben. Sie können aber auch einen Logistikkurs der Bundeswehr absolvieren, der natürlich eine fachgebundene Hochschulreife erfordert.

Logistikausbildung Bundeswehr: Je nachdem, welche Ausrichtung Sie wählen, durchlaufen Sie eine andere Unterweisung. Im Rahmen der Berufsausbildung oder der Logistikausbildung der Bundeswehr lernen Sie alle wesentlichen Arbeitschritte im weiteren Arbeitsalltag mit ein. Auf jeden Fall müssen Sie Ihr Wissen im Laufe der Zeit ständig erweitern und Ihr Können am Ende Ihrer Berufsausbildung optimal beherrschen.

Wenn Sie in einem Logistikunternehmen der Bundeswehr zum Fachlageristen ausgebildet werden, absolvieren Sie eine zweijährige Auszubildende. Im ersten Jahr verdienen Sie ein Logistikgehalt der Bundeswehr von rund 920 EUR, das im zweiten Jahr auf 970 EUR steigen kann. Wenn Sie sich für eine Berufsausbildung zum Fachkraft für Lagerlogistik interessieren, beträgt Ihre Ausbildungszeit drei Jahre.

Die Logistikerträge der Bundeswehr werden im ersten Jahr bei rund 920 EUR liegen, im dritten Lehrjahr jedoch auf bis zu 1010 EUR steigen. Hinweis: Nach Ihrer Schulung erhöht sich Ihr Lohn natürlich. Offene Stellen in der Bundeswehrlogistik: Wenn die Bundeswehrlogistik einen freien Ausbildungsplatz anbietet, können Sie sich problemlos für die Bundeswehrlogistik nachfragen.

Dazu reichen Sie Ihre Antragsunterlagen bei der Bundeswehr ein, die dann überprüft, ob Sie die Antragsfristen und die anderen Anforderungen einhalten. Natürlich müssen Sie keine Bundeswehr-Sportprüfung oder dergleichen ablegen, aber Sie müssen in einem kleinen Rekrutierungstest ein persöhnliches Gespräch und diverse Fragestellungen führen. Wenn Sie sich hier gut aufgehoben haben, steht Ihrem Berufseinstieg im Logistikführungskommando der Bundeswehr nichts im Weg.

Natürlich ist die Bundeswehr in jeder Beziehung ein hochkarätiger Job. Zugleich müssen Sie einige Hindernisse auf dem Weg zum Training überwinden. Natürlich müssen Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen, wenn Sie eine Berufsausbildung bei der Bundeswehr anstreben. Aber wenn Sie hier Ã?berzeugen können, erwartet Sie ein guter Lehrstellenplatz und Sie können wirklich eine Laufbahn in der Versorgungslogistik der Bundeswehr oder im Bundeswehrlogistikzentrum einschlagen.

Befürchtung vor dem Bundeswehr-Fähigkeitstest?

Mehr zum Thema