Büroassistent

Sekretärin

Kaufleute arbeiten im administrativen Bereich eines Unternehmens. Erfahren Sie mehr über den Beruf des Bürokaufmanns. Sie als Büroassistentin oder Büroassistent übernehmen selbstständig vielfältige Aufgaben in der Verwaltung und Administration.

Arbeitsräume

Die Berufsgruppe der Büroangestellten ist durch eine von den Handwerkskammern geregelte Fortbildung erzielbar. Die Kurse zur Prüfungsvorbereitung werden sowohl in Vollzeit als auch in Vollzeit und auf Zeit durchgeführt und erstrecken sich über drei bis acht Monate. Nach der Qualifizierung durch eine Fortbildung können Sie in Betrieben aller Wirtschaftsbereiche in Büroarbeitsplätzen arbeiten.

Bürokaufleute sind sowohl in großen Handwerksbetrieben als auch in Gewerbe- und Industriebetrieben tätig. So sind Sie beispielsweise als Büroangestellter für die schriftliche Kommunikation innerhalb eines Amtes verantwortlich. D. h. man ist in einem Konzern oder einem Unternehmertum im Berichtswesen tätig und hat auch eine wichtige Funktion im operativen Controlling.

Darüber hinaus nehmen Sie als Büroangestellte Bestellungen entgegen und prüfen Wareneingangsrechnungen. Die Erstellung von Abrechnungen ist auch eine der Tätigkeiten eines Büroangestellten. Dies bedeutet, dass bei Zahlungsverzug Ein- und Auszahlungen geprüft und das Mahnwesen eingeleitet wird. Sie ist auch für die Kontrolle des Bestands an Bürobedarf verantwortlich. Zur Aufgabe eines Büroassistenten gehören auch die Konzeption und Durchführung von Meetings.

A propos die Kampagnen in dieser Anzeige (von links nach rechts und von oben nach unten): Si votre en que la déditeur, que la reklamées de la reklamées, que la link de la link de l'informatées de la advertentie.

Büroangestellter

Werden Sie dann Büroangestellte. Sie als Büroassistentin oder Büroassistent übernehmen selbständig verschiedenste Tätigkeiten in der Verwaltungs- und Administrationstätigkeit. Im Rahmen Ihrer Ausbildung zur Bürokauffrau/zum Bürokaufmann übernehmen Sie vor allem unkomplizierte und repetitive Arbeit. Weniger anspruchsvoll als die 3-jährige Kaufmannslehre ist die 2-jährige Grundausbildung ohne fremde Sprachen. Die Ausbildung kann auch ein Sprungbrett für Sie sein, um Händler zu werden.

Durch eine kaufmännische Ausbildung erhalten Sie eine fundierte Grundausbildung, die es Ihnen erlaubt, in allen Bereichen zu arbeiten. Sie können als Bürokauffrau oder -mann unmittelbar in das zweite Jahr der 3-jährigen kaufmännischen Grundausbildung (Profil B) starten und bei guter Leistung und Eignung ein Befähigungsnachweis erwerben.

Auf der Grundlage einer Bestandsaufnahme Ihrer aktuellen Situation offeriert Ihnen die Berufsschule im zweiten Ausbildungsjahr ergänzende Kurse, die für den Transfer vonnöten sind. Durch eine kaufmännische Ausbildung erhalten Sie eine fundierte Grundausbildung, die es Ihnen erlaubt, in allen Bereichen zu arbeiten. Sie können als Bürokauffrau oder -mann unmittelbar in das zweite Jahr der 3-jährigen kaufmännischen Grundausbildung starten und bei guter Leistung und Eignung ein Leistungsnachweis erbringen.

Auf der Grundlage einer Bestandsaufnahme Ihrer aktuellen Situation offeriert Ihnen die Berufsschule im zweiten Ausbildungsjahr ergänzende Kurse, die für den Transfer vonnöten sind.

Mehr zum Thema