Büropraktiker

Praxisvertreterin

Infos zur Ausbildung zum Bürofachmann im Landesbildungszentrum für Blinde in Hannover. In der Praxis wird die eingehende Post eingesehen, geöffnet und an die zuständigen Sachbearbeiter weitergeleitet. Eine Ausbildung zum Bürokaufmann ist ein anerkannter Ausbildungsberuf für Menschen mit individuellem Entwicklungsbedarf. Praktikum BA zum Bürofachmann.

Lehre als Bürokaufmann/-frau

Bürofachleute werden für typische Büroarbeiten in Büro und Verwaltung in den verschiedensten Industriezweigen herangezogen. Die Mitarbeiter sind im Ein- und Ausgang von Post und Zahlungsmitteln sowie im Bereich des Einkaufs und des Verkaufs beschäftigt; sie bearbeiten den Computer mit verschiedenen Textverarbeitungs- und Kalkulationsprogrammen. Der Berufsbildung zum Büropraktiker wird nach den speziellen Ausbildungsvorschriften für Menschen mit Behinderungen nachgekommen und ist mit der IHK fachlich und ideell koordiniert und von ihr anerkannt.

Nach einer 24-monatigen Grundausbildung zum Bürofachmann beträgt die Umschulungszeit 18 Monaten und endet mit der IHK-Prüfung. Der European Computer Driving Licence (ECDL), der als Beweis für IT-Grundkenntnisse gilt und die Chancen auf einen Arbeitsplatz auf dem Arbeitmarkt deutlich steigert, kann im Zuge der Berufsausbildung zum Bürokaufmann erlangt werden.

Bestehen alle Bausteine, bekommen die Trainees das weltweit gültige Zeugnis des ECDL-Starts.

Bundesverband der Berufsbildungszentren ~ Bürofachkraft

Bürofachleute sehen und bearbeiten Eingangspost und geben sie an die zuständigen Mitarbeiter weiter. Bürofachleute wissen, welche Versandoptionen zur Verfügung stehen und akzeptieren und weiterleiten von Telefonaten. In einem modernen Ausbildungsbetrieb wird Ihnen eine praxisorientierte und solide 3-jährige Ausbildung geboten. Du lernst, wie man Bürogeräte wirkungsvoll einsetzt und wie man mit Kommunikations-, Text- und Datenverarbeitungstechniken umgeht.

Ein Bürofachmann ist ein ausgewiesener Ausbilder. Sie benötigen für die Berufsausbildung zum Büroangestellten keinen speziellen Maturaabschluss. Allerdings können die Voraussetzungen je nach Berufsbildungseinrichtung variieren. Sollten Sie sich für diesen Lehrberuf interessieren, wenden Sie sich an eine Stelle, die diesen Lehrberuf anbieten kann.

Ein Überblick auf einen Klick

Das Level-Training ist eine Kombination aus kürzeren und einfacheren strukturierten Bürotrainingskursen mit der kompletten Ausbildung zum Office Management (24 Monate). Zum einen kann berücksichtigt werden, ob einem Beteiligten von Anfang an nur 12 oder 18 Wochen Training zur Auswahl steht. Andererseits gibt es die Moeglichkeit, mit einem leicht verminderten Anspruch zu beginnen, der dann nach 6 Wochen, in Ausnahmefaellen auch nach 12 Wochen, bei entsprechender Auszahlung der Leistung aktualisiert werden kann.

In jedem Falle geht es darum, eine möglichst hohe Permeabilität zwischen den verschiedenen Ausbildungsvarianten im Büro zu erreichen und zunächst nicht vollständig anerkannte Potenziale zu begünstigen. Office Practitioner (Level 1)Die Berufsausbildung zum Office Practitioner wird nach 12 Jahren mit einer internen BFW-Prüfung abgeschlossen. Wer Büroangestellte oder Bürokaufleute werden möchte, kann nach 6 Monate am Ende des ersten Halbjahres einen diesbezüglichen Gesuch einreichen.

Nach 18 Monate schließt die Berufsausbildung zum Büroangestellten mit einer IHK-Prüfung nach dem Ausbildergesetz ab. Sie können nach 6 Monate, längstens nach 12 Monate, in die Bürokauffrau wechseln. Praxisnahe Büroarbeit und der sichere Einsatz dieser Technik haben für den Büromenschen höchste Priorität. Anwendungsgebiete des Büropraktikanten sind kaufmännische und praxisnahe Tätigkeiten in Unternehmen aller Industriezweige und Sektoren.

Die Bürofachkraft sollte in der Lage sein, mitarbeiter- und kundenorientiert zu handeln. Es wird ein Einblick in die modernen Techniken der Bürokommunikation vorausgesetzt. Im Vergleich zu den Bürokaufleuten ist die Ausbildungsmaßnahme für Bürofachkräfte weniger zeitaufwändig und qualitätsmindernd. Daher beteiligt sich der Bürofachmann nur in begrenztem Umfang an der allgemeinen Grundqualifikation, die aus den Bereichen Wirtschaft, Buchhaltung und Informationsverarbeitung zusammengesetzt ist.

Der Schwerpunkt der Schulung liegt auf der praktischen Büroarbeit in der Ausbildungsfirma des Berufsförderungswerks.

Mehr zum Thema