Bibliotheksausbildung

Büchereiausbildung

Bibliothekarinnen: Bildung in der Bücherei - Bildung & Handwerk - Bildung & Beruf Frankfurt am Main (dpa) - Es ist keine Schande, gerne in einer Bücherei zu schreiben, wenn man in einer Bücherei arbeitet, sagt Nathalie Wan. "Die 23-Jährige befindet sich in ihrem dritten Studienjahr zur Fachkraft für Medien- und Informationsdienstleistungen (FaMI) an der Universitätsbibliothek der Main. Dies kommt ihrer Schulung z. B. im Fachbereich Datenbank zu Gute.

Während der 3-jährigen Ausbildungszeit gibt es unterschiedliche Schwerpunktthemen wie Fotoagentur, Archivierung, Information and Unterbringung. Im Bereich der Bibliotheken erlernen die Auszubildenden die Beschaffung, Erfassung und Systematisierung von Büchern und anderen Materialien. Darüber hinaus berät sie Anwender, recherchiert Fachliteratur, leiht mediale Inhalte aus und organisiert Anlässe. In ihrem ersten Lehrjahr arbeitete sie im Zentrum der Geisteswissenschaftlichen Bibliothekszentrale, einer Abteilungsbibliothek der Universitätsbibliothek Frankfurt.

Aufregend ist es zu sehen, nach welchen Richtlinien die Materialien von einer Mediathek zur anderen gelangen. Büchereien leihen nicht nur die elektronischen Datenträger wie eBooks und E-Journals aus, sondern auch Bestände werden digitalisiert. "Um sie auch im Internet verfügbar zu machen", sagt Petra Schneider, die die Schulung an der Goethe-Universität ausrichtet.

Der Arbeitsbereich in der Literatur ist vielseitig. "â??Viele haben dieses staubige GemÃ?lde vor ihren Blicken, das ich gar nicht bestÃ?tigen kannâ??, sagt Wright. Unglücklicherweise haben auch Jugendliche oft überholte Ideen, sagt Barbara Lison, Vorsitzende des Bundesverbandes Deutscher Bibliotheksverbände und Direktorin der Bremer Stadtbücherei. "Einige behaupten, dass sie gern liest und glauben, dass sie dann gute Bedingungen für die Tätigkeit in einer Bücherei haben.

Wer viel lese, ruhig und unbemerkt arbeite, brauche sie nicht, wenn er Spezialisten für Medien- und Informationsdienstleistungen suche, so Kristina Lippold, Geschäftsstellenleiterin des Berufsverbandes Informationsbibliothek (BIB). Das Angebot der Büchereien richtet sich an sehr verschiedene Adressaten - vom Leseanfänger bis zum Greise. Bei den Fachleuten für Medien- und Informationsdienstleistungen im Bibliotheksbereich ist die Zahl der Auszubildenden vergleichsweise gleich geblieben.

Absolventen der Bibliotheksausbildung finden Arbeitsplätze in Stadt-, Stadt- und Hochschulbibliotheken sowie in der Administration, in Fachverlagen, aber auch in wissenschaftlichen Organisationen oder Unternehmen mit eigener Bibliothekslandschaft. In der Goethe-Universität erhalten die zukünftigen Mitarbeiter im ersten Jahr 860 EUR und im dritten Jahr 970 EUR netto. Viele von ihnen sind im Öffentlichen Sektor tätig, sagt Lippold.

Manche Spezialisten verwenden die Schulung auch als Studiengrundlage - zum Beispiel für die Arbeit in der Bibliotheksverwaltung. Absolventinnen und Absolventen anderer Fachrichtungen mit Berufserfahrung in einer Fachbibliothek können auch einen weiterführenden Masterstudiengang abschließen. Dies liegt unter anderem daran, dass viele Bibliotheksmitarbeiter auch in den nÃ??chsten Jahren das Renteneintrittsalter durchbrechen werden. Darüber hinaus sind kleine Büchereien außerhalb der großen Städte auf der Suche nach Mitarbeiter.

Lippold meldet, dass es vorkommen kann, dass ein Bachelor-Absolvent unmittelbar mit der Führung einer kleinen Bücherei beauftragt wird. Natalie Wright will ihre Sekundarschule an einer Fachhochschule abschließen und dann ein Studium beginnen. Sie haben sich zum Ziele gesetzt, sich im Technikbereich weiterzuentwickeln und später wieder in einer Bücherei zu wirken.

Mehr zum Thema