Bildung

Ausbildung

Neuigkeiten und Informationen Aus Ihren Anregungen haben wir einen Alternativ-Erziehungskanon entwickelt. Zahlreiche Eltern unterstützen ihre Kinder bei den Haushaltsaufgaben. Der Versuch einer Lösung: das zu Hause lernende Wissen abzuschaffen. Oberstufenlehrer Michael Felten rät: "Hab Vertrauen in die neuen Lehrer. Das ist zu blöd, um ein Präservativ zu benutzen - große Familien in Deutschland vernehmen das immer wieder.

Bildung: Sie leiten zwei der bedeutendsten Unternehmen der Bundesrepublik, beschäftigen tausende neuer Angestellter und verlangen einen tiefgreifenden Bildungswandel. In den regulären Klassen sollten die Kinder die Sprachen und Manieren der anderen Kinder so rasch wie möglich erlernen.

Bildung, Kompetenzen, Kompetenzbildung - eine Einleitung in das Thema

Das von Wilhelm von Humboldt formulierte Bildungsideal konzentriert sich auf das Einzelne, die Entfaltung der Person. Dies ist jedoch notwendigerweise in die gesellschaftliche Allgemeingültigkeit eines neohumanistischen Bildungskonzepts eingebettet: "Was dem Charakter des Menschen entspricht, darf keinem Menschen zu Recht verweigert werden. Dies ist aus heutiger Perspektive der gleichberechtigte Inhalt von Humboldts Konzept der (allgemeinen) Bildung" (Heymann 1996, 39).

Manchmal hat es den Anschein, als sei die gleichberechtigte Macht der Bildung längst ausgerottet. In der " Pädagogikdiskussion der vergangenen Dekaden haben verschiedene Standpunkte die Frage aufgeworfen, ob der Begriff der Bildung noch oder wieder als zentraler Ziel- und Orientierungsrahmen für pädagogische Anstrengungen genutzt werden kann" (Klafki 1985, 43), so dass Bildung heute noch ein tragfähiges Leitbild ist, wenn es darum geht, über Lernziele und -pfade des schulbasierten Lernens zu nachdenken.

Am Ende des achtzehnten Jahrhundert war die Orientierungskraft des Bildungskonzepts für diese Reflektion extrem ausgeprägt, und das Konzept der Bildung in seiner Interpretation als Allgemeinbildung wurde zu einem zentralen Konzept der pädagogischen Reflektion. "Sie hat den Terminus von traditionellen theoretischen und meisterhaften Kontexten abgekoppelt und ihn zu einem Schlüsselbegriff für den kleinbürgerlichen Prozess der Emanzipation gemacht" (Klemm/Rolff/Tillmann 1985, 161).

Ausbildung sollte Bildung für alle sein, nicht nur für die intellektuelle Auslese und damit für die Allgemeinbildung. Geboren in Becker, M. et al. (2006): Bildungserweiterung und cognitive Mobilization. Darin: Hadjar, A./ Becker, R. (Ed.): Die schulische Expansion. H. 101, 9-11. BMFSFJ h. 101, 9-11. bmfsfj. H. (2002): ELFER Kinder-und Jugendbericht.

Bildung, Pflege und Aufklärung vor und während der Zeit. BMFSFJ (Hrsg.) (2005): Zürcher Jugendgerichtshof für Familien, ältere Menschen, Mädchen und Jungen. Bildung, Pflege und Aufklärung vor und während der Zeit. Herausgegeben vom Bundesforschungsministerium. Harring, M./ Rohlfs, C./ Palentien, C. (2007): Perspectives of Education. In formalen, nicht-formalen und informalen Ausbildungsprozessen tätige Familien.

H. v. (2004): Bildung. Weinheim; Basel: Beltz. Pädagogisch-theoretische Überlegungen zum mathematischen Unterricht an allgemein bildenden Gymnasien. Weinheim; Basel: Beltz. Humboldt, W. v. (1986, Orig. ca. 1790): Theory of Human Education. Darin: Tenorth, H.-E. (Hrsg.): Allgemeinbildung. Weinheim; München: Juventa, 32-38. Klauski, W. (1991): Neue pädagogische und didaktische Untersuchungen.

Weinheim; Basel: Beltz. Klemm, K./ Rolff, H.-G., / Tillmann, K.-J. (1985): Bildung für das Jahr 2000. Überprüfung der Reformierung, Schulzukunft. Mlieme, E. (2004): Was sind Kompetenz und wie können sie gemessen werden? Darin: Die andere Facette der Bildung. 56. Geburtstagskind, H. 6, 10-13. Otto, H.-U. / Rauschenbach, T. (Ed.) (2004).

Die Beziehung zwischen formalen und informalen Ausbildungsprozessen. M. G. C. Picht aus dem Jahr 1964: Die deutschsprachige Bildungsunglück. Rauschenbach, T./ Düx, W./ Sass, E. (Hrsg.) (2006): Informelles Erlernen in der Adoleszenz. Die vernachlässigten Aspekte der Bildungsdiskussion. In Weinheim und München: Chancen und Sichtweisen der Allgemeinbildung. Tenorth, H.-E/ Tippelt, R. (Hrsg.) (2007): Lexikon-Pädagogik. Weinheim, Basel: Beltz.

Mehr zum Thema