Bewerbungstipps

Anwendungstipps

Auf dieser Seite finden Sie viele Anregungen und Tipps rund um die Bewerbungsmappe. Bewerbungshinweise für Berufsanfänger. Tipps zur Bewerbung für Ihre Stellensuche. Nachfolgend finden Sie alle wichtigen Bewerbungstipps für eine effektive Stellensuche. Erhalten Sie Stellenangebote von Firmen.

Sie können auch im Bewerbungsprozess den Tisch wenden: Sie werden durch Ihre Anmeldung in Jobbörsen von erstklassigen Firmen Ihrer Branchen aufgespürt, bei Bedarf schriftlich kontaktiert und auch gleich zu einem Gespräch miteingeladen. Das erspart Ihnen viel Mühe und Sie haben bereits einen Fuss in der Türe bei der entsprechenden Firma.

Recherchen über den Auftraggeber. Wenn Sie das Jobangebot richtig gelesen haben oder wenn sich ein interessantes Unter-nehmen mit Ihnen in Verbindung gesetzt hat, ist es an der Zeit, den Arbeitsplatz und den Auftraggeber zu untersuchen: Welche Angebote hat es? Welche Industrie ist sie denn? Welcher ist der Kontakt für die Position?

Freundeskreis und Bekannter als Anwendungshilfe. Erkundigen Sie sich in Ihrem Netz, mit Ihren Kollegen, Verwandten oder auch Ihrer eigenen Gastfamilie, ob es bei den entsprechenden Unternehmern offene Stellen gibt. Darauf wird von den Personalverantwortlichen oft großen Wert gelegt, in dem die Empfehlungen zur besetzten vakanten Stelle von den Mitarbeitenden kommen. Erstens: Personalverantwortliche mögen keine überflüssigen Anrufe mit Bewerben.

Bei uns trifft der Anwendungstipp zu: Rufen Sie nicht einmal an, wenn Sie bereits auf der Unternehmenshomepage oder in der Stellenausschreibung beantwortete Nachfragen haben. So ist z.B. ein Telefonat eine gute Idee, wenn Sie im Jobangebot keinen bestimmten Kontakt für Ihre Anwendung vorfinden. Andernfalls können Sie sich spezifische Fragestellungen zur Position stellen - z.B. nach dem Bewerbungsprozess, wann die Position zu besetzen ist oder was sich hinter den im Jobangebot aufgeführten Tätigkeiten verbergen soll.

Dies sollte jedoch mit vielen Rückfragen überlastet sein, so dass der Personalverantwortliche eine knappe Zeitspanne von einer Minute benötigt, um alles zu erörtern. Sie sollten in der Mail angeben, dass Sie zur Klärung der Fragestellungen gern kontaktiert werden können. Während des Interviews kann es auch passieren, dass der Personalverantwortliche selbst eine Frage gestellt hat. Wer während des Telefonats einen positiven Gesamteindruck macht, hat im nachfolgenden Auswahlverfahren einen kleinen Vorzug, da der Personalverantwortliche Sie bereits in der Vergangenheit kannte.

Zahlreiche HR-Profis googeln Bewerber, um sich über sie zu informieren, die über die Anwendungsdokumente hinausgehen. Sie sollten also vor der eigentlichen Anwendung Ihren Eintrag in den Social Media überprüfen, um zu erfahren, was die Unternehmer bei der Suche im Internet über Sie erfahren - und was sie lieber nicht erfahren würden.

Mehr zum Thema