Bmw Bewerbung

Bmw-Anwendung

Für diese Seite sind keine Informationen verfügbar, erfahren Sie, warum ein Interview bei der BMW Group? Bewerbung BMW Group: 120 Interviews Dabei ist die im Internetportal gestellte Fragestellung nach dem Lohn bis exakt 10000 p.a. äußerst bedauerlich, denn man kann in der Anzeige nicht als Antragsteller feststellen, wie der Platz in der Preisstruktur bewertet wird. bis hin zur Ablehnung.

Es gibt keine unpersönliche und respektlose Haltung mehr gegenüber einem Antragsteller. BMW hielt es nicht einmal für notwendig, für die Ablehnung einen automatisch generierten Schreiben mit einem passenden Vornamen zu haben.

Die Übertragung eines aufwändig erstellten Lebenslaufs feldweise in eine Online-Maske beeinträchtigt den Spielspaß der Anwendung. War das aber am Ende vielleicht der Anlass für die Kündigung, dass ich meine früheren Stellen plus Bildung, Lehre, Studium, Schul- und Sozialdienst in den entsprechenden 4-6 Feldern pro Stelle nicht besetzt habe?

Das Standard-Mail "Sie haben eine Statusänderung" mit dem neuen Stand "Stornierung" ohne weiteres Zeichen ist eine freche und respektlose Angelegenheit für jeden Antragsteller, der sich die Mühe macht, eine Bewerbung zu stellen. Deshalb werde ich mich in diesem Jahr nicht mehr bei BMW beworben, auch wenn das Haus ein TOP-Arbeitgeber ist - ich finde den Kontakt mit den Bewerbern unter Tage und unhöflich.

Es fand kein Interview statt. Hier ist auch nichts Neues: Leerlauf im Resümee, Änderungsgrund, Hintergrund für Änderungsabsicht, etc. Die für mich und meinen Anwendungsprozess zuständigen Mitarbeiter haben keine Vorschläge zur Verbesserung. Geringere Ansprüche an die Bewerber oder ihre Datenabfrage im Bewerbungsverfahren, daher zuerst in den eigenen Zeilen bereinigen und die Pflichtnachkommen die Bewerber mindestens einmal nach 1 1/2 Jahren endgültig kündigen.

Dem Antragsteller wird so viel abverlangt, aber er selbst hält keine Absprachen mehr. Potentielle Antragsteller müssen nicht einen Monat durchhalten, um Reisekosten zu erstatten! Letztendlich wurden keine Reisekosten ersetzt, obwohl BMW mich zu einem Gesprächstermin gebeten hatte. Auf unzählige E-Mails und schließlich 5 Monate Warten folgt dann die Erklärung, dass es keine Rückerstattung gibt!

Im Curriculum Vitae wurden Defizite oder Gegensätze erörtert. Nach 6 Monate wurden die Reisespesen immer noch nicht wiedererstattet.

Mehr zum Thema