Bürokauffrau im öffentlichen Dienst

Kauffrau für Bürokommunikation im öffentlichen Sektor

Öffentliche Verwaltung - Fragen zur Antragstellung | Foren Finances & Career Eine der Voraussetzungen für meine Tätigkeit waren fließendes Deutsch und damit technische Grundkenntnisse in Mittelspannungssystemen und Generatorschaltgeräten. Dies war unerlässlich für die Schriftverkehr, das Verfassen von Informationen und eventuell für Kalkulationen. Deutsch, ja, eigentlich, aber der andere Teil? Auch wenn Sie noch nie in der Administration tätig waren - diese Einsatzbereitschaft werden Sie auf jeden Falle mitbringen!

Sie sind gut qualifiziert und Ihre 14-jährige Erfahrung wird Ihnen auf jeden Falle etwas einbringen. Ich bin selbst ausgebildete Bürokauffrau und kann mich für verschiedene kaufmännische Positionen sowie in der Verwaltung mitarbeiten. Sie müssen einige neue Sachen lernen, aber im Großen und Ganzen sind Sie sicher in der lage, ein Office zu leiten, nicht wahr?

Dabei ist es Ihnen besonders wertvoll, diese Berufspraxis und Ihre Fähigkeiten sowie die Bereitschaft, extrem zu lernen, hervorzuheben. In den meisten Fällen werden die Positionen in der Regel stärker beworben, da sich nicht so viele Menschen für sie interessieren. In der Regel senden Sie nur Exemplare, die Originalvorlagen verbleiben in Ihrem Eigentum. Zertifizierte Exemplare können verlangt werden, und Sie sollten sich auch bewusst sein, dass im öffentlichen Dienst in der Regel ein Zertifikat über gute Führung verlangt wird.

Probieren Sie es mit all Ihren Fragen, Ihrer Arbeitserfahrung, etc. aus.

Kann man als Bürokaufmann in den öffentlichen Dienst eintreten, z.B. für Tätigkeiten in der Administration? Abwicklungen (Arbeit, Bewerbung)

Allerdings empfehle ich Ihnen, dies im Voraus in Einzelfällen per Telefon zu abklären. Das spart Ihnen nicht nur Zeit und Kosten, sondern bringt Ihnen auch so viele Vorzüge, wenn Sie mich vor der Einreichung einer Bewerbungsmappe per Telefon (oder persönlich) kontaktieren, dass ich Ihnen oft empfehle, dies zu tun, obwohl es keinen offensichtlichen Anlass dafür gibt (was in Ihrem Falle der Fall ist).

Wenn Sie weitere Fragestellungen haben, die Sie vor der Einreichung Ihrer Bewerbungsunterlagen abklären möchten, haben Sie auch die Möglichkeit dazu. Darüber hinaus hat der persönliche Besuch den Vorzug, dass Sie bereits sichtbar sind und noch besser in Erinnerung bleiben. Doch auch im Negativfall, wenn es dort keine Stellenangebote für Sie gibt, haben Sie einen Nutzen, nämlich Zeit und Geld für die Erstellung der Bewerbungsunterlagen einsparen.

Mehr zum Thema